Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Impressionen von der Osttangente

Eine der Fotosessions aus diesem Jahr, die ich jetzt Gelegenheit hatte, aufzuarbeiten, betrifft Bilder von Regensburg und vom Hafen, die ich bei einer speziellen Gelegenheit von der Brücke der Osttangente aus geschossen habe. Die Bilder stammen aus dem August 2010.

http://lh3.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TGf9hTN6dwI/AAAAAAAACW8/MJbR5iLreTQ/s640/Osttangente-Bruecke-abends-08-2010-IMG_9354.JPG


Montag, 27. Dezember 2010

Spaziergang im Bayerhafen

Eine der Orte, wo ich sowohl gerne Radfahre als auch mit Yorki spazierengehe, ist der alte Hafen, auch "Bayerhafen" genannt. Folgende Bilder entstanden bei einem Spaziergang im Oktober am Donauufer beim Bayerhafen. Sie zeigen unter anderem ein einlaufendes Kreuzfahrtschiff, den Dom aus ungewohnter Perspektive, sowie ein Frachter auf dem Weg flussabwärts nach Osten. Und natürlich Yorki, der unbedingt in der Donau baden wollte.

http://lh3.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TR5UytrGH1I/AAAAAAAACR0/TMIwSIAOKOY/s640/Bayerhafen-Okt-2010-IMG_0699.JPG



Sonntag, 5. Dezember 2010

Besuch auf der Hutweide - herrliches Regensburgpanorama

http://lh5.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TR4_xMYKGFI/AAAAAAAACH4/znVMUfmAeZ8/s720/IMG_1196.JPG

Bei Keilberg gibt es einen naturgeschützten Hügel mit einer wunderbaren Aussicht auf Regensburg. Er enthält ein Gipfelkreuz und der Platz heißt "Auf der Hutweide".  Hier hat man einen wunderbares Panorama über die Stadt. Es ist beliebter Ort für Spaziergänger, aber auch für Romantiker, die den Sonnenuntergang genießen.

Samstag, 4. Dezember 2010

Markus Lüpertz im Kunstforum, Regensburg

http://lh3.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TPpyDQEbV8I/AAAAAAAACCk/q4uE89Ay37E/s720/luepertz-kunstforum-18112010-IMG_1296_ausschnitt-ji.jpg

Markus Lüpertz

Am 18. November 2010 fand die Eröffnungsfeier für eine  Ausstellung der Werke Markus Lüpertz im  Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg statt. Wegen anderweitigen Verpflichtungen konnten meine Begleiter und ich erst nach dem öffentlichen Teil erscheinen. Der Künstler und die Gäste waren schon im Aufbruch. Dafür konnten wir mit mehr Ruhe die Bilder und Skulpturen auf uns wirken lassen.

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Dieter Drexl Jahresausstellung 2010

Dieter Drexl:  Jahresschau
am Samstag, den 4.12.2010 von 14 bis 20 Uhr und
am Sonntag, den 5.12.2010 von 14 bis 18 Uhr
in den Räumen in der Dechbettener Straße 34 a, 93049 Regensburg.




Wie jedes Jahr gibt´s bei gemütlichem Plaudern:
- Gudruns feine Häppchen, Gutes zu trinken,
- Floristik von Ingrid Gerber,
- Graphit-Ton-Keramiken von Otto Donaubauer,
- vielleicht eine Überraschung und natürlich, fast hätte ich es vergessen,
- Bilder über Bilder!

Samstag, 20. November 2010

Video von der Heartchor-Premiere

Der Heartchor Regensburg hat seine Premiere für "Songs of Heaven & Hell" hinter sich. Nächster Termin ist der 27. November 2010, dann gibt es noch ein Konzert am 28. November 2010. Von der Premiere gibt es auch ein Video mit Interviews, zu finden auf youtube, oder auch: hier!

Mittwoch, 17. November 2010

„Josef Alzheimer Kulturanstiftung“ vergibt alternativen Förderpreis an Jakob Friedl

Regensburg, 17.11.2010, nachmittags im Auerbräu: In einer launigen und leicht satirischen Preisverleihung hat die eigens dafür gegründete „Josef-Alzheimer-Kulturanstiftung“ heute einen  Kulturförderpreis" an Jakob Friedl verliehen. Das Auer-Bräu war voll, die Stimmung hervorragend, die Ansprachen - wie nicht anders zu erwarten - voller Wortwitz und die schräge musikalische Untermalung exzellent. Im Anschluss lud Mierswa die Anwesenden zu Freibier und zu Kaffe und Kuchen (von Opera) ein: "Alles muss raus!".

http://lh6.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TOQKsnHbUmI/AAAAAAAACBI/3XryPnZ3CLo/s720/IMG_1233.JPG



Der Preis ging an Jakob Friedl, der in 2009 und 2010 diverse Aktionen zum Deckel und den Katakomben des ursprünglich geplanten Europabrunnens durchgeführt hatte.

