Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Portrait Renate Wegmann

In Fortsetzung zum Künstlerportrait über Sabina Schellmann kommt hier das versprochene Portrait von Renate Wegmann,

Renate Wegmann ist  Künstlerin, Diplom-Designerin, Lehrkraft für Gestaltung, Betreiberin eines Porzellanstudios in Köfering, wo sie auch Kurse gibt und Mitbetreiberin des Ladengeschäftes "Kunstwerk" in Regensburg. 


In dieser unscheinbaren Kommode öffnet sich eine kleine Galaxie voller interessanter Unikate von Renate Wegmann

Ich habe sie zusammen mit Sabina Schellmann im Oktober 2015 im gemeinsamen Laden in Regensburg interviewt. Ebenso wie bei ihrer Mitstreiterin entdeckte ich auch bei Renate Wegmann Gemeinsamkeiten im Lebenslauf: mehrfache Ausbildungen und Fortbildungen, Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung und einen unbändigen kreativen Trieb. Und wie Renate ist locker, bodenständig und menschenfreundlich.

Portrait Sabina Schellmann


Im November machte ich ein Interview mit den beiden Künstlerinnen  Sabina Schellmann und Renate Wegmann, die zusammen mit anderen Künstlern das Geschäft "Kunstwerk" in der Wahlenstraße betreiben.


Sabina Schellmann

Ich hatte die beiden bei einem Treffen der Kreativen kennenlernt und einen Termin ausgemacht. Eigentlich wollte ich nur Fotos und Infos für einen Kurzbericht machen. Aber wir verstanden uns so gut und ich erfuhr solch faszinierende Lebensgeschichten, dass ich in die Tiefe ging. Es wurde ein umfassendes Interview und am Ende hatte ich Material für zwei Künstlerportraits.



Mit diesem Artikel stelle ich zunächst Sabina Schellmann vor.

Sabina Schellmann ist eine Regensburger Künstlerin, Dozentin und Betreiberin von zwei Ladengeschäften in Regensburg und Spanien. Sie lebt und arbeitet abwechselnd in Deutschland und Spanien.und macht in beiden Ländern Ausstellungen und Kurse. Neben dem Laden, den sie mit anderen Künstlern in der Wahlenstraße betreibt führt sie auch das Kunstschaufenster gegenüber dem  Karmelitenkomplex.


Gigapixel-Panorama "Regensburg-Unterer-Wöhrd" aus der Serie Regensburg leuchtet

http://www.23hq.com/sisyphus/photo/22056949
Gigapixel-Panorama "Regensburg-Unterer-Wöhrd" aus der Serie Regensburg leuchtet, aus vier hochauflösenden Langzeitaufnahme-Einzelfotos erstellt. In voller Auflösung auf meinem account von 23hq.com (Klick auf das Bild und Du kommst dorthin)


Die Bilder stammen aus der Serie "Regensburg leuchtet" - spektakuläre Bilder aus dem Jahre 2011, die ich oft in Ausstellungen gezeigt oder für den DIN-A-3 Kalender "Regensburg leuchtet" verwendet habe.

Siehe auch den Artikel aus 2011:  http://www.regensburger-tagebuch.de/2011/03/regensburg-leuchtet.html


Hintergrund: Filmdreharbeiten in Regensburg führten am 11. März 2011, zu dem glücklichen Umstand, dass ich einmalige und sensationelle Bilder schießen konnte, bei dem ein "Leuchten" über Regensburg lag.

Ursache waren zwei riesige Schweinwerfer auf der Jahninsel und die Tatsache, dass die normale Brückenbeleuchtung der Steinernen Brücke abgeschaltet waren. Die Ursache habe ich allerdings erst am Ende meiner einstündigen Foto-Tour herausgefunden, als ich bei der Brücke ankam. Dass es sich um Filmaufnahmen für die Literaturverfilmung „Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen“ nach einem Roman von Alfred de Musset handelt, habe ich erst später erfahren. Für diesen Film steht der 31-jährigeRocker "Pete Doherty" gemeinsam mit der Französin Charlotte Gainsbourg und dem deutschen Kinostar August Diehl („Inglourious Basterds“) vor der Kamera.

