Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 29. Februar 2016

Timelapse von Stefan Bircheneder

Timelapse Stefan Bircheneder from Atelier on Vimeo.

Auch keine schlechte Idee. Den Aufbau einer Kunst-Ausstellung fotografisch zu dokumentieren und daraus einen Zeitraffer-Film zu machen, der seinerseits künstlerisch wirkt. Der Regensburger Künstler Stefan Bircheneder hats gemacht:

Aufbau Position R5- Stefan Bircheneder
Städtische Galerie Leerer Beutel, Fotos: Stadt Regensburg, Peter Ferstl

Sonntag, 28. Februar 2016

Ausstellungseröffnung "Burgfrieden" am 2. März 2016

Die Stadt lädt ein:

Ausstellungseröffnung
„Der Regensburger Burgfrieden"
Manfred Jauck und Martin Kempter
2. März 2016 um 18.30 Uhr

im Besucherzentrum Welterbe im Historischen Salzstadel



Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt von:
D e u t s c h e S t i f t u n g D e n k m a l s c h u tz
Jugendbauhütte R e g e n s b u rg
W e l t e r b e k o o r d i n a t i o n d e r S t a d t R e g e n s b u rg
O T H R e g e n s b u rg
M a s t e r s t u d i e n g a n g H i s t o r i s c h e B a u f o r s c h u ng
Besonderer Dank:
H i s t o r i s c h e s M u s e u m R e g e n s b u rg
B u r g f r i e d e n s f o r s c h e r


 

Die Ausstellung ist Ergebnis der jahrelangen Forschungen der Regensburger Martin Kempter und Manfred Jauck. Martin Kempter ist manchen auch beim Engagement über Straßenbahnen oder Eisenbahnen bekannt. 


Was zum Kuckuck ist der Burgfriede?

Haben Sie schon mal überlegt, was der Begriff "Freie Reichsstadt" bedeutet? Ab 1245 war Regensburg ein souveränes Territorium - ein Stadtstaat wie Berlin, Bremen, Hanburg. Regensburg lag wie eine Insel mitten im "ausländischen" Gebiet des Herzogtums Bayern.

Eröffnung Kurzfilmwoche

Vom 09. - 16. März 2016 steht die 22. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg an. Mit Partys, Netzwerktreffen, Vorträgen und Filmen!


Eröffnungsfeier Kurzfilmwoche

Am 9. März 2016 um 19.00 Uhr
 
Im Ostentorkino

Eintritt frei


Einen Vorgeschmack gibt es am

Mittwoch den 2. März 


im W1 Zentrum für junge Kultur, Weingasse, 19.00 Uhr
 
Trailer Internationale Kurzfilmwoche Regensburg from Clemens Rudolph on Vimeo.



Kurze Filme, tolle Musik von Cato Janko, schnelle Reden, hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur – wer das erleben will, soll sich ins gemütliche Ostentorkino begeben und mit uns den Start der Kurzfilmwoche genießen.

Der Eintritt zur Eröffnungsfeier ist frei.


Samstag, 27. Februar 2016

OIaf Schmidt im Turmtheater

Olaf Schmidt demnächst wieder in Regensburg - im Turmtheater. Er tanzt mit Silvia van Spronsen, in dem "Dauerbrenner" "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen".

Die Inszenierung hatte schon vor drei Jahren im Turmtheater Premiere und war schon 75 Mal zu sehen, erfahre ich in der MZ. Das Stück wurde auch in Lüneburg aufgeführt, wo Olaf Schmidt inzwischen Direktor der Kompagnie ist

Sechs Tanzstunden in sechs Wochen

03./04./05./06.03.2016

20.00 Uhr | Turmtheater Regensburg | Einlass: 19.30 Uhr


Eintritt:  18-23 € + VVK-Gebühr

Ausstellung PYRIT von Jenny Forster


PYRIT, Jenny Forster
27. Februar - 16. April 2016
Galerie Lesmeister, Obermünsterstraße 6 

Die Galerie Isabelle Lesmeister in der Obermünsterstraße zeigt bis 16. April Arbeiten der Landshuter Künstlerin Jenny Forster.