Hintergrund er Aktion:  Die Stadt vergibt jährlich sowohl einen Kulturpreis als auch einen Kulturförderpreis, Während der Kulturpreis für 2010 an „Jazzpapst“ Richard Wiedamann verliehen wurde, gab es diesmal keinen Kulturförderpreis. Angeblicher Grund gemäß Zeitungsmeldung: Der neu besetzte Kulturbeirat hatte offenbar nicht genügend Zeit, um Kandidaten vorzuschlagen.


Jakob Friedl

Dienstag, 2. November 2010

Ausstellung des Kunstverein GRAZ e.V.; - Bambini di PRAH-HA

Veranstaltungshinweis:

Bambini di PRA-HA

Heavy Metal - von Jan Mraz

Künstler: Jan Mráz, Aleš Brázdil, Jakub Hubálek, Martin Krajc

Ausstellungseröffnung: Samstag, den 13. November 2010, 20 Uhr


Die Vernissage wird von Filip Cerny, Valentin Stüberl München mit kleinen tschechischen Leckereien unterstützt.

Anschließende Ausstellung: 13. November - 04. Dezember 2010

Ort: KunstvereinGRAZ e.V., Schäffnerstr. 21, Hinterhof

Veranstalter: KunstvereinGRAZ e.V.
Kuratoren: Nadja Plagens und Rayk Amelang

Dienstag, 19. Oktober 2010

Galli-Theater Regensburg: Lucie Lauthals und Frau Gogik

Am 8. Oktober hatte ein neues Kindertheater-Stück vom Galli-Theater Regensburg seine Premiere: Lucie Lauthals und Frau Gogik - eine Krachmacherin als Schülerin und eine Stillsitzerin als Lehrerin (Frau Gogik, Vornäme "Päda" - "aber das ist eine andere Geschichte"). Die Darsteller: Gabriele Wanielik als Lehrerin und Gerlinde Munoz als quirlige, Pippi-Langstrumpf-ähnliche Schülerin.







Sonntag, 17. Oktober 2010

Tag der offenen Ateliers in Regensburg – am Sonntag, den 17. Oktober2010

Der Tag des offenen Ateliers ist wieder da. Wann?

Am Sonntag, 17. Oktober 2010

zwischen 12 und 18 Uhr

Die Türen von 16 Ateliers mit 25 Künstlerinnen und Künstlern in Regensburg sind an diesem Nachmittag geöffnet und können ohne Anmeldung besichtigt werden.

Die Künstler des Berufsverbandes Bildender Künstler bieten dabei über die eigene Kunst hinaus laut Meldung noch einiges mehr: Kunstaktionen und interessante Gastkünstler warten auf die Kunstinteressierten. So wird  ein Stadtrundgang der besonderen Art versprochen

Die Details sind schwer zu finden. Fündig wurde ich hier:

Auf der Set des BBK (Berufsverband bildender Künstler): http://www.kunst-in-ostbayern.de./neues.htm?news_id=16

Dort ist auch ein Flyer eingescannt, allerdings ist die Auflösung etwas schwach. Es schadet nicht, parallel dazu maps.google.com geöffnet zu halten, und dort die Adressen einzugeben: bbk_flyer_off.ateliers_2010_032scr.pdf

Das sind die angekündigten Ateliers:


Künstlerhaus Andreasstadel


  • -  Inken Töpffer, Atelier 2, I. Stock

  • -  Pomodoro Bolzano, Atelier Nr. 4, I. Stock

  • -  Martin Scherm, Atelier16, II Stock

  Gisela Conrad, Atelier Köhlerstraße 2 a

  Roswitha Frank,   Atelier Wahlenstraße 2

 Stefan Göler,   Atelier Bruderwöhrdstraße 6

 Kunstverein Graz,  Ateliers Schäffnerstraße 21


  •  Jörg Haala – Tipps & Tricks zum Herstellen von Streetart Sprühschablonen

  •  Christian Havlicek - Dia-Performance im Hof

  •  Jürgen Huber

  •  Renate Christin

 Rita Karrer,  Atelier Hermann-Köhlstraße 3 B

 Günter Kempf,   Atelier Bei der Rinnen 16

 Oleg Kuzenko,   Atelier Auweg 42 a

 Isolde von Reusner / Christian Wilhelm,  Atelier Augustinerplatz 3 - digitale Bilderwelt, Kunstinteraktion-begreifen/entgreifen

