Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Sonntag, 31. August 2014

In Memoriam - Simmernstraße 1

Weg. Dieses wunderschöne Anwesen an der Simmernstraße 1, die "alte Lady", ist weg. Nur noch Schutt. Es war nicht alt genug für den Denkmalschutz. Ein Wohnblock kommt hin.
So sah das ein paar Wochen vorher aus:


Und jetzt, Anfang August:
 Simmernstraße 1 - nach dem Abbruch, am 6.8.2014

Ein Video-Experiment: Regensburger Collagen Vol 1

Ein kleines Experiment zwischendurch: Fotomontagen mit Doppelbelichtungen, zusammengefügt zu einem Video.

.

1657 - Prospekt der Steinernen Brücke - vertont

Das berühmte "Prospect von der Steinernen Brücke" von 1657, untermalt mit selbst komponierter Musik von Herb Weidner aus Regensburg.

Music for Violin,Cello and Piano in F-Dur. On Piano : Herb Weidner (Regensburg)


Video:

Samstag, 30. August 2014

Blumenstraße Teil 4 - Impressionen rund um die Blumenstraße

Impressionen aus den letzten 5 Jahren.

1.) Bilder vom 2013-08-11 - Spaziergang mit hund und Katze durch die Blumenstraße




Donnerstag, 28. August 2014

Kabarettist Harry G alias Markus Stoll aus Regensburg

Ja, er ist jetzt ein richtiger Kabarettist, wie die SZ ihm bescheinigt. Dem Regensburger Markus Stoll, der sich auf youtube-Clips als Harry G bezeichnet und nicht nur über Isarpreißn herzieht, sondern auch über Radlfahrer und Schicki-Micky-Typen. Und zwar astrein.


Mit diesen youtube-Clips wurde er ein Insider-Star . Dass er aber auch ein abendfüllendes Programm auf die Beine stellen kann, hätten nur wenig vermutet. Aber - er hat es bewiesen. Mit einem 90-Minuten-Programm. Im Schlachthof. Und das Programm ist innerhalb von 20 Minuten restlos ausverkauft, schrieb die Süddeutsche Zeitung gestern in einem Bericht. Deshalb wurde von den geplanten 2 Auftritten auf 6 Auftritte aufgestockt.




Mittwoch, 27. August 2014

Abriss in der Puricellistraße

Hier habe ich vor ein paar Jahren noch unterrichtet. Da. in dem Gebäude da, das ihr jetzt grad nicht sehen könnt, weil es abgerissen ist.


Bis September 2015 sollen unter Eckert-Regie anstelle des alten Parkhauses und eines Teils der ehemaligen Schulgebäude in der Puricellistraße 98 neue Wohnungen entstehen. Bezugsfertig sind sie bis spätestens Frühjahr 2016.

Das war eines der ersten Unterrichtsgebäude der Eckert-Schulen, ich glaube, in den 60er oder 70er Jahren gebaut.

Als ich beim Eckert als Dozent auftrat, war aber 80 % schon nach Regenstauf verlagert worden.

Dienstag, 26. August 2014

Grieser Spitz - neuer Baumbestand?


Komisch - das wirkt so kahl, da drüben. Auf dem Grieser Spitz. Ist da ein Baum weg? Das frage ich laut, während ich mit anderen Hundebesitzern am Unteren Wöhrd spazieren gehe. Und ich erhalte die überraschende Antwort: Nicht nur ein Baum. Da wurden mehrere Bäume entfernt, die waren nicht mehr zu halten, und durch Neuanpflanzungen ersetzt.

Bauentwicklung am Unteren Wöhrd

Über den Abriss der Gebäude am Unteren Wöhrd hatte ich bereits berichtet (http://www.regensburger-tagebuch.de/2014/07/oh-das-gebaude-ist-weg-da-tut-sich-was.html) . Am 22.8.2014 habe ich das Gelände mit der Galaxy-Tab-Kamera dokumentiert. Das hat den Nachteil, dass die Qualität schlecht ist (ich hatte versehentlich die Linse beschädigt und fotografiere seitdem nur ungern mit dem Tab) andererseits waren Panoramafotos möglich. Außerdem habe ich die neusten Satellitenbilder aus Google-Earth eingebunden.