Begonnen hatte das Foto-Shooting im Bayerhafen, wo ich,

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Johannes Hospiz in Pentling - schön, dass es sowas gibt.

Wenn es so was nicht gäbe, müsste man es erfinden. Wenn man es erfinden müsste, könnte man es nicht besser machen.


Johannes Hospiz - Meldung der Johanniter zur Eröffnung
http://www.johanneshospiz.de/
Ein Freund von mir ist jetzt seit letztem Donnerstag im Johannes-Hospiz bei Pentling. Das Gebäude liegt direkt hinter dem Bäckerei Ebner Drive-In.  Das Johannes-Hospiz dort ist noch relativ neu - die Eröffnung war im  Frühjahr 2014.

Alle, die wir ihn besucht haben, sind begeistert. Das kreuzförmig gebaute Haus ist wirklich rundherum angenehm. Es herrscht keine Klinikatmosphäre.  Die Zimmer sind sehr wohnlich inclusive TV und Radio  und mit behindertengerechtem Badezimmer. Die Gänge und Aufenthaltsräume sind optimal. Die Pflegebedürftigen werden übrigens "Gäste" genannt. Also so wie im Hotel oder einer Pension - und absichtlich nicht "Patienten". Es gibt dort 10 Gästezimmer.

Malerisches Regenstauf im Morgen-Nebel

Endlich hatte ich im richtigen Moment die Kamera dabei. Leider nur wenig Zeit. Die Bilder entstanden, als gerade Diesenbach bei Regenstauf passierte. Es war wieder einer dieser herrlichen Morgen-Nebel-Stimmungen, die man im Regenstaufer Regental erlebt, wenn man morgens von der Autobahn kommt.







Dienstag, 29. Dezember 2015

Gigapixel-Panoramafoto Regensburg-Donau-Am-Beschlächt



Im April 2011 machte ich einen dreiteilige Fotodokumentation  "Mit Hiroko durch den zauberhaften Regensburger Frühling". Anlass war der Besuch einer Bekannten aus Japan, der wir Regensburg zeigten. Als wir über den "Beschlächt" vom Unteren Wöhrd zum Oberen Wöhrd wanderten, schoss ich eine Reihe von Fotos im Rundumblick, so dass sie sich zur Verwendung für ein Panoramabild eignen. Als ich Monate später Zeit dazu hatte, fügte ich die Bilder mittels spezieller Stitching-Software zu einem Gigapixel-Panoramabild mit 22.000 Pixel Breite zusammen und experimentierte dabei mit verschiedenen Qualitätsstufen.

Diese und ein paar andere Panos schlummerten auf meiner Festplatte. Die Bilder in einem Blog einzubinden, ohne dass Kosten verursacht werden, ist ein technisches Problem. Ein Problem, das ich heute - vier Jahre später - mit Hilfe des Webdienstes 23hq.com gelöst habe, nachdem ich verschiedene andere Lösungen getestet hatte. Dies ist das erste Experiment mit dieser Lösung.

Das Panorama habe ich mit der Software ICE erstellt und ist  22.000 Pixel breit. Damit ich die Originaldatei mit 5MB extrem knapp halten konnte (eigentlich hat das schon ein Einzelbild), habe ich die Qualitätsstufe so herabgesetzt, dass trotzdem noch eine brauchbare Qualität herauskommt.

Das Bild habe ich auf meinen account in 23hq.com hochgeladen, und von dort aus  hier eingebunden. So belastet der Erstaufruf dieses Artikels Ihren Browser mit nur wenig Traffic, da ein kleines Vorschaubild gezeigt wird. Erst mit Klick auf das Bild kommen Sie zum Originalbild.

Montag, 28. Dezember 2015

Roncalli und der Dom

Bei der Heimfahrt ein Abstecher an den Europakanal, damit Yorki Auslauf hat. Wir gehen oft dort spazieren. Jede Menge Parkplätze da, wo gibt es sowas in Regensburg noch.