 Jörg Schemmann,  Atelier Bruderwöhrdstraße 12


  •   Gastkünstler: Christian Lucian Hamsea, Erlangen

 Matthias Schlüter,   Atelier Guteinstraße 4

 Jürgen Schönleber,   Atelier Maierhoferstraße 1

 Stadtkunst,   Ateliers Prüfeningerstraße 30


  •  Peter Giggelberger

  •  Günter Klobouk

  •  Liz Zitzelsberger

 Barbara Stefan,  Atelier Posthorngässchen 1

 Mariana Steiner,  Atelier Prüfeningerstraße 77


  •  Buchvorstellung „Das Herz der Dinge“

  •  14 Uhr Lesung Hubert Schirneck

  •  17 Uhr Diavortrag. Feuerland/Patagonien „Malend Reisen“

 Thomas Thalhammer/,   Barbara Konstanze Hillenbrand,   Atelier Von-der-Tann-Str. 21

Montag, 11. Oktober 2010

Premiere am Freitag, den 12.11.2010: das Heartchor-Konzert

Der kultige Regensburger Chor hat sein neuestes Projekt fertiggestellt. Und es wird interessanter denn je, das kann ich Euch versprechen. Zwar konnte ich dieses Jahr aus beruflichen Gründen nicht mit proben und werde bei den Konzerten nicht mit auftreten, aber ich habe das Projekt intensiv mit verfolgt.

Welche Dynamik das Thema entwickeln sollte, welche Einsichten, Erkenntnisse, seelischen Grenzgänge und Gänsehauteffekte es bei den Proben verursachen sollte - niemand ahnte das voraus, als Chorleiter  Markus Dankesreiter das Projekt vor einem Jahr vorschlug. Aber allzuviel will ich nicht verraten. Also ein paar Fakten:

Der Titel lautet "Songs and Heaven & Hell". Eine Reise durch Himmel und Hölle mit Liedern und literarischen Texten also




Sonntag, 3. Oktober 2010

Regensburger Tagebuch baut um


Ich stelle derzeit das Tagebuch technisch um. Das bedeutet für die nächste Zeit: uneinheitliches Layout und unfertige Webseiteninhalte. Da ich an mehreren Projekten gleichzeitig arbeite - u.a. läuft ein Abgabetermin für ein Fernlehrgangsbuch ab - wird das noch ein oder zwei Wochen so bleiben.

Ich bitte um Nachsicht! Und ich bitte die Stammleser weiterhin um Treue - trotz Beschwerde über die derzeitige "Bleiwüste" auf der Startseite.


Übrigens derzeit sind es 5.800 Besucher, die monatlich die Seiten ansehen, der Tagesschnitt beträgt 195 Besucher, die täglich 1.036 Seiten aufrufen. Vor einem Jahr waren es noch 1.800 Besucher.

Und wer noch mehr Technisches wissen will: Die Umstellung läuft auf eine Kombination mit Wordpress hinaus, ebenso auf meinem Recht-und-Steuern-Blog (burkes.de/blog).

Donnerstag, 30. September 2010

In eigener Sache: Regensburger Tagebuch baut um



Ich stelle seit einigen Wochen das Tagebuch technisch um. Das bedeutet für die nächste Zeit: uneinheitliches Layout und unfertige Webseiteninhalte. Da ich an mehreren Projekten gleichzeitig arbeite - u.a. läuft ein Abgabetermin für ein Fernlehrgangsbuch ab - wird das noch ein oder zwei Wochen so bleiben.

Ich bitte um Nachsicht! Und ich bitte die Stammleser weiterhin um Treue - trotz Beschwerde über die derzeitige "Bleiwüste" auf der Startseite.




Übrigens derzeit sind es 5.800 Besucher, die monatlich die Seiten ansehen, der Tagesschnitt beträgt 195 Besucher, die täglich 1.036 Seiten aufrufen. Vor einem Jahr waren es noch 1.800 Besucher.

Und wer noch mehr Technisches wissen will: Die Umstellung läuft auf eine Kombination mit Wordpress hinaus, ebenso auf meinem Recht-und-Steuern-Blog (burkes.de/blog).

Sonntag, 26. September 2010

Nachlese: Gang durch den Regensburger Galerienabend 2010

Es hat sich gelohnt. Bombenstimmung in der Stadt und in den Galerien, und jede Menge Bekannte, die ich getroffen habe. Und natürlich wieder neue Bekanntschaften.

Viele Bilder gibt es nicht, und die Bilder sind in mäßiger Qualität. Wegen der Krücken konnte ich nur meine alte  kleine Minikamera mitnehmen.


http://lh5.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TJ58NOwu79I/AAAAAAAABeA/pguxwtf7KpM/galerienabend-2010-PICT0518.jpg


Samstag, 25. September 2010

Regensburger Galerienabend 2010 - jetzt!


Aufgewacht und raus aus dem Haus! Der Galerienabend ist da, heute am Samstag den 25. September 2010, zwischen 18.00 Uhr und 24.00 Uhr. Pfeif auf die Unannehmlichkeiten - ich quäl mich da jetzt durch, mitsamt Krücken und Schmerzen. Schließlich habe ich mich wochenlang drauf gefreut. Und wie ich schon im August sehen konnte: es wird wirklich Interessantes geboten!