Bei der gestrigen Vernissage   (Freitag 26.02.2016) gab Dr. Reiner Meyer, Leiter der Städtischen Galerie, eine Einführung und erklärte einige der abstrakten Bilder, die durchaus konkrete Vorlagen haben: nämich bestimmte Bilder von alten Meistern.




Freitag, 26. Februar 2016

Soziales Regensburg - Ausbildung zum Traumahelfer


Veröffentlicht am 01.02.2016 auf youtube mit folgendem Text.

Traumatisierte Flüchtlingskinder brauchen schnelle Hilfe, damit sie sich gut integrieren und effizient lernen können. Kinderpsychotherapeuten können ihren Wirkungsgrad verbessern, wenn sie sich in dieser Situation auf Gruppentherapie zurückgreifen und durch Traumahelfer unterstützen lassen. Wir bilden Traumahelfer aus. www.gewiss-ev.de

https://youtu.be/NwGbd4BojQo

Mittwoch, 24. Februar 2016

Weitere historische Bilder von Bartlett

William Henry Bartlett (* 26. März 1809 in London; † 13. November 1854 auf einem Schiff vor Malta) war ein britischer Illustrator, der vor allem für seine zahlreichen Stahlstiche bekannt ist. https://de.wikipedia.org/wiki/William_Henry_Bartlett






Dienstag, 23. Februar 2016

Emergency Room in der Uni-Klinik

Dieses Video derUni-Klinik lautet eigentlich: "Arbeiten am UKR in der Pflege: Notaufnahme"




Veröffentlicht am 18.01.2016 auf youtube
mit folgendem Text:
We care. We cure. Wir gemeinsam am UKR: http://www.ukr.de/jobs

Du möchtest mit Menschen arbeiten, Neues entdecken und Deine Ideen einbringen? Pflege ist für Dich mehr als ein Job, es ist Deine Berufung? Dann komm in unser Team! Pflege braucht dich.

Das Universitätsklinikum Regensburg dient der Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Wir sind Top-Arbeitgeber für 4.100 Mitarbeiter und medizinischer Höchstversorger für die Region. Wir bieten Spitzenmedizin und sind dafür in allen Bereichen personell wie auch technisch ausgestattet. Unser gemeinsames Ziel ist die optimale medizinische und pflegerische Versorgung unserer Patienten und ein wertschöpfendes Miteinander im Team.

http://www.ukr.de

Songpoets am 26.02. in Toms Bühne


Songpoets
 
26. Februar 2016
Beginn 20 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
 

Die Songpoets - Hans Yankee Meier, Sepp Frank, Robert Hasleder, Christian Veith

 
Die Song-Poeten, das sind:

  • Hans „Yankee“ Meier – Gesang, Gitarre, Kontrabass
  • Sepp Frank – Gesang, Akkordeon, Kontrabass, Gitarre
  • Robert Hasleder – Gesang, Dobro, Gitarre, Kontrabass
  • Christian Veith – Gesang, Mandoline, Gitarre, Kontrabass

Es gibt Lieder, es gibt Songs, die lassen dich nicht los: Ob Gstanzl oder Worksong, Schnaderhüpfl oder Protest-Song – sie haben alle etwas gemeinsam: Sie erzählen Geschichten. Die Freude und Leidenschaft für genau dieses Musizieren hat die vier Regensburger Musiker zusammengeführt. In ihrem Programm „song poets“ huldigen sie drei der Größten dieses Genres: Guy Clark, Townes van Zandt, John Prine mit eigenen Interpretationen und der ein oder anderen Übertragung ins Bairische.

Am 26.2.2016 sind sie in Regenstauf in Toms Bühne. Ihr Programm beinhaltet Klassiker wie „If I needed You“ oder „Pancho and lefty“ von Townes van Zandt; „Angel from Montgomery“ von John Prine aber auch aktuelles wie „Hell bent on a heartache“ von Guy Clark .

Montag, 22. Februar 2016

Neues Layout, ganz altes Layout

Als ich 2012 das Tagebuch komplett abschalten musste und von Grund auf neu beginnen musste, weil ein Hacker meine Wordpress-Installation infiziert hatte, hatte ich nie so richtig Zeit, das alte Layout wieder herzustellen.

