Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Freitag, 30. März 2012

Kunst-Ausstellung 5. April: Magische Geschichten

 


Der KunstvereinGRAZ annonciert die Ausstellung: Magische Geschichten


Künstler: Stefan Fromberger (Deutschland), Cristina Ohlmer (Deutschland), Ies Schute (Niederlande), und Tuguldur Yondanjamts (Mongolei)



Donnerstag, 22. März 2012

Podiumsdiskussion am 28. März: Was essen wir eigentlich?

Das Turmtheater macht auf eine neue interessante Podiumsdiskussion am 28. März aufmerksam.

Podiumsdiskussion :


„Unser täglich Brot…“ oder „Was essen wir eigentlich?“


Ein Diskussionsforum des Regensburger Turmtheaters im Rahmen des Projekts: Politischer Mittwoch: 28.03.2012

Leitfragen:

  •  Wie  bedingen sich Lebensmittelproduktion und Lebensmittelqualität?
  •  Welche Bedeutung hat die Qualität für den Handel?
  •  Wie findet sich der Verbraucher zu Recht, der Qualität sucht?




Dienstag, 20. März 2012

Reminder für Afrika-Fans

Hier kommt nochmal eine Erinnerung an den Afrikavortrag in Regensburg:

Ein Kontinent, 15 Länder, 333 Tage - AFRIKA
3. Teil: Zentral- und Westafrika:

Angola, die beiden Kongos, Gabun, Kamerun, Nigeria, Niger


http://lh3.ggpht.com/-san-9ARdqRA/TJybpddxKtI/AAAAAAAADXE/lj2VDMUGHWY/s600/01203_Harmattan.JPG

Live-Multivisionsshow von Andrea Rössler

am Dienstag, den

20.03.2012 um 19:30 Uhr 
im Pfarrsaal St. Wolfgang

Pfarrsaal Wolfgangskirche, Regensburg - Kumpfmühl (Standort auf google-maps anzeigen)

Den gleichen Vortrag gibt's noch einmal

am Donnerstag, den 29.03.2012 um 19:30 Uhr,
diesmal in Neutraubling, im Pfarrsaal St. Michael, Schlesische Straße 2, Neutraubling

Samstag, 17. März 2012

Hochbetrieb im Kunstverein G.R.A.Z. : Kurzfilmwoche lässt Leute hereinströmen

Beim Spaziergang durch die frühlingserwachende Stadt werfen wir auch einen Blick in den pittoresken Hinterhof vom Kunstverein GRAZ. Überrascht stellen wir fest, dass dort eine Bar aufgebaut ist.

Rayk Amelang ist anwesend  und ich spreche ihn an. Derzeit werden Kurzfilme im GRAZ gezeigt, was viele Leute hereinlockt, auch solche, die die neuen Räumlichkeiten des GRAZ noch nicht kannten.


Donnerstag, 15. März 2012

Trauer: Jürgen Wagner gestorben

Das ist eine wirklich traurige Nachricht: Jürgen Wagner, der Lebenspartner und Bühnenpartner der Kabarettistin Inge Faes, Mitwirkender im  Statt-Theater, ist  überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Niemand hatte damit gerechnet, alle sind schockiert und betroffen.

Jürgen Wagner bei einem Benefizkonzert im Jahre 2010. Foto: P. Burkes


 Seit einigen Jahren begleitete er Inge Faes bei ihren Soloprogrammen mit seiner E-Gitarre: In „Paarlauf“, „Langsam wird’s eng“ und „Zwischen Stützstrumpf und Stiletto“  zum Beispiel. Ich hatte die beiden im Jahre 2010 bei einem Benefizkonzert in Regenstauf erlebt und dabei auch Jürgen persönlich kennen und schätzen gelernt.

Links:
Artikel in der MZ
http://statt-theater.de/

Dienstag, 13. März 2012

Es ist vollbracht: Regensburger Tagebuch 2.0

Der durch Hacker veranlasste Umbau des Regensburger Tagebuchs ist abgeschlossen. Das Regensburger Tagebuch ist auf einen neuen Server umgezogen, und steht in neuen Gewändern da.