 

 

Termin:

25.09.2010
18.00 - 24.00 Uhr

Kategorie:

Ausstellungen

Beschreibung:

Kunstkaontor Westnerwacht
Kunst-und Gewerbeverein
Galerie Hammer
KUNSTKABINETT
brigitte berndt SCHMUCK
Kleine Galerie
Galerei Brigitte Knyrim
Galerei Peter Bäumler
Kunstverein GRAZ
galerie konstantin b.
Dr. Erdel Verlag und Galerie 

 

Internet:

www.regensburger-galerienabend.de

Donnerstag, 23. September 2010

Kunstverein GRAZ: Straßenkunst - Teil 2 (Bilder)

 (Artikel konnte noch nicht vollständig wieder hergestellt werden)


Regensburger Tagebuch




Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch


Straßenkunst mit Licht:

Zuerst dachte ich: auf ein Bild drübermalen - das ist doch uninteressant. Aber es sind reine Fotos Lichtaktionen. Die Kamera steht auf Langzeitbelichtung und jemand malt Lichtspuren in die Luft. Manchmal so geschickt, dass man nicht einmal mehr den Akteur sieht.

Regensburger Tagebuch

Regensburger Tagebuch

Wie kann jemand so exakte Buchstaben setzen!? Noch dazu spiegelverkehrt!

Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Regensburger Tagebuch
Da immer noch viel Missverständnisse herrschen, hier ein Hinweis: der Kunstverein GRAZ ist ein REGENSBURGER Kunstverein und hat nichts mit der Stadt Graz zu tun.

Selbstbeschreibung aus der Homepage www.kunstvereingraz.de:

Mitten im Stadtzentrum von Regensburg liegt der Kunstverein GRAZ, der Ateliers, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume auf über 600 qm beherbergt.


  • Ziel des Vereins ist, zeitgemässe Regensburger Kulturaktivitäten zu organisieren. Dies geschieht durch Kommunikation, Ausstellungen, Konzerte, Theater, Tanz, Symposien und Bildungsveranstaltungen.

  • Durch die multimediale Zusammensetzung des Vereins, vor allem durch die Kooperationsbereitschaft mit anderen Projekten, verspricht sich GRAZ eine massgebliche Bereicherung des Regensburger Kulturlebens.




Wer sind die aktuellen Macher des GRAZ, jetzt, nach dem Umzug von der Ladehofstraße in die Altstadt und die Neuformatierung nach dem schmerzhaften Tod eines ihrer Mitstreiters? Hier sind sie:


  • Jürgen Huber

  • Gisela Bender

  • Christian Havlicek

  • Rayk Amelang

  • Franz Pröbster Kunzel

  • Renate Christin

  • Eva Karl

  • Albert Plank

  • Florian Toperngpong

  • Sigurd Roscher

  • Marian Mure

  • Mathias (Säm) Wagner


Und was macht man, wenn man immer über die neuesten Veranstaltungen des GRAZ informiert sein will? Wie wäre es mit einem Newsletter?

http://www.kunstvereingraz.de/seite/newsletter/newsletter.php

Haidplatz-Stolperstein legt Regensburger Tagebuchschreiber lahm



"Gestern stolperte ich und verlor das Übergewicht". Haha, schön wär's, wenn der Kalauer zuträfe. Aber leider war es das Gleichgewicht, und das auch nicht gestern, sondern am vergangenen Sonntag. Jetzt humple ich rum mit Schiene Krücken und Bänderriss, und kann die letzten schönen Sommersonnentage nicht ausnutzen.

Der "Stolperstein" am Haidplatz war es, der jetzt auch mich lahmgelegt hat. Ich sage "DER" Stolperstein, weil er offenbar schon amtsbekannt und stadtbekannt ist. Ich war mit Yorki am Haidplatz unterweg, Sonntag nacht so um zehn. Ein paar Sekunden zuvor war ich auf den Gehsteig vor dem Gyros-Imbissladen getreten um Wutzl auf den Arm zu nehmen, zwei Meter weiter musste ich wieder auf runter auf die Straße, um drei Touristen auszuweichen, die als Gruppe daherkam. Aber was war das? Der Bordstein war plötzlich geschrumpft, nur noch halb so hoch wie vorher! Damit hatte mein Unterbewusstsein nicht gerechnet - ich geriet gnadenlos in's Stolpern. Da war nicht's mehr zu retten. Yorki flog durch die Luft und klatschte jaulend auf's Pflaster und ich begrüßte ihn auch recht heftig, den Boden.

