Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 4. Februar 2013

Calvarienberg-Bild von Poppel in zoombarer Gigapixelversion

Beim Stöbern in den Untiefen meiner Festplatten - bzw. beim Versuch, alte Tagebuch-Artikel zu rekonstruieren, stieß ich auf den Stich von Friedrich Poppel, "Calvarienberg", aus dem Jahre 1860. Genaugenommen, auf die eine Gigapixel-Version, die ich vor zwei Jahren entdeckte.

Anzusehen auf: http://zoom.it/Qh9r oder weiter unten in diesem Beitrag


Bei diesem hochauflösenden Bild kann man mit dem Computer Details heranzoomen, die mich begeisterten. Man sieht unter anderem die Gegend um Steinweg und Stadtamhof, so wie sie früher war.

Das Bild entstand auf dem Hügel auf den Winzerer Höhen, dort wo die Dreifaltigkeitskirche steht: dem "Kalvarienberg" oder "Calvarienberg". ein Kreuzweg endet dort oben, und die Stelle dort war früher ein sehr beliebter Aussichtspunkt. Heute ist die Sicht von  Bäumen versperrt, erst weiter oben, bei der Kirche, hat man freien Blick.


ungefährer Standort

Ich hatte hierüber bereits früher einen Artikel geschrieben, der aber derzeit verschollen ist - wie alle Artikel von 2008 bis 2010, anlässlich eines hackerbedingten Serverumzugs.  Dabei gingen dem damaligen Artikel monatelange Recherchen voran, bei denen ich die exakte geografische Stelle gesucht habe, aus der der Zeichner das Bild angefertigt hat.


Ich habe die Gelegenheit genutzt, um eine zoombare Version auf dem Internet-Dienst zoom.it zu erstellen. Mit diesem kostenlosen Dienst kann man dem Blogleser die Möglichkeit geben, genauso in ein Bild hineinzu-vergrößern, wie ich es zu Hause am PC kann (siehe meinen Artikel im User-Archiv-Blog im Dezember 2012: Erste Erfahrungen mit zoom.it und zoom.it-API)

Hier ist das Ergebnis:

...