Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Samstag, 29. Dezember 2012

Spaziergang durch das weihnachtliche Regensburg, Teil 3


Teil 3 des Spaziergangs: Weiter auf der Steinernen Brücke, wo ich das Hochwasser dokumentiere,  Richtung Stadtamhof, wieder zurück durch die Stadt bis zum Bahnhof, wo mein Fahrzeug steht. Yorki hält brav durch.

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Spaziergang durch das weihnachtliche Regensburg, Teil 1

Ein Spaziergang am 24. Dezember 2012 durch Regensburg. Beginn: mittags, ca ein Uhr.

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass in der Stadt noch so viel los ist. Einige Geschäfte hatten noch offen. Und Touristengruppen wurden bis in den Abend hinein herumgeführt.

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Weihnachten und Jahresende im historischen Regensburg

Was schrieben die Regensburger Zeitungen früher in ihren Weihnachtsausgaben? Damals, 1870, oder 1918, oder gar ganz weit zurück, 1836? Gab es denn Zeitungen? Natürlich. Den Regensburger Anzeiger, Regensburger Tagblatt, Regensburger Wochenblatt (nicht identisch mit dem heutigen Wochenblatt), der Regensburger Zeitung etcetera. Sogar ein Regensburger Intelligenzblatt gab es, jawohl!


Aus meinem Fundus gesammelter historischer Schriften über Regensburg habe ich ein paar Auszüge gemacht, die zeigen, was so um die Weihnachtszeit geschrieben wurde. Meistens ging es recht trocken zu - Weltnachrichten, als wenn kein Weihnachten wäre. Lustig sind die Anzeigen in diesen alten Blättern. Und putzig sind auch manche Stellen aus dem Verwaltungsbericht des Stadtmagistrats Regensburg aus dem Jahre 1870 (ich fand noch einen Jahrgang 1871 im Internet, mehr nicht).




Regensburger Anzeiger, 1871




Spaziergang durch das weihnachtliche Regensburg

Die letzten drei Jahre hat es sich durch Zufall ergeben, dass ich jedes Weihnachten interessante Fotos von Regensburg schießen konnte. Einmal waren es spektakuläre Wolken-Sonne-Lichtspiele über Regensburg von Keilberg aus gesehen an einem 24. Dezember, einmal Panorama-Nachtaufnahmen vom Dechbettener Weinberg aus am 25.12. mit leuchtenden Wolken, dann Langzeitbelichtungsaufnahmen am 26.12. aus der Altstadt und am Donauufer. 


Um diese Tradition fortzusetzen habe ich am Heiligabend bei einem mehrstündigen Spaziergang mit Yorki und zum Teil mit Freunden eine Fotodokumentation erstellt. Diese zeigt Regensburg  von der Altstadt bis Stadtamhof, zum Teil nachmittags, zum Teil nachts. Die Bildermenge war so groß, dass ich einen dreiteiligen Bericht daraus machte. Die einzelnen Teile sind bereits fertig und vorprogrammiert im Tagebuch eingestellt, so dass sie heute und in den nächsten Tagen erscheinen.

Dienstag, 25. Dezember 2012

Hochwasser am Heiligabend 2012 in Regensburg

Als wir Heiligabend über die Steinerne Brücke spazierten, glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen: Wir haben Hochwasser, und zwar gewaltig. Und erst die Kameraaufnahmen zeigten mir das volle Ausmaß, den sie arbeitet wie ein Restlichtverstärker. Wo ich nur Dunkelheit sehe, zeigt mir die Kamera alle Details. Und ich erkannte: die Jahninsel ist komplett überschwemmt.

Jahninsel. Fotografiert mit Canon 550D ohne Stativ. Mit bloßem Auge konnte man wegen der Dunkelheit so gut wie nichts erkennen. Die Kamera wirkt hier wie ein Restlichtverstärker
Nachfolgend die Fotos von der überschwemmten Donau vom 24.12., ferner ein paar Fotos vom überschwemmten Regen in Regenstauf vom 25.12.2012

Dienstag, 18. Dezember 2012

Galaxy-Tab-Kamera Härtetest am Christkindlmarkt Neupfarrplatz

Der Christkindlsmarkt am Neupfarrplatz zur offiziellen Sperrstunde, am 30.11.2012, nachts. Ich komme gerade zufällig vorbei und überlege, ob ich mit meiner Handy-Kamera (Galaxy Tab 7 Zoll) bei diesen schwache Lichtverhältnissen Fotos, Panoramafotos und Videos machen kann. Den Versuch war es wert. Es kam sogar ein bisschen was brauchbares heraus, Zumindest wenn es nur darum geht, ein wenig die Stimmung wiederzugeben.