Sonntag, 19. September 2010

Bilder vom Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Regensburg 2010






Tipp für Eltern und Kinder: Tag der Offenen Tür bei der Berufsfeuerwehr Regensburg

Tag der offenen Tür
Feuerwehr Regensburg

Sonntag, dem 19. September 2010
10 bis 16 Uhr



Die Berufsfeuerwehr in der Greflingerstraße hat heute wieder Tag der offenen Tür.

Der Tag der offenen Tür bei der Berufsfeuerwehr verkommt nie zu einem bloßen Aha-Rundlauf mit Brotzeit, sondern ist von jeder Ecke zur anderen interessant und lehrreich, weshalb ich hier so vehement Werbung dafür mache.

Samstag, 18. September 2010

Theaterfest 2010 - Regensburger Theatersaison wird eröffnet

Am 19. September 2010 um 11 Uhr öffnet das Stadttheater seine Pforten und beendet die Sommerzeit.

Neben künstlerischen Programmen wird ganz besonders der Blick hinter die Kulissen groß geschrieben. Auf der Bühne, in den Foyers und auf der Probebühne, aber natürlich auch im Theatercafé erwarten große und kleine Gäste des Theaterfestes szenische und musikalische Einblicke. Künstlerinnen und Künstler präsentieren Kost­proben aus den neuen Produktionen.

Sie haben Kinder? Das Theaterfest ist auch dieses Jahr als  Familienfest konzipiert - mit familienfreund­lichen Angeboten der Theatergastronomie zur Stärkung an einem langen Theatertag. Wie immer finden beim Theater­fest die ersten Vorstellungen der Spielzeit statt – und die sind den jüngsten Besucherinnen und Besuchern mit „Oh, wie schön ist Panama“ und „Westindische Früchte“ gewidmet.

Donnerstag, 9. September 2010

Kunst: Finissage Freundschaft 2010 am 11. September



Finissage des Symposiums "Freundschaft 2010" im Kunstverein Graz Regensburg.

Am Samstag, den 11. September 2010
um 20 Uhr
Schäffnerstraße 21
93047 Regensburg

Eva Karl liest Kurzgeschichten zum Thema Schlaflosigkeit
sullen...silence bietet dazu melancholischen Indie-Pop

Kuratorin ist die Künstlerin Renate Christin.
Die Ausstellung des Symposiums "Freundschaft 2010" ist außerdem zum letzten Mal zu sehen.

Sonntag, 5. September 2010

Startschuss zur Umstellung auf Wordpress

Regensburg, 5.9.2010.

Heute haben wir das Regensburger Tagebuch mit  Wordpress ausgestattet. Es ist also das Jahr Null after wordpress, Null Uhr Null Null.

Sonntag, 29. August 2010

Bilder von der Metropolis-Aufführung im Rahmen der RegensburgerStummfilmwoche am 28.8.2010

Was für ein Film. Was für eine Veranstaltung. Was für ein Tag.

Ich möchte so viel schreiben, zu diesem Film und dieser Aufführung, so dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll. Also stelle ich wieder mal nur die Bilder ein.

Bei der Gelegenheit möchte ich auch auf den Arbeitskreis Film hinweisen, der die Regensburger Stummfilmwoche seit 30 Jahren organisiert und zwei Regensburger Kinos betreibt. Er hat sowohl Würdigung als auch Unterstützung verdient.

... (ab hier konnte ich den über Jahre hinweg verlorengegangenen Artikeltext nicht mehr rekonstruieren, Burkes, Dez. 2014)




Mittwoch, 25. August 2010

DER HAMMER: Metropolis von Fritz Lang, in der Minoritenkirche, in der Fassung 2010

Das ist die Sensation im Rahmen der Regensburger Stummfilmwoche

Metropolis (D 1927, Regisseur Fritz Lang).

 am Samstag den 28. August 2010 in der Minoritenkirche in Regensburg.

Es läuft  die  rekonstruierte Urfassung von Langs expressionistischer Zukunftsvision, die in diesem Jahr erst auf der Berlinale Premiere feierte und inzwischen als einziger Film zum Weltdokumentenerbe der UNESCO gehört.




METROPOLIS trailer from Jon Miller on Vimeo.

This 1927 restored masterpiece of science fiction was shown at the 2010 TCM Classic Film Festival to rave reviews. I was fortunate to be able to work on getting the movie prepared and cutting this trailer.





Der Film "Metropolis" war schon immer etwas Besonderes. Der Film wurde nicht umsonst als Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen (siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Metropolis_%28Film%29)

Aber auch die jüngste Geschichte um die Entdeckung der Urfassung ist eine spannende Story für sich. Vielleicht haben Sie die Dokumentation auf arte gesehen, falls nicht, ganz kurz: bisher war Fritz Langs "Metropolis"  nur in einer verstümmelten Fassung zu sehen gewesen. Und das führte dazu, dass das Meisterwerk nie zu seinem filmischen Rhythmus fand, den das Original hatte. Zu groß waren die Sprünge in der Handlung und in den Bewegungen der Protagonisten.