Sonntag, 24. August 2014

Lights over Ratisbon - Experimente mit Fraktalen und Regensburgfotos



Heute nacht wurde es spät, nachdem ich mit einer facebook-Gruppe kommunizierte, deren Mitglieder überwiegend aus den USA kommen, also zeitversetzt agieren. Ich hatte dann die Idee, einige meiner Digitalart-Bilder, die ich in jüngerer Zeit mit der Fraktalsoftware JWF hergestellt hatte, über einige meiner Regensburg Fotos zu legen.

Im Moment liegen nur Konzeptentwürfe vor. Die Qualität ist noch nicht optimal, da ich für eine echte Verschmelzung der Bilder eine andere Software benutzen müsste, als ich es auf die Schnelle getan habe. Außerdem müsste man bei vielen Bildern noch die Overlays verschieben, vergrößern oder verkleinern.


Aber auch diese Entwürfe sind interessant, und darum möchte ich sie meinen Lesern zeigen.

Minigolf bei schlechtem Wetter?




Die Minigolf-Anlage "Nimmerland" in der Obermünsterstraße



Eine Minigolf-anlage, die sich durch die Räume eines Altstadthauses in der Obermünsterstraße ziehen? Gibt es. Als ich im April die Entwicklung der Obermünsterstraße dokumentierte, entdeckte ich das Lokal mit der Minigolfanlage, das es offenbar erst seit Dezember gab. Ich fragte, ob ich ein paar Fotos machen dürfe. Durfte ich.


Impressionen aus dem Umland- Regenstauf, Spindlhof und Regendorf

Ich habe Yorki bei meinen Eltern in Regenstauf abgegeben, und weil ich Zeit habe und die Kamera dabei ist, gehe ich auf Fotosafari.

Altwasser beim Schloss Spindlhof

Samstag, 23. August 2014

Im Biergarten vom Auerbräu


21. August 2014. Abends.

Gut, dass ich diesen Spaziergang-Abstecher in das Auerbräu gemacht habe. Es dürfte einer der letzten milden Abende sein, und die Stimmung ist hier riesig. Und der Schweinberaten lecker.




Freitag, 22. August 2014

Regensburg - Afrika: Friends 4 Friends e.V.

Vor kurzem war sie in Regensburg zu Besuch, die in Afrika lebende und wirkende Oesterreichin Barbara Bitschnau. Zusammen mit der Regensburger Weltreisenden Andrea Rössler (www.roessler-andrea.de), und anderen betreibt sie den sozialen Verein Friends 4 Friends e.V. Andy hatte mir schon öfter von ihren Aktivitäten für den Verein erzählt, und in den letzten Vorträgen über ihre Afrikareisen kam das Thema auch vor.

Das Thema Hilfe für Afrika ist im Moment sehr aktuell. Die heutigen Nachrichten berichten über die Hauptursache für die Ausbreitung der Ebola-Epidemie: die Armut. Ich dachte deshalb, ich stelle hier den Verein kurz vor, und verweise vorläufig einfach auf die Webseite, bis Andy dazu kommt, mir weiteres Material zu senden.

http://friends-4-friends.org/

Rücksichtslose Verkehrsteilnehmer - damals wie heute

Fundstück: Zeitungsmeldung 1836, Regensburger Wochenblatt, letzte Ausgabe vom 28.12.1836: "Das Verbot des schnellen Fahrens und Reitens betreffend".

 Wie man sieht, sind manche Themen zeitlos.



Schlachthof-Areal und panierte Yorkis





27.07.2014. Abstecher mit yorki zum Schlachthofgelände. Was hat sich getan, was tut sich Neues? Im Westteil des Geländes wachsen die Gebäude heran, aber im Osten blieb es bisher ruhig.

Bei der Einfahrt zum früheren Schlachthofgelände sehe ich, dass ein neues Gebäudefundament ausgehoben wird. Gegenüber sieht man den mittlerweile fertiggestellten Glaspalast, in das vor kurzem auch das Regensburger Wochenblatt gezogen ist. Angeblich sind die Kosten sogar niedriger als vorher im Gewerbepark, hörte ich. Denn das Gebäude ist innovativ gebaut und die Mieter sparen extreme an Heizkosten.(und den männlichen Mitarbeitern wird zusätzlich warm ums Herz, wenn sie nach Norden blicken).


