Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Freitag, 10. Oktober 2014

112-Feuerwehr-Skulptur von Helmut Wolf


Da musste ich nochmals zurückfahren und fotografieren: Die Skulptur von Helmut Wolf vor der Feuerwehr in der Abendsonne.




Im Juli sah ich das Modell dieser Skulptur im Atelier von Helmut Wolf in Beratzhausen:





siehe Artikel: Bilder vom Atelier-Fest 2014 Bildhauer Helmut Wolf
http://www.regensburger-tagebuch.de/2014/07/bilder-vom-atelier-fest-2014-bildhauer.html 

Wie mir Herr Wolf bei einem kürzlichen Gespräch erzählte, sind die Ziffern aus Holz, mit der Kettensäge (oder Flex?) angesägt, damit die rauhe Struktur entsteht. Dann wurde das Holz angebrannt. Durch das Anbrennen wird Holz konserviert, es muss nicht chemisch behandelt werden. Daher wurden auch früher Holzpfeiler, die man in den Boden rammte, unten angebrannt.

Die angebrannten Ziffern 112 passen natürlich sehr gut zum Standort Feuerwehr.

Bei der damaligen Ausschreibung ist er wegen eines ausgefallenen anderen Künstlers nachgerückt, gewann dann aber mit seinem Modell den ersten Preis und damit den Zuschlag.

 --- Anzeige ---


Schnitzen: Schritt für Schritt 
Broschiert – 17. Dezember 2013
von Jeremy Williams (Autor)

Eine gründliche und seit Jahren bewährte Schritt-für-Schritt-Anleitung in das Schnitzen. Der Autor, ein erfahrener Kursleiter, stellt Holz und Werkzeuge vor, erläutert detailliert sowohl das Relief- und Ornamentschnitzen wie auch das figürliche Schnitzen. Abschließend folgen noch einige Einführungen in die Oberflächenbehandlung der geschnitzten Objekte. Die Beispiel im Buch sind im Anhang noch einmal als Kopier-Vorlagen separat abgebildet - zum Übertragen auf das Holz.



Ferner:


Holzskulpturen: Vom Gegenständlichen zur Abstraktion 
Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2012

Seit jeher spielt Holz im Leben des Menschen eine wichtige Rolle. Für die plastische Kunst eignet sich Holz wie kein zweites Material, und durch seine Einmaligkeit, bei der sich nicht nur jede Holzart von der anderen unterscheidet, sondern auch jeder Baum vom anderen, wird jede Skulptur zu einem absoluten Unikat. Die Arbeit mit Holz will jedoch gelernt sein. Und so vermittelt die freischaffende Künstlerin Alexandra Huth in diesem Buch die wichtigsten Schritte und Grundregeln der Holzbildhauerei. Nach einer detaillierten Einführung in Material und Technik entwickelt sie verschiedene Skulpturen Schritt für Schritt anhand von Fotos und Zeichnungen. Dabei reichen die Motive von gegenständlich bis abstrakt und ermöglichen es dem Leser so, auch eigene Vorstellungen zu verwirklichen.