Bis im Jahre 2008 in Argentinien eine Fassung des längst für verloren geglaubte  "Metropolis"-Films auftauchte. Eine Sensation, an die erst einmal niemand glaubte, bis Filmhistoriker das Material sichteten (vgl. Kapitel in Wikipedia Rekonstruktion 2010; Filmbericht auf arte).

Dies rekonstruierte Version, die in 2010 in Berlin Weltpremiere hat, wird hier gezeigt.

Aber das ist der Sensation immer noch nicht genug - es kommt noch dicker: die Filmmusik

Samstag, 21. August 2010

Freitag, 20. August 2010

Die Regensburger Herbstdult 2010 kommt

Ich bin in Regensburg und es ist gerade erst mal Samstag, der 14. August 2010. Das Riesenrad ist wieder sichtbar und signalisiert: die Herbstdult wird vorbereitet. Jetzt schon? Pfui Deibel! Musste das jetzt so schnell gehen?




Wann geht' dann wirklich los?

Eröffnungsfeuerwerk: Freitag, 27. August  22:00 Uhr .

Das Abschlussfeuerwerk, welches das letzte Dultwochenende einläutet, wird am Freitag, 10. September gegen 22:00 Uhr abgebrannt.
Dulttermine

Dauer der Herbstdult 2010: vom 27.08 bis 12.09.10

Der Kindertag wurde zum Familientag

Aus dem ehemaligen Kindernachmittag ist ein Familientag geworden, lese ich auf der Homepage der Regensburger Dult (www.dult-regensburg.de). Nicht nur die Jüngsten, die ganze Familie kann demnach profitieren.Jeden Mittwoch sind die Fahr- und Eintrittspreise den ganzen Tag über stark reduziert.

Die Regensburger blaue Nacht kommt wieder!

Die blaue Nacht kommt wieder!

Versprochen wird heuer im Jahre 2010  wieder ein lockeres und vielfältiges Rahmenprogramm – diesmal unter dem Motto „Wind“.

Kulturelle Highlights und beste Unterhaltung Kurzführungen durchs Kunstforum Musik vom Chanson bis zum Big-Beat-Act Kabarett, Tanz, Performance, Lesung, Ballett Entspannte Sommernachtsatmosphäre Samstag, 7. August, ab 17 Uhr, im und am Kunstforum Ostdeutsche Galerie

 Die Blaue Nacht war in den letzten Jahren meines Erachtens eine wirklich gelungene Aktion, die nicht nur von Kunstfreunden, sondern ganz allgemein von Regensburgern begeistert aufgenommen wurde.

Der starke Besucherandrang und die vielen Gespräche, die ich geführt oder mit erlebt habe, zeigte uns allen, wie stark das Interesse des Bürgers an Kultur und Kunst ist, und dass es solche Aktionen benötigt, um dieses Interesse nicht etwa erst zu wecken, sondern zu befriedigen.

 Programm: Ab 17:30 Uhr bietet das Kunstforum halbstündlich Kurzführungen durch die Sammlungen des Kunstforums, durch die Ausstellung „Lovis Corinth Preis 2010 – Marcin Maciejowski“ und „Von Morphiumteufeln und Vogelmenschen… Alfred Kubins Nebenwelten“ an. Treffpunkt ist an der Kasse des Kunstforums.

Mittwoch, 18. August 2010

Regensburg am Ironman-Tag


1. August 2010, kurz vor Mitternacht. Der Ironman fand in Regensburg statt. Vor einer Stunde wurden in Stadtamhof die letzten Ankömmlinge begrüßt. Die Bilder habe ich in drei Bilderalben bei meinem Picasa-Account eingestellt:.


Die Reise begann im Westen, gegen den Läuferstrom am Donauufer entlang bis zur Ludwigstraße. Nach eine Pause bei Tiziano bin ich wieder zurück nach Westen, hinaus bis zur Schillerwiese und dem Baggersee, wo mir leider die Sonne entwischte. Danach gab es interessante Begegnungen und Gespräche mit Helfern und ich habe versucht, ein paar Nachtaufnahmen zu machen. Die letzten Fotos machte ich in Stadtamhof beim Zieleinlauf, und zwar in der letzten halben Stunde, also ca von 22.30 bis 23.00 Uhr.

Montag, 16. August 2010

Besuch auf der Walhalla


Nachfolgender Bilderbericht stammt  vom 16. August 2010. Gerlinde Baumann hatte Gäste aus Spanien zu Besuch; gemeinsame Freunde, die ich auch kannte. Zusammen besuchten wir die Walhalla in Donaustauf.