Sonntag, 16. Dezember 2012

Vernissage "Zwielicht" im Regensburger Kunstverein GRAZ




Zwielicht -Die Kunst der blauen Stunde
Fotos von der Eröffnungsfeier am Freitag, 14.12.2012, 20 Uhr
Dauer der Ausstellung 14.12 bis 12.01.2013
Öffnungszeiten Fr - Sa 16 - 19 Uhr

Vernissage Forum junge Kunst im Leeren Beutel Teil 2

Fortsetzung von Teil 1

Die einzelnen Künstler, soweit wir sie ausfindig machen konnten.


Stephanie Walter
www.stephanie-walter.com


Vernissage Forum junge Kunst im Leeren Beutel Teil 1

Bericht von der Ausstellungseröffnung Forum junge Kunst in der Städtischen Galerie Regensburg am 14.12.2012.



Projekt und Ausstellung "Forum junge Kunst Oberpfalz / Region Pilsen"
Ein grenzüberschreitende Kunstausstellungsprojekt des Centrum Bavaria Bohemia (CeBB)

  • 14 junge Künstler aus der Oberpfalz, also aus Regensburg und Umgebung
  • 12 junge Künstler aus Pilsen. 
Die Ausstellungseröffnung fand am 14.12.2012 in der Städtischen Galerie statt.

Neben den Fotos von der Ausstellungseröffnung habe ich ein besonderes Schmankerl für meine Leser, nämlich

Fotos der anwesenden Künstler und ihren Werken.


Bei den Ansprachen wurde zwar das Projekt und die CeBB erklärt, die Künstler selbst aber kamen zu kurz. Eine Vorstellung der Künstler und deren Bilder wäre nicht schlecht gewesen. Das bedauerte auch eine teilnehmende Künstlerin im Gespräch.

Der ebenfalls teilnehmende (und vom Kunstverein GRAZ her bekannte) Künstler Rayk Amelang half mir dann, möglichst alle anwesenden Künstler aufzutreiben, damit ich eine Fotodokumentation erstellen kann.




Samstag, 15. Dezember 2012

Laufende Ausstellung Zhao Bin in der Erdel-Galerie


Einige Fotos von der Ausstellungseröffnung der neuesten Bilder von Zhao Bin in der Erdel-Galerie, Regensburg, Fischmarkt, vom 30.11.2012. Bitte verzeiht mir die Qualität - ich musste improvisieren und auf meine Galaxy-Tab-Handy-Kamera zurückgreifen, da ich meine Spiegelreflexkamera nicht mitnehmen konnte.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Stadtentwicklung Dechbetten 2012


Wer in den letzten Jahren nicht mehr nach Dechbetten gekommen ist, wird überrascht sein. Die freien Wiesen und Felder sowie das ehemalige Ziegelwerk sind verbaut.  Die letzten Arbeiten am Südfeld neben dem Cowboy-Club und dem Emslander Keller erfolgten in diesem Jahr.

Bei einem Besuch im Juli 2012 in Dechbetten habe ich die Entwicklung dokumentiert, wurde aber durch den Klinikaufenthalt im August gehindert, die Fotos aufzubereiten und in's Netz zu stellen. Das hole ich hier nach.

GoogleEarth zeigt in seiner neuesten Version, die auch schon wieder 2 Jahre alt ist (Stand 12-2010) Dechbetten während der Bauphase, die mittlerweile aber abgeschlossen ist.


