Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 30. Mai 2011

Wenn der Dauerlärm nervt, Teil 2: Viel Lärm um agilis?

(Fortsetzung vonWenn der Dauerlärm nervt Teil I)

Im Stadtosten rumort es. Die Anwohner werden immer wütender und verzweifelter. Sie sind machtlos gegen den Dauerlärm, den die Privatbahn "Agilis" veranstaltet. Betroffen sind  Blumenstraße, Bienenheimweg, Guerickestraße und Kleingartensiedlung Guerickestraße.

https://lh6.googleusercontent.com/-nzHqEj7Uyr0/TX83avLAJ6I/AAAAAAAAJ7U/h5HvkWKNf98/s576/IMG_2116.JPG


Donnerstag, 26. Mai 2011

Ausstellungseröffnung Zhao Bin “Contemporary Art”

Der Dr. Erdel Verlag eröffnet am 27. Mai 2011 um 20:00 in seiner Galerie am Fischmarkt 3 die Ausstellung "DANDAI YISHU - Contemporary Art" mit Bildern und Grafiken des chinesischen Künstlers Zhao Bin. Der Künstler wird anwesend sein.



Künstlerportrait


 


 Gezeigt werden Arbeiten aus drei Bereichen, in denen Zhao Bin arbeitet:

1. Münchener Arbeiten aus den letzten 8 Jahren 
2. Meister Bin - eine Reflektion in Selbstporträts 
3. Contemporary Art- 2010 - Arbeiten zur chinesischen Kunst


Die Arbeiten von Zhao Bin bilden einen wichtigen Beitrag zum Stand der chinesischen bildenden Kunst. Zhao Bin, der vom Dr. Erdel Verlag nun zum fünften Mal ausgestellt wird, hat in Changsa (China) und an der Kunsthochschule in München studiert und sein Studium in München vor einigen Jahren mit Auszeichnung abgeschlossen. Seine Arbeiten befinden sich bereits heute in wichtigen Sammlungen.



Abbildung zum Thema der Ausstellung


Sonntag, 15. Mai 2011

Neue Aspekte bei der Donaumarkt-Bebauung, Teil 2

Fortsetzung von Teil 1 (Neue Aspekte bei der Donaumarkt-Bebauung)


Die Donaulände jetzt


In der Donaulände, also dem unteren Teil des Marc-Aurel-Ufers zwischen Hengstenbergbrücke und Nibelungenbrücke, ist in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderschöne Spazier- und Erholungsstrecke entstanden, die ihren eigenen Flair hat. Diese Atmosphäre lebt zum Teil von den anlegenden Kreuzfahrtschiffen, zum Teil aber auch einfach von der Landschaft.


Ich wollte schon seit längerem eine entsprechende Artikelserie erstellen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Jedoch kann ich einige von den gesammelten Bildern verwenden, um dem Leser deutlich zu machen, wie die Donaulände jetzt aussieht.


https://lh3.googleusercontent.com/_uzLsIJX7LLU/TdRKYBeOqaI/AAAAAAAAJog/QzxvjOr1p74/villaweg-vormittag-19.8.2010-IMG_0176_ji.jpg


Samstag, 14. Mai 2011

Neue Aspekte bei der Donaumarkt-Bebauung

Am Mittwoch den 11. Mai fand die  Podiumsdiskussion über die Bebauung am Donaumarkt statt. Diese war aus meiner Sicht sehr ergiebig. Sie klärte auf, gab Bürgern die Möglichkeit ihre Ängste vorzutragen und  und diente der Transparenz. In dieser Artikelserie möchte die Hintergründe dokumentieren und an die übrigen Bürger weiter transportieren.


https://lh3.googleusercontent.com/_uzLsIJX7LLU/TcxHWyiTDZI/AAAAAAAAJkY/rQDeWnuPfJ4/s576/IMG_5653_ji.jpg


Von links nach rechts: Stadtheimatpfleger Werner Chrobak, Oberbürgermeister Hans Schaidinger, Gülistan Varli-Önal (Anwohnerin); S. Höhne, Moderator, Rainer R. Schmidt (Forum Regensburg) , Dr. Michael Schmidt vom Landesamt für Denkmalpflege,  und Stefan Ebeling, (Altstadtfreunde).