Allerdings war das Wetter eher schlecht, und die Walhalla war eine halbe Baustelle. Außen wie innen. Vergnügen hatten wir trotzdem.

http://lh3.ggpht.com/_uzLsIJX7LLU/TG1bXUGgrHI/AAAAAAAACfI/Qm9quIeztcY/s640/Walhalla-spanische-Besucher-16.8.10-IMG_9598_ji.jpg


Sonntag, 8. August 2010

Internationales Künstlersymposium vom 21. bis 27. August 2010

Aus einer Pressemitteilung des Regensburger Kunstvereins GRAZ vom 22.06.2010:

Internationales Künstlersymposium 2010

Titel: FREUNDSCHAFT 2010
„Aufbruch in die Moderne - und nun?“

Dieses Symposium wurde von BMW Werk Regensburg aus dem Jahresprogramm 2010 des KunstvereinGRAZ e.V. als Jahresveranstaltung ausgewählt.

Datum: 21. – 27. August 2010

Finissage/Ausstellungseröffnung: Freitag, 27. August, 20 Uhr

Anschließende Ausstellung: 28. August – 11. September 2010

Ort: KunstvereinGRAZ e.V., Schäffnerstr. 21, Hinterhof

Veranstalter: KunstvereinGRAZ e.V., Organisatorin: Renate Christin

Teilnehmer: Künstler/innen aus Deutschland, Österreich, Italien, Belgien, Tschechien, Polen



Samstag, 7. August 2010

Fotoausstellung am 13. September 2010 in der "Jazz-Club-Galerie"

Mangels Zeit zur redaktionellen Aufbereitung übernehme ich einfach den Text aus der PDF-Einladungskarte - komplett mit  Kleinschreibung:



ausstellung
zur eröffnung der ausstellung innerhalb – außerhalb der Grenzen
tamási gábor


am montag, 13. september 2010, 19 uhr

in der jazz-club-galerie
restaurant leerer beutel
bertoldstraße 9, 93047 regensburg

laden wir sie und ihre freunde herzlich ein

begrüßung: winni freisleben
einführung: stefan hanke

ausstellungsdauer: 14. september – 31. oktober 2010
öffnungszeiten: di – so 11 – 23 uhr
mo 19 – 23 uhr

gábor tamási, fotograf aus budapest/ungarn, zeigt mit seinem fotoessay
schwarz-weiß fotos über seinen einwöchigen aufenthalt 2008 in dem
größtenteils ungarischen dorf homoródalmás (meresti) in siebenbürgen/rumänien.

Sonntag, 1. August 2010

Vernissage: Ornella Reni, All the World is a Stage, Freitag 6. August

Zwei Monate war die Galerie des auf Kunst spezialisierten Regensburger Erdel-Verlags am Fischmarkt geschlossen Am 6. August 2010 wird sie wieder eröffnet. Der Verlag hatte die Zeit genutzt: für die Organisation  des Kulturfestes "Theatrale Regensburg 2010". Mehr als ein halbes Jahr wird sich die Galerie am Fischmarkt mit dem Thema Theater und bildende Kunst beschäftigen, so heißt es auf der ebenfalls neu gestalteten Webseite des Verlags.

Die Ausstellung von Ornella Reni, die am Freitag den 6. auzgust um 20 Uhr eröffnet wird, ist Teil dieses Theaterzyklus.  Die Daten, laut Einladungskarte:


  • Ornella Reni, All the World's a Stage, theatrale Installationen

  • 6. August - 17. September 2010

  • Ausstellungseröffnung am Freitag, den 6. August 2010 um 20 Uhr.

  • Ort: Galerie Dr. Erdel Verlag, Fischmarkt 3, 93047 Regensburg

Siehe auch: Erdel Verlag Ausstellungsraum am Fischmarkt auf meiner Spezialseite "Galerien in Regensburg"

Folgendes Video fand ich noch auf youtube:




Dienstag, 20. Juli 2010

Tipp: OTHELLO als Open-Air-Spektakel im Schloss Köfering

Artikel rekonstruiert im Mai 2015;
die Bilder sind leider endgültig verloren

Regensburg,  20.07.2010
Soeben erhalte ich folgende interessante Informationen:  Die AMERICAN DRAMA GROUP & TNT THEATRE BRITAIN veranstaltet am 23. 7. 2010 eine Open-Air-Theateraufführung in der Nähe von Regensburg, und zwar im Wasserschloss Köfering:

  

 OTHELLO


FREILICHTTHEATERAUFFÜHRUNG AUF
SCHLOSS KÖFERING

 am 23. Juli 2010


Samstag, 10. Juli 2010

Veranstaltungstipp für den 25. Juli: Heiß Zwei Drei

Eröffnung der Ausstellung

Heiß Zwei (Drei)
Stepan Prokop, Kristyna Pleskova, Jakub Caja    

(drei Künstler aus Pilsen)

 am

Sonntag 25. Juli, 19 Uhr

       in der Jazz-Club-Galerie
       Restaurant Leerer Beutel
       Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg

       Begrüßung: Winni Freisleben
       Einführung: Renate Christin

      + Jazz

Ausstellungsdauer: 26. Juli – 12. September 2010
Öffnungszeiten: Di – So 11 – 23 Uhr
Mo       19 – 23 Uhr

Dienstag, 15. Juni 2010

Das Wetter für Regensburg mal anders

Ich hoffe, Sie haben zu Ihrem Browser das Flash-Plugin installiert, sonst können Sie die folgende Überraschung nicht sehen. Eine hervorragende Idee, technisch meisterhaft umgesetzt, die Wetterdarstellung von YoWeather. Es gibt sie für den Desktop, sozusagen als Wallpaper (aber wohl kostenpflichtig, so wie ich das verstehe) und zum Einbinden in Webseiten.

Folgendes Modul habe ich für die Wettervorhersage für Regensburg konfiguriert. Sie können oben verschiedene Uhrzeiten anklicken, oder künftige Tage anwählen. Das Wetter wird bildlich dargestellt und sogar das Tageslicht wird simuliert.



YoWindow.com Forecast by yr.no



Dieses Modul für die Wettervorhersage Regensburg habe ich dauerhaft auf die Unterseite "http://www.regensburger-tagebuch.de/p/wetter.html" eingebunden.

Montag, 24. Mai 2010

Der Regensburger Heartchor twittert!

Folgt dem Heartchor


auf Twitter




Der Heartchor Regensburg hat einen Twitteraccount eingerichtet, der auch schon fleißig benutzt wird. Somit können auch Dritte interessante Details über das aktuelle Projekt stibitzen.


Samstag, 22. Mai 2010

Kunstverein GRAZ Jahresrückblick 2010







Der Kunstverein GRAZ lud die Fördermitglieder zur jährlichen Rückschau ein. Lebendig und und voller Begeisterung erzählten Jürgen Huber und Gisela Bender von dern Veranstaltungen der letzten 12 Monate. Außerdem wurde der neue Vorstand vorgestellt. Es gab ein Buffet und man konnte die Bilder und Skulpturen der letzten Ausstellung ansehen







Samstag, 15. Mai 2010

Der König kehrt zurück!



Unter dem Motto „Der König kehrt zurück“ feierte die Stadt am Sonntag die Rückkehr des Reiterdenkmals von König Ludwig I. auf den Domplatz in Regensburg.

Tausende von Menschen, darunter auch die Königlichen Hoheiten Prinz und Prinzessin Christoph von Bayern, brachen in Jubel aus, als die 1,6 Tonnen schwere Statue auf ihren Sockel gehievt wurde. Ermöglicht hatten dies der Verein „Welterbe Kulturfonds Regensburg – die Förderer" und die Bischofshofbrauerei.

Dabei wusste ich nie, dass dort jemals ein Denkmal stand, genausowenig wie die meisten übrigen Regensburger. Das 1902 aufgestellte Denkmal wurde nämlich 1936 von den Nazis entfernt. Seitdem stand es in der Allee beim Ernst-Reuter-platz, wo ic es nur unbewusst wahrgenommen hatte. 2008 benannt die Restaurierung in der Brauerei Bischofshof.

Der Verein „Welterbe Kulturfonds Regensburg – Die Förderer“ und die Brauerei Bischofshof haben die Sanierung und Rückversetzung an den Domplatz zusammen mit anderen Sponsoren finanziert und betrieben.


Links:

Donnerstag, 1. April 2010

Kalligrafie - Aufruf zur Rosenrevolution von Hans Maierhofer



Der Kalligraf Hans Maierhofer präsentiert im Frühjahr 2010 einhundert Arbeiten in Regensburg und München: Am Donnerstag, den 6. Mai 2010 wird in der Seniorenresidenz Thurn und Taxis der Zyklus vollendet.

Mit der Ausstellungseröffnung um 18.30 Uhr ist die dritte Ausstellung der Aktion „drei in einem 100 Kalligrafien Kalligrafie bayernweit“ eröffnet.

Unter dem Motto

Aufruf zur Rosenrevolution“

präsentiert Hans Maierhofer großformatige Texte, die einladen zum Verweilen und Nachdenken.
Kalligrafie – ist die Kunst des „Schönschreibens“ in Verbindung mit der Erzielung perfekter ästhetischer Ausgewogenheit und dem Sichtbarmachen von Emotionen.

Montag, 8. März 2010

Vernisssage-Hinweis: Tone Schmid und Jürgen Huber "... esse nicht dengelben Schnee ..."

Artikel rekonstruiert und neu veröffentlicht im Februar 2016


Ausstellungseröffnung zu "... esse nicht den gelben Schnee ..."

Künstler:


  • Tone Schmid, Skulptur und Installation,

  • Jürgen Huber, grobe Malerei



header.jpg




Dienstag, 12. Januar 2010