Das habe ich jetzt endlich nachgeholt.  Eine Funktion allerdings, die dabei momentan verloren ging,  ist die wechselnde Header-Grafik, die ich die letzten Jahre verwendete. Ansonsten fand ich wieder zum ursprünglichen Layout mit kleinen Verbesserungen. Jetzt erst bin ich wirklich zufriedne.



Screenshot früherer Webseite, Stand 2012



Stammleser wissen, dass ich viele verlorene Artikel nach 2012 im Laufe der Zeit rekonstruieren konnte. Glücklich bin ich vor allem über die Dokumentationen über Amaro Ameise  und die Thomas-Wiser-Einrichtung. Schließlich konnte ich auch die Jahre 2007 und 2008 relativ komplett restaurieren und rekonstruieren.

Was noch fehlt, ist das Jahr 2009, das noch nicht komplett ist. Vielleicht schaffe ich auch das noch in nächster Zeit.

A bsondas schwaara Fall vo Diebstahl - ja pfui

Also gut, zugegeben - das hat jetzt nichts mit Regensburg zu tun. Aber es ist zu lustig. Manu vom Regensburger "verbraucher-magazin" hat mich gerade darauf hingewiesen.

Die Polizei München hat  nämlich am Sonntag anlässlich des internationalen Tag der Muttersprache  den Pressebericht auch auf bayrisch verfasst.


http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/236905
Lest selbst:
337. A bsonders schwààra Fall vo Diebstahl aus a r a Bäckerei; zwoa Leut verhaft – Waldtrudering
Am Freitag, den 19.02.2016, a Viertelstund nach Mitternacht war s scho, da habm – zu dera Zeit hellwache – Zivilbeamte vo da Münchner Polizei zwee Einbrecher in der Schwablhofstraß festgnomma.

De Zwee warn grad damit beschäftigt, dass an Tresor aus a r a Bäckerei ausse tragn. Vor lauter schwààr hebm habms gar ned gspannt, dass eahna de Polizistn zuschaugn.

De Zivilen habm dee Diab, beide Münchner, 29 und 34 Jahr alt, àà glei festgnumma.
Bei da anschließenden Vernehmung hat da oa àà glei oiss zuagstandn, bloß da ander hat a s Mäui ned aufbracht. D Polizei had na sofort de Wohnungen vo de Zwee durchsuacht und bei an jedm a wengerl a Marihuana gfundn.

Sie san dann no – wia s im Polizeideutsch hoaßt – „erkennungsdienstlich behandelt“ wordn (Buidl, Fingerabdrück usw.), a DNA-Prob habm s àà abgebm miassn. Da zuaständige Staatsanwalt had na gsagt, dass jetz hoamgeh kànntn, weil’s an festn Wohnsitz habm und bisher strafrechtlich no ned aufgfoin san.

Die Donau, von Bartlett - 1842


The Danube: Illustrated in a Series of Views Taken Expressly for this Work, Bände 1-5
von William Henry Bartlett.


Ab Seite 44 findet man Beschreibung und Bilder aus Regensburg


Blick vom Oberen Wöhrd (Standort heutiges Sorat-Hotel) auf die Donau und die Stadtmitte. Der Dom hatte damals noch die stumpfen Türme; der Aufbau der neugotischen Spitzen wurde erst zwei Jahrzehnte später begonnen.



Sonntag, 21. Februar 2016

Regensburg 365 geht in die nächste Runde

Regensburg 365 geht in die nächste Runde. Damit pünktlich jeden Tag ein neues Bild erscheint, auch wenn ich keine Zeit zum Bloggen habe, werde ich die Artikel wieder im voraus programmieren. Für die nächsten 90 Tage sind bereits vordatierte Bilder eingestellt.

In den nächsten 12 Monate werde ich  überwiegend normale Fotos erscheinen lassen, während ich die letzten Periode fast nur  künstlerische Darstellungen verwendete.

Wer also nur an stimmungsvollen Regensburg-Fotos interessiert ist, kann sich für den email-Newsletter eintragen. Auf meinem facebook-account werden die Bilder aus diesem Blog NICHT erscheinen.




Screenshot Regensburg 365 - regensburg-365.blogspot.de


Samstag, 20. Februar 2016

Regensburger Globetrotterin Andrea Roessler aus Indien zurück

Und sie hat es schon wieder getan: Die Regensburgerin Andrea Roessler war wieder mal  auf Reisen, diesmal in Indien. Vor ein paar Tagen kam sie zurück, und somit beginnt die nächste Vortrags-Saison.