Donnerstag, 21. August 2014

Neumodische Staatsheirath - auf fortschrittlich Zivilehe


Eine Anzeige des Pustet-Verlags in einer historischen Regensburger Zeitung
Regensburger Anzeiger 27.12.1871

Das Datum erstaunt mich, denn laut Wikipedia ist die Zivilehe "deutschlandweit" erst 1875 eingeführt worden. Galt für Bayern etwas anderes? Schnell gegoogelt: tatsächlich, Bayern war möglicherweise Vorreiter. Offenbar wurde 1863 im bayerischen Landtag erstmals die Einführung der allgemeinen Zivilehe beantragt, allerdings noch ohne Erfolg. Durch Gesetzgebungsprojekte im Jahr 1868 habe Bayern dann erneut einen Schritt hin zur Kodifikation der Zivilehe unternommen. Das scheiterte insofern, als nur eine Art Notzivilehe zugelassen wurde. Erst 1871 kam es zu einerm erneuten Anlauf aber hier wird es kompliziert (siehe: Dissertation von Löhnig auf google-books). Es könnte sein, dass letztlich bis zur deutschlandweiten Einführung in Bayern nur eine Notehe für Dissidenten (Nichtkatholiken, Andersgläubige) und Mischehen gab. Wer mehr weiß, kann mir eine email senden.


Update: Hurra, ich habe das Buch gefunden, für das hier Werbung gemacht wurde. Auf google-books, nachfolgend hier eingebunden und in vollem Umfang (geizgeilartig kostenlos) lesbar. 

Eine polemische Schrift gegen die Einführung der Zivilehe, die offenbar doch noch nicht in Bayern galt, jedenfalls nicht in Form einer obligatorischen und allgemeingültigen Zivilehe.  Der Reichstag wollte es überregional einführen, wie ich schon geschrieben habe, ist das 1875 geschehen. 1871 war also im Vorfeld, als man diskutierte, ob die Zivilehe eingeführt werden solle oder nicht. Daher ist das Buch ein Buch im Meinungskampf.


Mittwoch, 20. August 2014

Einzelne Kategorien per RSS abonnieren

Tipp! Wer nur einzelne Kategorien (Labels, Rubriken) abonnieren will, kann das nach folgendem Muster tun:

http://www.regensburger-tagebuch.de/feeds/post/default/ (allgemeine Feedadresse)
http://www.regensburger-tagebuch.de/feeds/posts/default/-/Kunst  (Kategorie "Kunst")

also immer anhängen:     /-/kategoriename

http://www.regensburger-tagebuch.de/feeds/posts/default/-/Kunst


 Fertige Beispiele (Liste von RSS-Feeds mit einzelnen Rubriken):


Wiederauferstehung des Jesuitengassel


Im Zuge der Obermünsterquartier-Sanierung und des Neubaus des Parkhauses am Petersweg gibt es angenehme Überraschungen: das frühere Jesuitengässl wird wieder hergestellt - eine Verbindung zwischen Petersweg und Obermünsterstraße. Und weitere Verbindungswege werden geöffnet, so z.B. vom Gässl rüber zum alten Kirchturm der ungergegangenen Obermünsterkirche, dem Campanile.



Diese Fußgängerstrecken stehen uns künftig zur Verfügung

Dienstag, 19. August 2014

Ausstellungen in Regensburg

Welche Ausstellungen gibt es für den restlichen August derzeit? Ein zentrales Register gibt es nicht, aber der Veranstaltungskalender der Stadt Regensburg ist normalerweise relativ ausführlich. Ich habe heute mal die derzeit laufenden Ausstellungen aus diesem Kalender abgerufen:

 
14.04. - 29.08.2014
Astrid Schröder: Aktuelle ArbeitenMo bis Fr 8.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Ort: Augenklinik im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

01. - 31.08.2014
Regensburg im Ersten WeltkriegMo bis Do 9.00 - 16.00 Uhr / Fr. 9.00 - 13.00 Uhr
Ort: Staatliche Bibliothek Regensburg

21.07. - 05.09.2014
Klick in die Vielfalt - FotoausstellungMo 9.00 -12.00 Uhr / Di bis Fr 9.00 - 16.00 Uhr / So 10.00 - 17.00 Uhr
Ort: Naturkundemuseum Ostbayern

07.09.2014
Aurafotografie11.00 Uhr
Ort: Naturkundemuseum Ostbayern

25.05. - 07.09.2014
Wolfgang Grimm - Eine WerkschauDi bis So und Feiertage 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Leerer Beutel – Städtische Galerie

06.07. - 14.09.2014
Aura-FotografieMo 9.00 - 12.00 Uhr / Di bis Fr 9.00 - 16.00 Uhr / So 10.00 - 17.00 Uhr
Ort: Naturkundemuseum Ostbayern

Ausflug nach Bayreuth

Bayreuth, 18.08.2014

Der Ausflug nach Bayreuth war nicht ganz freiwillig. Vormittags war ein Gerichtstermin. Zu einem Prozess, der mich die letzten 8 Monate völlig blockiert hatte. Der Grund dafür war, dass alle meine Projekte zum Stillstand kamen und ich keine der einzigen Ferienzeiten oder Wochenenden genießen konnte.