Drüben das Roncalli-Zelt, dahinter der viel schwächer beleuchtete Regensburger Dom. Eine Herausforderung für jeden Fotografen, da sich die unterschiedlichen Lichtstärken kaum vertragen. Noch dazu habe ich kein Stativ dabei.


Ich versuche es mit der 200-ISO-Methode und Langzeitbelichtung, lege die Kamera auf die Poller, die sich am Weg befinden, und stelle auf Unterbelichtung. Zu Hause am PC helle ich die dunklen Bereiche auf. Das geht aber eben nur, wenn man mit schwacher ISO-Zahl und langer Belichtungszeit fotografiert hat. Denn sonst käme beim Aufhellen nur Gries heraus.

Sonntag, 27. Dezember 2015

Samstag, 26. Dezember 2015

Weihnachten in Regensburg 2015

Um die Tradition fortzusetzen, habe ich auch dieses Jahr ein paar Weihnachts-Fotos von Regensburg gemacht. Die Links zu den früheren Jahrgängen findet ihr am Ende des Artikels.


Nachmittags auf dem Dreifaltigkeitsberg: Regensburg wartet auf den Weihnachtsmann





Regensburg, 24.12.2015 - Blick vom Eisernen Steg


Jul, Jul, stralende Jul.

In Skandinavien ist es das wohl bekannteste Weihnachtslied. Eine Komposition von Gustaf Nordquist aus dem Jahre 1921. So gut, dass es international interpretiert wird. Auch wir im Heart-Chor zählten es zu unseren Lieblingsstücken im Repertoire internationaler Weihnachtslieder.




Ich muss mal wieder unseren Chorleiter Markus Dankesreiter loben: So gut und konzertant wie er hat es keiner der Chöre interpretiert, die ich im Internet fand.


Eintrag im englischen Wiki:
https://en.wikipedia.org/wiki/Jul,_jul,_str%C3%A5lande_jul

Freitag, 25. Dezember 2015

Impressionen vom Safferlinger Steg

Rund um den Safferlinger Steg - Fotos von einem Spaziergang im September 2015, bei dem ich auch die Stadtentwicklung bzw. Bauentwicklung im Stadtosten demonstrieren wollte. Der Safferlinger Steg ist die kleine Eisenbahn-Fußgängerbrücke zwischen Blumenstraße/Greflingerstraße und Guerickestraße.













Ninna Nanna a Gesu Bambino und Tu Scendi dalle Stelle

Ich knüpfe an den letzten Artikel an. Eines unserer Lieblingslieder aus dem Repertoire internationaler Weihnachtslieder waren - neben Schedryk und Stralende Jul - das italienische Lied "Ninna Nanna a Gesu Bambino".





Ninna nanna a Gesu Bambino
(Wiegenlied für das kleine Jesu-Kind)

 O pastori veglianti, correte! O fratelli: sentite, vedete?
 In questa notte, a mille, a frotte,
 Scendono gli angeli nella capanna
A cantare na ninna nanna:

Ninna nanna, o dolce Amor,
Bambinello Redentor,
Dormi, dormi o mio signor,
Nella culla des mio cuor,

O fratelli, corriamo a Betlemme
Ei non chiede nè oro nè gemme:
Vuol sol l'amore
del nostro cuore
Andiam con gli Angeli
nella capanna
A cantare la ninna nanna

Ninna nanna, o dolce Amor,
Bambinello Redentor,
Dormi, dormi o mio signor,
Nella culla des mio cuor,

ninna-nanna = Wiegenlied (allgemein)
capanna = Hütte,
ne oro ne gemme = weder Gold noch Edelsteine
redentor = Erlöser

Midi-File gefunden auf:
http://www.x28.privat.t-online.de/chor/NINNANNA.MID

Markus Dankesreiter verdanke ich noch folgenden Hinweis:
Die Chor-Partitur  zu diesem Stück wird vom Komponisten und Dirigenten Antonio Cericola (https://it.wikipedia.org/wiki/Antonio_Cericola) auf seiner Homepage kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt: http://www.antoniocericola.com/partiture.html#.