Was hat sich für Sie als Leser geändert?

  • Die Seitenstruktur hat sich komplett geändert, die statischen Seiten und die Blogseiten sind verschmolzen.  Viele google-Links werden die nächste Zeit in's Leere laufen.

  • Viele Unterseiten sind völlig weggefallen. Einige davon werde ich an anderer Stelle neu aufbauen.

  • Alle Beiträge von 2008 bis 2010 sind endgültig weggefallen!

    Ihre Rekonstruktion war nicht zu bewältigen. Was soll's: alles ist vergänglich. (Und pfeif auf SEO!)
     
  • Es gibt neue und bessere Möglichkeiten, die Artikel als Feed oder per Newsletter zu abonnieren (siehe Seitenspalte). Die bisherigen Feedadressen haben sich geändert!


Die ganze Webpräsenz läuft einheitlich als Blog auf dem kostenlosen google-Dienst blogspot (auch:blogger.com), ist aber unter der  domain regensburger-tagebuch.de aufrufbar (hier gibt es technische Infos zu blogspot). Die Trennung zwischen statischen Seiten (für die ich ein selbstprogrammiertes CMS verwendete) und Blogbereich (bisher eine wordpress-Installation im Unterordner /blog/) gibt es nicht mehr.


Daurch die Verlagerung auf den google-Service blogspot ist die Seite hackersicher, und ich kann mich auf das Verfassen von Artikeln konzentrieren.

Peter Burkes, Regensburger Tagebuchschreiber, hier mit seinem Galaxy Tab als hilfreiches Blogger-Tool

Wordpress verwende ich nicht mehr, es ist auf Dauer ein zu unsicheres System, und ich habe nicht die Zeit, täglich nach notwendigen Updates für wordpress-core, wordpress-themes und wordpress-plugins zu sehen. Das eigene CMS zu einem blog-System umzubauen wäre möglich gewesen, ich müsste mich dann aber ständig um Features kümmern, wie z.B. RSS-Feeds, Kategorieverwaltung, Mobilgeräteversion, Newslettersystem und vieles mehr. google sorgt selbst dafür, dass die notwendigsten "Widgets" vorhanden sind und auf aktuellem Stand gehalten werden.


Das Bild im Kopfbereich dieser Seite ändert sich nach wie vor per Zufallsauswahl. Da dies innherhalb von blogspot  technisch nicht möglich wäre, habe ich mit einem iframe getrickst und den Headerbereich ausgelagert. somit kann ich auch weiterhin eigenprogrammierte Spezialfeatures einbauen.

Am Design werde ich noch etwas feilen müssen, um wieder ein bisschen mehr das alte Feeling zu erreichen. Vorläufig aber konzentriere ich mich darauf, die vielen Artikel, die ich als Entwurf in der Schublade habe, zu realisieren.

Was bringt die Zukunft?

 

Kurzfilmwoche in Regensburg 2012

(Foto: P. Burkes, Regensburger Kurzfilmwoche 2010)


Vom 14. – 21. März 2012 regiert der Kurzfilm die schöne Donaustadt: In den fünf verschiedenen Spielstätten
  • Filmgalerie, 
  • Ostentorkino, 
  • KunstvereinGRAZ, 
  • GLORIA Kulturtheater und dem 
  • W1 
präsentiert die REGENSBURGER KURZFILMWOCHE in vier Wettbewerben die besten aktuellen Kurzfilme. Ferner präsentiert sie  in verschiedenen Sonderprogrammen Perlen der Kurzfilmgeschichte, Filme für Kinder, für Schüler, für Jugendliche, für alle - aber auch Filme nur für Erwachsene ("Porneaux", in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein GRAZ)

Montag, 12. März 2012

Fotoausstellung: Bilder von Dieter Nuhr

Am Sonntag fand in Regensburg eine Vernissage sowie eine Lesung von Dieter Nuhr statt, und zwar in der städtischen Galerie, also im Gebäude des Leeren Beutels. Ich habe mir die Fotos angesehen und muss sagen: unbedingt sehenswert.