BR-Filmbericht über Landesausstellung Wir sind Kaiser



Gefunden auf youtube:

Montag, 18. August 2014

Historische Ansichten von Peterstor, Mittelmünster und Obermünster

Seit der Artikelserie über die Geschichte des Obermünsterviertels - zu der zwangsläufig auch das Mittelmünster und das Peterstor gehört - habe ich neues Material gesammelt. hier sind Ausschnitte aus alten Radierungen, aus denen dieser Bereich - teilweise von Norden, teilweise von Süden aus - dargestellt wird.

Ansicht von Süden, 1633, Anlässlich der Belagerung durch die Schweden. Man sieht das Peterstor mit der vorgelagerten Befestigungsanlage ("Fortifikation", dahinter das Mittelmünster St. Jakob, links davon Ob ermünster.



Tipp: Das neue Akropolis




Das Akropolis hat neu aufgemacht. Unter neuer Führung und neuem Ambiente, aber altem Namen. Fast 1 Jahr lang standen die Räume leer. Seit ein paar Monaten haben die neuen Pächter übernommen.

Ich war schon ein paar mal dort, mal alleine, beim Spazierengehen mit Hund, mal mit Bekannten. Das Essen war immer gut, die Preise moderat, die Bedienung freundlich, und das Lokal restauriert.

Fotos habe ich keine schönen. Das einzige mal, als ich eine Kamera dabei hatte, war die Sonne schon untergegangen. Das war bei einem Spaziergang mit Yorki um den Block. Und dabei dachte ich mir, eigentlich könntest Du hier einkehren.


Sonntag, 17. August 2014

Wiederhergestellt: Reportagen aus Februar 2008 bis August 2008

Zahlreiche weitere der verschollenen Artikel aus den Monaten Februar bis August 2008 konnte ich restaurieren, nachdem ich nun auch die zugehörigen Bilder finden und neu hochladen konnte. Bei einigen Artikeln war eine komplette Restauration nicht möglich.

Es werden im Laufe der Zeit weitere Rekonstruktionen hinzukommen, auf die ich nicht gesondet hinweise. Das sind die derzeit vorhandenen Artikel aus diesem Zeitraum (wenn Sie diesen Artikel lesen, könnten es inzwischen mehr geworden sein):



Ganzer Monat Februar (4)


 Ganzer Monat März (9)



Ganzer Monat April (8)

Samstag, 16. August 2014

Wiederhergestellt: Fotoreportagen September 2008 bis Dezember 2008

Mittlerweile konnte ich die wichtigsten Artikel aus den Monaten September 2008 und Dezember 2008 rekonstruieren.

Insgesamt ist ein wichtiger Teil des Jahres 2008 wieder da, und obwohl es nur 6 Jahre sind, ist einiges schon wieder historisch interessant.

Zum Beispiel die letzten Veranstaltungen des Kunstverein GRAZ im alten Haus in der Ladehofstraße.

Alois Nebel, Graphic Novel

Folgenden Beitrag habe ich wiederhergestellt und ergänzt:

Kunst: Lesung und Comicausstellung "Alois Nebel – My Life"- 17. bis28. Oktober 2008
http://www.regensburger-tagebuch.de/2008/10/kunst-lesung-und-comicausstellung-alois.html

Ich möchte gesondert darauf hinweisen, denn diese künstlerische Comic-Novelle ist später verfilmt worden, preisgekrönt worden,  und die Geschichte hat einen eigenen Eintrag in Wikipedia erhalten. Man kann sich über die Geschichte im Internet informieren:

http://www.aloisnebel.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Alois_Nebel_%28Graphic_Novel%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Alois_Nebel_%28Film%29



Der deutsche Filmtrailer zur Verfilmung (youtube-Einbindung):

Freitag, 15. August 2014

Baugebiet Zuckerfabrik Nordost - 15.08.2014


Das Teilgebiet nordöstlich im Zuckerfabrikgelände ist gerodet (wie schon berichtet), die Nebenstraße ist fertig und ein Rohbau steht. offenbar wird hier gar nicht so viel gebaut - ich sehe nur diesen einen Gewerbe-Bau.