Heartchor: www.heartchor.de 


Donnerstag, 24. Dezember 2015

Schedrik - Shchedryk - Carol of Bells


Kennt Ihr die Szene in Kevin allein zu Haus, als er in der Kirche mit dem altem Mann redet? Im Hintergrund singt der Chor ein faszinierendes Lied, das eher wie eine dramatische Komposition von Philip Glass als ein Weihnachtslied klingt. In den Foren wird oft nach dem Lied gefragt. Nun: es heißt Schedrik (auch: Shedryik, Shchedryk).  Die englische Version heißt  Carol of the Bell.

Ich finde, es ist ein absolutes Gänsehaut-Lied.

Als ich im Regensburger "Heart-Chor" Mitglied war, hatte Chorleiter Markus Dankesreiter das Lied mit uns einstudiert. Das fiel mir ein, als ich vorhin das Lied im TV hörte.

Um Euch eine Vorstellung geben zu können, habe ich auf youtube Interpretationen suchte, die qualitativ an unsere (natürlich unübertroffene) Darstellung heranreicht. Markus hat mit uns übrigens die ukrainische Version eingeübt.





Was ich bis heute nicht wusste:  Carol of the Bells gehört heute zu den bekanntesten Weihnachtsliedern im englischsprachigen Raum. Es gibt unzählige Interpretationen, sowohl der ukrainischen Fassung als auch der amerikanischen.

Auch Pop-Gruppen haben das Lied auf coole Weise umgesetzt:

Frohe Weihnacht 2015

wünschen Yorki, Fritzi und ich. Also das komplette Redaktionsteam vom Regensburger Tagebuch.

a

Nachtrag - ich hatte ganz vergessen, dass ich schon vor Wochen eine Weihnachtskarte gebastelt habe, und hier vorprogrammiert auf den 23.12. eingepflegt habe. Ich habe das Bild hierher übertragen und so die beiden Artikel zusammengefasst:


Sonntag, 20. Dezember 2015

Redtube-Abmahnung war vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung

Verarscht?


Die redtube-Abmahnungen der Rechtsanwälte Urmann und Kollegen aus Regensburg machten 2013 Schlagzeilen. Ich schrieb an anderer Stelle darüber


Nun hat das AG Regensburg mit Urteil vom 08.12.2015 sowohl Ex-Anwalt Thomas Urmann als auch die Z9 Verwaltungs-GmbH (zum bisherigen Verfahren und zum Versäumnisurteil) nach beinahe zwei Jahren gesamtschuldnerisch zum Schadensersatz verurteilt sowie gegenüber Thomas Urmann festgestellt, dass eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung vorliegt. Nach Ansicht des AG Regensburg liegen ausreichende Anhaltspunkte für ein arglistiges Verhalten des beklagten Urmann vor. Zur Prozessgeschichte siehe auch: https://www.ratgeberrecht.eu/urheberrecht-aktuell/redtube-abmahnungen-thomas-urmann-zu-schadensersatz-verurteilt.html

Quelle:  Anwaltskanzlei Weiß und Partner, ratgeberrecht.eu, Artikel von Alexander Bräuer, 15.12.2015 Redtube-Abmahnung war vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung

Hier das Urteil in vollem Wortlaut:


Montag, 7. Dezember 2015

Bilder vermisst

Wer kann helfen?




Diese beiden Bilder werden vermisst. Es sind Bilder der Künstlerin Kateryna Gerlach, ein Ölbildund ein Aquarell. Sie hat die Bilder im Rahmen der Charity Art Adventsaktion im Gartencenter HAUNER ausgestellt. Sie wurden gestohlen.


Es handelt sich dabei um ein Ölbild auf Leinwand 21 x 15 cm in einem Echtholzrahmen und um ein Aquarell mit Echtholzrahmen hinter Glas in 15 x 10 cm.