Sonntag, 8. Mai 2011

Teil 2 - Bilder Kunstschaunacht Kallmünz 2011



Bilder von der Kunstschaunacht Kallmünz 2011

Mit soviel Besuchern hatten die Initiatoren nicht gerechnet. Die so genannte "Kunstschaunacht" war ein Erfolg, und ich war froh, das erlebt zu haben. Das nächste mal werde ich etwas früher dort sein, und nicht erst ab 20.00 Uhr, denn Musik und Theater enden natürlich um 22.00 Uhr. Außerdem wurde es gegen Mitternacht kalt, und die Straßen leerten sich. Galerien, Ateliers und Cafes waren bis um 1.00 Uhr nachts offen.

https://lh3.googleusercontent.com/_uzLsIJX7LLU/TcaMDZw3zCI/AAAAAAAAJa0/cbCmqGD-Jgk/s720/IMG_5468_ji.jpg


Samstag, 7. Mai 2011

Heute ist Kunstschau-Nacht in Kallmünz

Heute, Samstag 7. Mai 2011, ist wieder Kunstschaunacht in Kallmünz. Kunstschau-Nacht - das ist eine Kombination von  Tag der offenen Galerien und Tag der offenen Ateliers, aber es gibt auch Musik, Theater und sonstige Aktionen in ganz Kallmünz. Das Ganze startet um 16.00 Uhr und geht bis nachts um 1.00 Uhr.



Freitag, 6. Mai 2011

Kunstverein GRAZ: neue Ausstellung im Mai

Die Oberpfalz, ein Goldland der Kunst?


El Dorado? Das werden in der Kunststadt München und selbst im selbstbewussten Regensburg viele nicht glauben wollen.

Aber es gibt tatsächlich im Zusammenschluss der KoOPF, der Kultur-Kooperative Oberpfalz eine Plattform, die es in sich hat. Unter anderen (15) Kunst- und Kulturvermittlern zeigen seit 1993 der Kunstverein Weiden, die kleine feine Kunsthalle Pertolzhofen mitten in der Oberpfalz oder der quirlige KunstvereinGRAZ im Regensburger Altstadt-Hinterhof spannende, internationale und zeitgenössische Kunst und Kultur.

Oft sehen ostbayerische Kunsthungrige neueste Tendenzen, nicht nur aus den östlichen Nachbarländern, zuerst in den aktiven kleinen Kunstvereinen. Die Kultur-Macher in diesen Institutionen sind Kulturprofis, Kunstfreunde, ehrenamtliche Helfer, aber eben auch Künstler.

Heiko Herrmann, der Münchner in Pertolzhofen, der unermüdliche Beweger Wolfgang Herzer im Norden, in Weiden und der Maler Jürgen Huber in der Oberpfälzer Boomtown im Süden. Die drei Künstler haben ähnliche Ausbildungen oder ähnliche politische und gesellschaftliche Erfahrungen, jedenfalls starke Anknüpfungen in ihrer Kunst-Sozialisation. All das wurde nun zum Anlass genommen, die Werke der drei Macher einmal oberpfalzweit zu zeigen.

Auf drei Stationen werden die Exponate aufgeteilt. In Regensburg, am Freitag den 13. Mai ab 20 Uhr sind frühe Arbeiten der drei angekündigt, aus den politisch bewegten 80er- und 90er Jahren.

Im 24-Stunden Übersee-Container in Pertolzhofen werden dem Publikum selten ausgestellte Arbeiten, zum Beispiel Puppen von Jürgen Huber gezeigt. Los gehts am Samstag um 16 Uhr, anschliessend wird im Zehentstadel gefeiert.

"Aufwachen" kann mann dann in Weiden, in der Ledererstrasse 6, am Sonntag um 11 Uhr bei der Kunst- Matinee mit den aktuellsten Bildern und Objekten der drei.

Die Ausstellung im GRAZ wird vom Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler eröffnet, einführen in das Werk der Künstler wird der frühere Leiter der städtischen Galerie Regensburg, Dr. Herbert Schneidler. Dauer der Ausstellung: 13. Mai bis 4. Juni 2011, jeweils Freitag und Samstag zwischen 16 und 19 Uhr. Schäffnerstraße 21 Regensburg

Montag, 2. Mai 2011

Podiumsdiskussion zu Planungsänderungen bei “Donaumarkt-Bebauung” am Mittwoch

Podiumsdiskussion "Brennpunkt Donaumarkt"
am Mittwoch, 11. Mai, 20 Uhr, im Leeren Beutel
Initiatoren: Altstadtfreunde, Forum Regensburg und die Soziale Initiativen


Gute Stadtplanung bedeutet meines Erachtens, dass sich Bürger laufend informieren, damit die Verantwortlichen nicht so einfach an den Interessen der Bürger vorbei planen können. Gerade die Geschichte in Regensburg zeigt, dass wir uns darauf verlassen können, dass Stadtrat und Verwaltung in unserem Sinne handeln. Ein Besuch der Diskussion ist also schon deshalb sinnvoll, auch wenn man sich nicht aktiv beteiligt.


 


http://file1.npage.de/001510/88/bilder/donaumarkt_regensburg.jpg