Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Freitag, 1. Februar 2013

Tipp: Afghanistan-Vortrag am 20. Februar in Wenzenbach



Titel:
Unter Taliban, Warlords und Drogenbaronen:
eine bayerische Familie kämpft für die Kinder Afghanistans
Veranstalter: 

Gewerbeverband Wenzenbach-Bernhardswald und
Kiwanis Club Regensburg
Vortragender: 
der ehemalige Oberstabsarzt Dr. med. Reinhard Erös,

Eintritt frei, Spenden erwünscht.



Dr. R. Erös ist bekannt aus Vorträgen und aus seinem fast gleichnamigen Afghanistan-Buch "Unter Taliban ..." bekannt. Er leitet seit seit mehr als 20 Jahren eine Hilfsorganisation und wird als charismatische, sympathische Person geschildert. Der Vortrag ist spannend und empfehlenswert



Termin:

Mittwoch, 20. Februar 2013 — 19:00 - Uhr

Ort: Gasthaus Menzo in 93173 Wenzenbach, Jahnweg

Zu Dr. Erös

Dr. med. Reinhard Erös, ehemaliger Oberstabsarzt der Bundeswehr, gilt mit mehr als 2 Dutzend Auslandseinsätzen für UNO und Internationale Hilfsorganisationen, nicht nur in Afghanistan, als einer der einsatzerfahrensten deutschen Krisenregionenexperten und -Helfer.

Seit mehr als 20 Jahren, teils unbezahlt beurlaubt, leitet er eine Hilfsorganisation und versorgte in der „Illegalität“, versteckt in den Höhlen von Tora Bora, tausende Kranke und Verletzte.

Zur Kinderhilfe Afghanistan

1998, noch während des Taliban-Regimes, gründete Erös mit Frau Annette und den fünf Kindern die Familien-Initiative „Kinderhilfe Afghanistan“.

Nur mit privaten Spenden baut Erös seit dem 11. September 2001 über zwei Dutzend moderner Friedens-Schulen, Mutter-Kind-Kliniken, Waisenhäuser, Berufsschulen und Computer-Schulen. Nach seinem vorzeitigen Ausscheiden aus der Bundeswehr Ende 2002 lebt und arbeitet Erös die Hälfte des Jahres in den Bergdörfern Ost-Afghanistans.

Laut „SÜDDEUTSCHE ZEITUNG“ ist die „Kinderhilfe Afghanistan“ von Dr. Erös „die wohl effektivste Hilfsorganisation in Afghanistan“.

Webseite: http://www.kinderhilfe-afghanistan.de/index.html

Zu KIWANIS INTERNATIONAL:

Da als Mitveranstalter der Name "Kiwanis Regensburg" genannt wird, habe ich recherchiert und das erste mal von dieser sympathischen Organisation erfahren.

Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen.


s

Aus der Webseite von KIWANIS über die Idee hinter Kiwanis:

Aktive Frauen und Männer aus allen Berufen und Bevölkerungsschichten engagieren sich überparteilich und über Konfessionen hinweg. Im Focus der Charity-Aktivitäten stehen dabei besonders Kinder und deren Umfeld nach unserem internationalen Motto:

"Serving the Children of the World"

Charity-Einnahmen werden ohne Abzüge in voller Höhe weitergegeben.
Die deutschen Clubs helfen dabei mit gezielten Maßnahmen vornehmlich vor Ort.

Aus eigenen und gemeinsamen Aktivitäten in den Clubs erwachsen gegenseitige Wertschätzung, Verbundenheit und persönliche Freundschaften auf regionaler und internationaler Ebene.

Mit vielen Einzelprojekten dokumentieren die z.Zt. ca. 145 deutschen Kiwanis-Clubs mit ca. 3.300 Mitgliedern ihre soziale Verantwortung und ihr gesellschaftspolitisches Engagement.

Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.
Quelle: http://www.kiwanis.de/index.php?navid=kiwanisidee