Für die Künstlerin haben die Bilder natürlich mehr als nur Geldwert. Es steckt mindestens ein Monat Arbeit in den Bildern, beide Rahmen sind maßangefertigt.

Dr. Kateryna Gerlach ist Hochschullehrerin für Kunst, Design & Architekturgrundlagen, sowie Opernsängerin (http://www.kateryna-art.com)

Vielleicht tauchen die Bilder irgendwann irgendwo auf.

Hinweise  bitte an:

Kateryna Gerlach
email: kateryna.gerlach@web.de
Telefon: 09403/5229935


Mittwoch, 2. Dezember 2015

Matinee am Sonntag: Buchpräsentation mit Ivana Koubek und Georg Schindler

Wer die Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung im Oktober im KÖWE versäumt hat, hat noch eine zweite chance. Georg Schindler und Ivana Koubek stellen persönlich ihr neues buch vor "Fabelhafte Geschichten", diesmal in der Seniorenresidenz im Rahmen einer sonntäglichen Matinee:


Am Sonntag, den 13.12. um 11:00 Uhr in der Senioren Residenz im Schloss Thurn und Taxis, Emmeramsplatz 7, 93047 Regensburg – Präsentation: Raum im Erdgeschoß

In Anwesenheit von:
  • Georg Schindler, Schriftsteller
  • Ivana Koubek, Illustratorin
Siehe auch:

Zusammen mit Georg Schindler, der seit 50 Jahren Geschichten, Fabeln und Gedichte schreibt, hat sie unter dem Titel "Fabelhafte Geschichten" ein  Lesebuch für Jung und Alt herausgegeben.

Sonntag, 29. November 2015

Jahresausstellung des Kunstverein GRAZ

Die dreizehnte Jahresausstellung des Kunstvereins GRAZ steht an. GRAZifikation XIII  also, denn so nennt der Verein seine Jahresausstellungen. Untertitel in diesem Jahr: "Das Klassentreffen"



Geschichte ist wichtig. Alte Freunde und Weggefährten ebenso. Die Arbeit der frühen Jahre und ihre Macher/innen prägen GRAZ bis in die Gegenwart.

Eine Gemeinschaftsausstellung zeigt, wohin der Weg führt und bietet die Möglichkeit des Dialogs von damals und heute.


GRAZifikation XIII - Das Klassentreffen

Vernissage:

Freitag, 11. Dezember 2015 20:00 Uhr
mit Lesungen von Barbara Krohn und Gerd Burger

Dauer:

11.12.2015 bis 9.01.2016 
geöffnet Freitag und Samstag 16 bis 19 Uhr


Künstler/innen:

Rayk Amelang, Gerd Burger, Renate Christin, Bernhard Flohr, Stefan Fromberger, Barbara Gaukler, Stefan Göler, Jörg Haala, Christian Havlicek, Jürgen Huber, Barbara Krohn, Andreas Müller, Albert Plank, Vincent Pollak, Sigurd Roscher, Matthias Schlüter, Andi Teichmann, Hannes Teichmann.

Kurator:

Albert Plank


KunstvereinGRAZ Regensburg
Schäffnerstraße 21

Mittwoch, 25. November 2015

Beispiel Blumenfotografie und Erklärung Tiefenschärfe

Die Fotografie mit einer Spiegelreflex macht immmer wieder Spaß. Wenn Sie sich langweilen, schnappen Sie sich einfach die Kamera, verlassen das Haus und gehen zum nächsten Straßenrand oder Wiesenrand. Oder in den Garten, wenn Sie einen haben. Oder zu einerVerkehrsinsel, wo Gras wächst.

Mit dem Tele entdecken Sie zu Ihrer Überraschung eine erstaunliche Mini-Welt, direkt vor Ihren Füßen und um Sie herum. So, als wären Sie Biene Maya, für die eine Wiese wie ein ganzer Kosmos ist.


Benutzen Sie die Automatik der Kamera. Aber nicht die Vollautomatik, sonst können Sie nicht korrigieren. Bei Canon ist das die Einstellung P. 