Wiederhergestellt: Fotos von der Koubek-Vernissage im Andreasstadel, 2008





Wiederhergestellt: der verschollene Artikel aus dem August 2008 über die Ausstellung von Ivana Koubek und den ersten  Veranstaltungstag des Kulturprojekt vom 17.-24.04.08 mit Theater und Workshops.

Hier gehts zum Artikel:




Donnerstag, 14. August 2014

Diskotheken in die Katakomben des Mittelmünster



Oktober 2012





Ich möchte auf einen interessanten Aufsatz von Norbert Lösch in der MZ hinweisen: Die Katakomben werden zur Partymeile.

Dabei geht es um die drei Diskotheken, die bis jetzt in der Obermünsterstraße residierten, und die künftig in den Katakomben unterhalb Petersweg-Parkhauses umziehen werden. Also das Suite15, das Suzie Wong und die Karma Lounge.

Der Artikel geht auch auf die Geschichte der Kellerräume ein (siehe vor allem den Info-Block am unteren Ende des Artikels)

Mittwoch, 13. August 2014

Regensburger Sommernacht 2008

Am 3.9. 2008 spazierte ich mit meiner neuen Kamera durch die Stadt Regensburg. Ich wollte sehen,ob ich mit dieser Kamera auch nachts Dokumentationen der zauberhaften Altstadt erstellen kann. Das Jahr davor hatte ich mit einer Mini-Digi-Kamera gearbeitet, dann weckten die Spaziergänge meine alte Fotografier-Leidenschaft und ich kaufte mir eine Spiegelreflex. Während ich 30 JAhre vorher, während der Lehrzeit, mit speziellen lichtempfindlichen ISO-800-Filmspulen arbeiten musste, ging das jetzt viel einfacher. Tatsächlich schaffte ich ohne Stativ und ohne Blitz eine extrem hohe Ausbeute an schönen Bildern. Nur wenige Bilder wurden unscharf.


Rote Hahnengasse 2008, vor der Straßenrenovierung

Es gab einen kommentierten Artikel dazu, den ich versucht habe wieder herzustellen. Die exakte Zuordnung der Bilder zu den Textstellen ist aber so schwer, dass ich vorläufig einfach einen paralleln Artikel erstellt habe.

In den sechs Jahren hat sich doch einiges verändert, auch in der Altstadt, so dass diese Fotos dokumentarischen Wert haben.

Hier geht es zum Artikel:

Dienstag, 12. August 2014

Das Wetter die nächsten Tage

Das Wetter in Regensburg für die nächsten Tage. Sieht nicht gut aus, Leute. Ihr könnte mit der Maus den Knopf in der Zeitleiste ganz oben verschieben und seht die Entwicklung.


YoWindow.com Forecast by yr.no

Fritzi, seelenruhig.

11. August 2014. Letzter Tag vor Fristablauf im Rundfunkprozess extra-radio / BLM, bis heute Nacht müssen bestimmte  Schriftsätze mit Eilanträgen fertig sein und per Fax raus, und zwar vor 24.00 Uhr.  Die Räume: ein Schlachtfeld, überall liegen Akten und Unterlagen aus den letzten 25 Jahren.

Meine Buchhalterin und frühere Mitarbeiterin macht Aushilfe bei mir, und arbeitet an diesem Tag sogar 10 Stunden durch. Es ist abends, ich sitze am PC und feile an Formulierungen, als ich sie rufen höre: "HE,  FRITZI."  Und zu mir: "Der klaut Dir dein Essen!" Und ich tippe weiter: "Kann jetzt nicht, sonst bin ich aus dem Gedankengang raus."

Ich empfehle ihr die Kamera zu  nehmen, um  Beweisfotos  von der frischen Tat zu schießen. Macht sie auch. Hier also der Beweis: Fritzi klaut seelenruhig die Reste meiner letzten Brotzeit


Fritzi schleicht sich an.

Wie erkennt man einen Herzinfarkt und was ist zu tun?

Vor zwei Jahren, am 11. August 2012 frühmorgens um sechs Uhr, erwischte es auch mich. Ein Herzinfarkt.  Und ich erkannte ihn nicht!  Deshalb verging viel zu viel Zeit, bis wir den Notarzt riefen.