Zum Beispiel:

Auf der Suche nach Indien: 3 Vorträge aus 7 Reisen durch Indien



Ob Afrika oder Indien - Spaß ist garantiert.... Foto (c) Klaus Bernardi

Neu: Vortrag für Schüler: "Schrecklich schönes Afrika" lehrplanbegleitend für 8. Jahrgangsstufe Gymnasium bzw. 7. Jahrgangsstufe Mittelschule. Auf Wunsch auch mit anschließender Diskussion!

Mit sehr viel Freude an der Sache... Foto (c) Klaus Bernardi

Viele spannende, lustige und interessante Geschichten... Foto (c) Klaus Bernardi

Vorträge in nächster Zeit:

Donnerstag, 18. Februar 2016

Arbeiten am UKR in der Pflege - Kinderklinik

.


Du möchtest mit Menschen arbeiten, Neues entdecken und Deine Ideen einbringen? Pflege ist für Dich mehr als ein Job, es ist Deine Berufung? Dann komm in unser Team! Pflege braucht dich.

Ein Aufruf per Video der Universitätsklinik Regensburg
Veröffentlicht am 19.01.2016 auf youtube

We care. We cure. Wir gemeinsam am UKR: http://www.ukr.de/jobs

Mittwoch, 17. Februar 2016

Video - Probeneinblick in Bolero -Theater am Bismarckplatz

Update, 23.02.2015: Die Proben zeigen leider nicht die berauschenden Kostüme und Kulissen. Insgesamt hört man von allen Seiten Begeisterung über diesen Tanzabend.


.

Der Tanzabend kam bei Publikum und Presse sehr gut an. Auf youtube habe ich ein Proben-Video dazu entdeckt, das ich hier eingebunden habe. Details und Termine habe ich der Seite des Theater Regensburgs entnommen.

Zwei Stücke in einem:

MARINA Tanzstück von Ihsan Rustem | Musik von Arvo Pärt

BOLERO Tanzstück von Yuki Mori | Musik von John Adams und Maurice Ravel

Wo? Theater am Bismarckplatz!
Details? http://www.theater-regensburg.de/spielplan/details/bolero.html

Dienstag, 16. Februar 2016

Satire - Peter Brunnert live

Diese Woche gibt’s bei uns einen kabarettistischen Leckerbissen: Peter Brunnert live auf TOM`s Bühne in Regenstauf

 

Peter Brunnert liest
18. Februar 2016, 19.30
 
Tom’s Bühne, Regenstauf

Der Kletterer und Bergsteiger Peter Brunnert ist bekannt für seine satirischen Seitenhiebe auf die Bergsteiger- und Kletterszene und verspricht einen unterhaltsamen Vortrag!

In seinen satirischen Seitenhieben auf unsere Warnwesten-Vollkaskogesellschaft und die Schnupperkurs-Mafia geht Brunnert tiefgründigen Fragen nach: Ist Bergsteigen mehr als Sport? Oder einfach nur bekloppt? Was kann dabei so alles schiefgehen? Und was hat das alles mit Reinhold Messner zu tun? Und haben wir nicht alle eigentlich Höhenangst?

Sonntag, 14. Februar 2016

Ausstellungseröffnung am Montag: „Rechtsradikalismus in Bayern“

Ausstellung Rechtsradikalismus in Bayern
http://www.bayernforum.de/themen/rechtsradikalismus-in-bayern.html


Die Wanderausstellung  der Friedrich-Ebert-Stiftung eröffnet am Montag in Regenstauf.

Uhrzeit: 19.30, Ort: Kultur- und Mehrgenerationenhaus.

Organisator ist wieder Fred Wiegand, der die Ausstellung schon öfters nach Regenstauf geholt hatte, und dort mit Schülern ein gutes Feedback hatte. Denn er kennt als Geschichtsforscher die Geschichte von Regenstauf und kann den örtlichen Bezug zum historischen Material erklären.

Was mich am meisten interessieren würde, wäre der Auftritt von F. Beneckenstein, ein Aussteiger der rechten Szene. Aber der ist am 23. Februar zu einer unmöglichen Uhrzeit: 10.30 Uhr. Um Himmels willen, Hilfe, wer soll denn da Zeit haben. Ich jedenfalls nicht.