Vernissage 14.12.2012 im Leeren Beutel: Forum junge Kunst

Das verspricht interessant zu werden: 
Vernissage in der Städtischen Galerie
Forum junge Kunst Oberpfalz und Region Pilsen

am Freitag, 14. Dezember 2012, um 18 Uhr,
in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel
Musik: Grasselli Quartett


An der grenzüberschreitenden Ausstellung beteiligen sich 26 deutsche und tschechische Künstler und präsentieren eine Auswahl ihrer Arbeiten. 14 Künstler kommen aus der Oberpfalz, 12 aus Tschechien.

Aus Regensburg kommt beispielsweise die talentierte und produktive Künstlerin Stephanie Walter (stephanie-walter.com/). Alleine für deren Bilder lohnt es sich für mich, die Ausstellung zu besuchen.




Weitere deutsche Künstler: Philipp Koch, Barbara Standke, Andreas Maul, Christina Kirchinger, Julia Nistor, Amelang Rayk, Fabian Bertelshofer, Matthias Dietz, Katharina Dietlinger, Kathrin Frank, Eva Haubelt, Susanne Kassalitzky.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Regensburg 365 - 1jähriges Jubiläum erreicht.

Am 5. September 2011 startete ich das Blog "Regensburg 365 - jeden Tag ein Bild vom UNESCO-Welterbe Regensburg" auf regensburg-365.blogspot.de.



Neben seinem Hauptzweck - Fotos von Regensburg zu zeigen - diente es auch als Experiment, um Erfahrungen mit blogspot-Layouts und zeitversetztem Bloggen zu bekommen. Wer an den technischen Details interessiert ist: ich habe heute einen entsprechende Anleitung im User-Archiv veröffentlicht: blog.user-archiv.de

Sonntag, 9. Dezember 2012

Reger Verkehr auf der Regensburger Donau

Auf der donau herrscht reger Verkehr. Motorboote, Lastkähne, Fähren, Amphibienautos und so weiter. Man muss nur ein bisschen dastehen und beobachten. Zum Beispiel hier im Sommer 2012 auf der Höhe der Sinzinger Eisenbahnbrücke, also bei Prüfening. Etwa dort, wo die Fähre kreuzt. Kurz vor der Einmündung der Naab.



Freitag, 7. Dezember 2012

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Die verliebten Domtürme - oder: Let's fall in Love

Eine automatische Benachrichtigung von mygall.net erinnerte mich daran, dass ich letztes Jahr mein Bild von den verliebten Regensburger Domtürmen eingestellt hatte. Vorher schon war es auf meinem Shop in meinbildkalender.de. Auf mygall kann man aber zusätzlich Postkarten, Poster und andere Varianten des Bildes bestellen. Auch bei Ausstellungen ist das Bild stets beliebt.


Die verliebten Domtürme. (c) P.  Burkes. Für nichtkommerzielle Zwecke verwendbar



Sonntag, 2. Dezember 2012

Historisch: Regensburg auf der Meyer-Radefeld-Karte über Bayern 1858

Diese berühmte Karte von Radefeld, abgedruckt in Meyers Handatlas sowie in gesondert gedruckten Bayern-Karten, zeigt den westlichen Teil von Bayern.

Am rechten Rand wird gesondert Regensburg im Jahre 1858 gezeigt, was besonders interessant ist, wenn man in Regensburg wohnt und alle Ecken kennt. oder wenn man es mit google-Earth oder google-maps-Darstellung von Regensburg vergleicht.

Ich habe eine Version eingebunden, die in der David-Rumsey-Kartensammlung (davidrumsey.com) eingescannt wurde und für nichtkommerzielle Zwecke in Webseiten eingebunden werden darf.

Vergrößern und Verkleinern (Zoomen): am besten mit Mausrad.Verschieben: ähnlich wie bei google-maps oder google-Earth, also anklicken, Maustaste gedrückt lassen und Maus ziehen. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten, probieren Sie es aus.

Ganz klein bisschen warten, bis das ganze Bild geladen ist




Die Karte zeigt sehr schön, dass sich Regensburg bis kurz nach 1800 innerhalb der Stadtmauern entwickelt hat. Die Stadt ist also nicht kontinuierlich nach außen gewachsen. Lediglich einzelne Siedlungen außerhalb der Mauern sind sich isoliert gewachsen, z.B. Kumpfmühl (eingemeindet Anfang 20. Jahrhundert).