Was, wenn ein Angehöriger oder Bekannter in Ihrer Anwesenheit einen Infarkt erleidet? Wie erkennen Sie ihn? Was müssen Sie wissen?

Daher dieser Artikel, in welchem ich eine Artikelreihe zusammefasse, die ich fast wortgleich schon vor einem Jahr veröffentlicht habe.

Ich werde ihn immer wieder veröffentlichen. Denn Aufklärung ist wichtig.
Aber bevor ich davon berichte, möchte ich zuerst eine Botschaft loswerden, die Sie sich bitte einprägen, falls jemand in Ihrer Umgebung Herzinfarktsymptome bekommt.

Was tun bei Herzinfarktverdacht?

  • Sofort 112 wählen (110 geht auch)
  • NICHT den ärztlichen Notdienst oder den Hausarzt rufen


Am Wegesrand


Unterer Wöhrd, 04. Mai 2014. Ein ganz gewöhnlicher Spaziergang mit Yorki. Und ganz gewöhnliche Wiesenblumen am Wegesrand. Es macht Spaß, sie zu fotografieren, und es macht Spaß, sie zu Hause in der Vergrößerung zu studieren.


Montag, 11. August 2014

Weichenstellung - wie geht's weiter?

Ich spaziere mit Yorki zwischen Schlachthofgelände und IT-Speicher. Wahrscheinlich werden auch diese Gleise hier bald abgerissen. Schade eigentlich - sie haben soviel Symbolik




Im Hintergrund die Nibelungenbrücke. Links außerhalb des Bilder: der IT-Speicher

Fotos: Ende Mai 2014.

Regensburger Seidenplantage Teil 2



Sonntag, 10. August 2014

Konzert in der Schottenkirche

Packe dich, gelähmter Drache
Konzert von La Sfera in der Vorhalle der Schottenkirche am 14. August






Fast schon eine Tradition: Zum 15. Mal spielt das Ensemble für Alte Musik LA SFERA am Vorabend des Festes Mariae Himmelfahrt in der Vorhalle der Schottenkirche St. Jakob, dieses Jahr unter dem Titel „Packe dich, gelähmter Drache“. Mit diesen Worten beginnt die Kantate 64 von Georg Philipp Telemann (1681-1767) aus "Harmonischer Gottesdienst". Kantaten und Kammermusik aus dem umfangreichen Nachlass des Barockkomponisten stehen am Donnerstag, 14. August, um 20 Uhr auf dem Programm. Es musizieren vor dem berühmten figurenreichen Nordportal aus dem 11. Jahrhundert Claudia Böckel & Randolf Jeschek, Barockvioline, Udo Klotz, Barockvioloncello, und Hans Pritschet, Cembalo. Eintritt: € 15 & 10 (ermäßigt); Vorverkauf Tourist Information (Altes Rathaus) und Abendkasse: Schottenkirche St. Jakob, Jakobstraße 3, in Regensburg.


Samstag, 9. August 2014

Regensburger Seidenplantage, Teil 1


Hauptgebäude Regensburger Seidenplantage von Südosten gesehen.



Sie ist jetzt vollständig saniert - die Seidenplantage Regensburg. Errichtet durch König Ludwig I im Jahre 1833 am Hang der Winzerer Höhen. Eine Plantage von Maulbeerbäumen, auf denen wiederum die Seidenspinner kultiviert wurden, also Seidenraupen. Damit wollte man den kostbaren Rohstoff für Seide auch in Europa produzieren.




Veronika - Augenweide an der Donau

Am Sonntag soll es eine Geburtstagsfahrt geben, daher ziehe ich diesen Artikel übr das Schiff Veronika vor.

Das Schiff Veronika ist ein bezaubernder Anblick an der Donau, dort, wo die Schiffe anlegen. Also zwischen Unterer Wöhrd und Donaulände.

Dabei gibt es das Schiff erst seit 5 Jahren in Regensburg, wie mir der Eigner vor kurzem versicherte.

Das war mir nicht bewusst, denn das Schiff war scheinbar von Anfang an auf meinen Regensburg-Aufnahmen fester Bestandteil. Allerdings fotografiere ich die Stadt erst seit 6 Jahren, seit Yorki zu mir kam,  mich zu Spaziergängen zwang und ich das Regensburger-Tagebuch installierte. Und wenn ich mein Archiv durchsuche: tatsächlich, im Jahre 2008 fehlte das Schiff noch.