Es handelt sich um Fotos aus aller Welt, offenbar eine Art Wanderausstellung, die das Museum der Stadt Ratingen zusammen mit anderen Museen im Jahre 2010 initiiert und organisiert hatte. Jetzt sind sie bei uns, in Kooperation mit dem Museum Regensburg und der Städtischen Galerie Regensburg. 
Die Bilder sind nicht käuflich.

Sonntag, 11. März 2012

Warum das Regensburger Tagebuch schon wieder umbauen muss






Die nächsten Tage stehen Änderungen bevor, Änderungen am Layout und Änderungen in der Struktur.


Grund ist, dass ich zuviel Zeit verliere, um gegen den Ansturm der Hacker zu arbeiten, deren Spuren zu beseitigen und Angriffe abzuwehren. Zudem habe ich nicht die Zeit, täglich nach wordpress-updates, theme-updates und plugin-updates zu suchen. Schon ein paar Tage reichen aber für die Hacker-bots (bot = Roboter), um in neu aufgetauchte wordpress-Sicherheitslücken einzudringen.

Ich bin deshalb dabei, alle meine Blogs auf den kostenlosen google-Dienst "blogspot" zu verlagern. Dabei werde ich die domain regensburger-tagebuch.de beibehalten. Aber die Unterseiten werden dann anders strukturiert sein als bisher.

Das Ganze zwingt mich auch dazu, mit alten Einträgen aufzuräumen, insbesondere die Bilder und Bildverlinkungen zu ändern.

Es ist gut möglich, dass ich alle Einträge vor 2011 hier verschwinden lasse, weil die Übertragung der vielen Grafiken auf einen neuen Webspace und die anschließende Neuverlinkung der Bilder in den einzelnen Artikeln zeitlich nicht bewältigen kann. Möglicherweise biete ich ältere Jahrgänge als gebündelte, downloadbare Dateien an.

Samstag, 10. März 2012

Andrea Rössler berichtet von ihren Reisen

Am Dienstag, den 20.03.2012 berichtet Globetrotterin Andrea Rössler um 19:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Wolfgang in Regensburg Kumpfmühl von ihren Erlebnissen in Angola, den beiden Kongos, Gabun, Kamerun, Nigeria und Niger.

Freitag, 9. März 2012

Was ist los in Regensburg

Vom Onlineservice ticketcenter.de habe ich mir die buchbaren Veranstaltungen in Regensburg abrufen lassen. Hier der screenshot:

Freitag, 2. März 2012

Neues vom ueTheater: Forumtheaterprojekt Regensburg

Nach dem schönen Start im Herbst gibt es nun eine Neuauflage des ersten, öffentlichen Forumtheaterprojekts in Regensburg. Forumtheater heißt, die Zuschauer dürfen die Seite wechseln und aktiv ins Geschehen eingreifen.

Jedes Forumtheater ist anders, jedes Forumtheater ist überraschend. Und vor allem: Jedes Forumtheater bringt Probleme für alle sichtbar und veränderbar auf die Bühne. „Turbostudium“, „Ausbeutung des akademischen Mittelbaus“, „Nicht für das Leben wird gelernt, sondern für die Profite der Wirtschaft“, sind die Themen, die im Zusammenhang mit Bildung mittlerweile diskutiert werden müssen.

Das ueTheater unter der Leitung von Kurt Raster stellt sich zusammen mit dem Internetprojekt „Cloudtells“ und Studentinnen und Studenten der Uni Regensburg der Auseinandersetzung.

Am 7. und 8. März, jeweils um 19:30 Uhr, im Elly Maldaque Theater an der Uni, Campus, Eingang Studentenhaus.

Reservierung: 0941 / 700 299, uetheater@gmx.de
Weitere Infos: www.uetheater.de, www.cloudtells.de