Nun zu obigem Bild. Spätestens am PC zeigt sich: der Bienenkopf ist scharf, die Flügel bereits etwas unscharf. Auch die Blüte ist etwas unscharf. Zu wenig Tiefenschärfe.

Also: Blende erhöhen. Dadurch erhöht man die Tiefenschärfe, so dass auch die näheren und ferneren Bereiche scharf sind.


Das ist bei der Canon ganz einfach. Nur am Rädchen  drehen, und man sieht im Sucher, wie sich der Blendenwert ändert.Von F/7 auf F/8, F/11 und so weiter. Die Belichtungszeit ändert sich auch mit, aber dazu später.


Die Blende, das ist das Gegenstück zu unserer Pupille, die sich je nach Lichtverhältnissen verengt oder erweitert.

Dienstag, 24. November 2015

Bombenentschärfung in Regensburg Schwabelweis 24.11.2015

Veröffentlicht am 19.12.2015 auf youtube
von EnjoyFirefighting - International Emergency Response


Am Morgen des 24. November wurde im Regensburger Stadtteil Schwabelweis eine 250 kg Fliegerbombe auf einem Baustellengrundstück zwischen der Armin-Wolf-Arena und der Donau Arena gefunden. Ich hatte nachmittags gerade das Donau Einkaufszentrum verlassen als die Sirene auf dem DEZ für den Stadtteil Weichs ausgelöst wurde. Vor Ort konnte ich leider nicht viel filmen, die Anfahrt zum Bereitstellungsraum am Gerätehaus des Löschzuges Schwabelweis, und nachfolgend die Fahrt ins Evakuierungsgebiet erfolgt größten Teils ohne Sondersignal. Lediglich das Mehrzweckfahrzug vom Löschzug Weichs der FF Regensburg konnte ich filmen, wie es im Rahmen der Evakuierungsmaßnahmen ein paar abseits ligende Straßen angefahren ist um dort via Lautsprecherdurchsage auf die Evakuierung hinzuweisen. Lediglich 450 Personen sind im Evakuierungsradius wohnhaft.

Bomb evacuation:
The 5th aerial bomb from WW2 discovered in the city of Regensburg in 2015. In the borough of Schwabelweis a 551 lbs American aerial bomb was discovered at a construction site between the ice hockey arena and the baseball stadium. In contrast to last time, where the 2nd largest hospital in the city had to be evacuated, this time only 450 inhabitants had to leave their houses, so it wasn't really a big deal and for me there wasn't much to film during the evacuation. You can see some patrol cars from the Bavarian State Police driving down some sidewalks and the Van from Co 13 Weichs of the Regensburg VFD.

Montag, 23. November 2015

Neues vom römischen Gräberfeld

Ein Artikel auf Regensburg Digital machte mich darauf aufmerksam, dass man im Gebiet des Schenkergeländes (Dörnberg) offenbar weit mehr Römergräber findet, als man angenommen hatte:

„Tausende Römergräber“ unterm künftigen Dörnberg-Quartier?

Ob da tatsächlich "tausende" Römergräber sind, bleibt abzuwarten. Jedenfalls wird die Ausgrabungsstelle immer größer. Im Frühsommer gab es die ersten BuddeleienUnd wenn es regnete, dann wurde die (damals noch) kleine Buddelstelle mit einer Plastikplane abgedeckt.


Hier sind einige Aufnahmen von dem Gelände, geknipst von der Kumpfühler Brücke aus mit einer alten "Canon PowerShot A610" am  16.11.2015 (vielen Dank an Manu vom v-mag für die Fotos!)


Dass sich dort ein Gräberfeld befindet, wusste man schon seit langem. Vor allem der Geschichtsforscher Pfarrer Dahlem (1826-1900) hat sich intensiv damit beschäftigt. Auch beim MZ-Neubau entdeckte man wieder neue Funde.

Plan 1839 mit eingezeichneten Gräberfeld - so, wie es der Römerforscher Pfarrer Josef Dahlem vermutete.

Das "Helfernetz Bayern" und die ARGE BvS



Ich möchte hier eine Kampagne vorstellen.

Die Hilfs- und Einsatzorganisationen in Bayern haben sich im Mai 2014 zur „Arbeitsgemeinschaft Bevölkerungsschutz“ (ARGE BvS) zusammen geschlossen. Ziel ist, die Zusammenarbeit zu verstärken.

Im Herbst 2014 rief die Arbeitsgemeinschaft eine Nachwuchskampagne ins Leben, das "Helfernetz Bayern". Anlaufstelle ist das Portal www.helfernetz.bayern 

Diese Webseite richtete sich an alle Menschen, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessieren und mehr Informationen über das Ehrenamt und die sechs Organisationen suchen

Die URL lautet tatsächlich: www.helfernetz.bayern  Da kommt nichts mehr dahinter, also kein .de oder .com    Es gibt nämlich auch eine domain-Endung .bayern
 

TVA Beitrag Kunstmesse Regensburg vom 20.11.2015

TVA Beitrag Kunstmesse Regensburg vom 20.11.2015 from Atelier on Vimeo.

TV Aktuell Regensburg
Bericht: Martin Lindner
Kamera: Alexander Müssig

Sonntag, 22. November 2015

Bis Sonntag - zweite Kunstmesse in Regensburg


2. REGENSBURGER KUNSTMESSE 20. - 22. Nov. 2015

 Von Freitag bis Sonntag gibt es die zweite Kunstmesse in Regensburg - mit interessanten Werken von 85 Künstlern, wie man auf der Webseite sehen kann: www.kunstmesse-regensburg.de






Veranstalter ist der BBK.  Die Tageskarte inklusive Katalog kostet 5,- Euro, die Werke sind auf vier Veranstaltungsorte verteilt:

- Leerer Beutel
- Minoritenkirche (gleich daneben; Eingang über Museum)
- Neuer Kunstverein (am Schwanenplatz hinter Kolpingshaus, also ebenfalls "ums Eck")
- Kunsthalle Pertolzhofen am Dachauplatz

Die ausstellenden Künstler und Beispielsbilder findet man hier:
http://www.kunstmesse-regensburg.de/aussteller/


Samstag, 21. November 2015

Verkaufsoffener Sonntag bei Hauner mit Adventsaktionen der Charity-Art-Group

Das angekündigte Adventswochenende von Hauner und Charity-Art-Group bedeutet natürlich auch, dass es morgen einen verkaufsoffenen Sonntag beim Hauner gibt.

Der heutige Tag muss gut gelaufen sein. Auch eines meiner Bilder ist verkauft worden. Ich selbst konnte allerdings erst bei Geschäftsschluss vorbeisehen, weil ich andere Termine hatte.




Bilder vom Degginger-Eröffnungstag




Donnerstag, 19. November 2015

DILLY DALLY POP UP STORE im Deggingerhaus - ab 21.11.

Das Team von DillyDally eröffnet erstmalig vom 21.11. bis 23.12. einen Design-Pop-Up-Store im neuen Deggingerhaus.

Pop-up-Store, was ist das?

Das Prinzip ist mittlerweile in Großstädten etabliert: to pop-up = engl. plötzlich auftauchen, aufkreuzen; Temporäres Ladenkonzept, Shop der plötzlich aufploppt und nach kurzer Zeit wieder verschwindet.
Original Dilly-Dally 2013 in der Jahn-Halle. Der Pop-Up-Store ist natürlich ein bisschen kleiner



Persönlich eingeladen sind die  „Local Heroes“ - also speziell  

Designer und Kreative aus Regensburg

Jede Woche von Fr.-Do. wird einer/eine von ihnen auf einer Sonderfläche vorgestellt. Die Designer selbst, wie Claudia Meitert - WSAKE - Moquii - redfries - Magdalena Ettl..., sind zeitweise in diesen Tagen vor Ort und stehen Rede und Antwort zu ihren Produkten.

Selbstverständlich bringen sie in „ihrer“ Woche auch einige Specials zusätzlich mit…


https://www.facebook.com/events/1672834456331380/