Dabei ist das für mich ein wichtiges Thema: wie denken diejenigen, die schon in die Szene gerutscht sind, und wie kann man an sie herangehen, wenn man sie aufklären will.

Aber gut - die Hauptarbeit ist immer noch die Vorbeugung durch Aufklärung, und da sind gut geführte Schulbesuche bei der Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern" natürlich eine prima Sache.

Ansonsten gibt es eine Podiumsdiskussion am 25. Februar 20615, und am 16.2. um 11.Uhr tritt einer der jüdischen Überlebenden des Holocaust auf, Max Mannheimer.

Eine Einführung gibt Thomas Witzgall von „Endstation Rechts.Bayern“. Grußworte sprechen Bürgermeister Siegfried Böhringer und Markus Hartl, Rektor der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule. Die Ausstellung ist bis zum 26. Februar zu sehen.

Informationsflyer zum Download: 
Ausstellungsflyer_web.pdf — PDF document, 714Kb 

Download: Literatur, Film und Internet zum Thema Rechtsextremismus 

Infos zur Ausstellung allgemein:
Seite der Staatsregierung "Bayern gegen Rechtsextremismus"
https://www.bayern-gegen-rechtsextremismus.bayern.de/lernen/ausstellungen/rechtsradikalismus-in-bayern



Siehe auch MZ-Artikel: 
Wissen gibt Radikalen keine Chance
Von Sabine Norgall, MZ, 12.02.2016
http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-land/gemeinden/regenstauf/wissen-gibt-radikalen-keine-chance-21403-art1340970.html

Samstag, 13. Februar 2016

Kindle-Version des Rechnungswesenbuchs jetzt endlich da

 

Das hat gedauert. Jetzt ist es auf amazon da: die Kindle-ebook-Version meines ersten book-on-demand-Projekts "4/3 Rechnung für Steuerfachangestellte in der Ausbildung".

Und gleichzeitig ist auch der "Blick ins Buch" möglich - der allerdings vermurkst ist.


Und somit habe ich wieder habe wertvolle Erfahrungen als Autor hinzugewonnen, und zwar was den Verkauf über amazon angeht. Und das könnte auch andere Autoren interessieren:

Nämlich eben die: die "Blick-ins-Buch"-Vorschau ist vermurkst.

Die amazon-Vorschau enstpricht weder der Print-Version, noch der Kindle-Version.

In Wirklichkeit ist die herunterladbare Kindle-Version ordentlich formatiert und nicht so chaotisch gelayoutet, wie in der Vorschau. Das kann jeder kontrollieren, indem er sich eine Leseprobe auf das Kindle lädt. Dort sind zwar die Einrückungen nicht so stark wie in der Print-Version, was aber o.k. ist und der Verlag wahrscheinlich absichtlich bei der Umformatierung machte.  Ansonsten ist die Kindle-Version wie die Print-Version, inhaltlich wie formal. Die Überschriften sind nicht (wie in der amazon-Vorschau) eingerückt und zu groß geraten, die Texte in den Tabellen oder umrandeten Kästen kleben nicht am Rand, wie in der Vorschau, und vor allem: bei den Beispielen sind die Lösungen vorhanden, so wie es sein soll. In der Vorschau sind sie verschluckt. 

Problem der kindle-Konvertierung

Neue Kulturberaterin als ansprechpartner für Regensburger Kulturschaffende

Jana Brühl ist seit Mitte Januar beim Kulturamt der Stadt Regensburg als Kulturberaterin angestellt. Sie hat die Aufgabe zur Beratung der Regensburger Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffenden, und zwar zu allen Themen rund um Veranstaltungen und Projekte im Kunst- und Kulturbereich.

Jana Brühl wird auch im Deggingerhaus (Wahlenstraße) eine regelmäßige Beratungssprechstunde haben und hier als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

Hier die Presseerklärung der Stadt: http://www.regensburg.de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/25827/147654/kulturberaterin-im-kulturamt-der-stadt-regensburg.html

Jana Brühl ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen: 

Kulturamt im Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93047 Regensburg
Telefon: 507-2411. Telefax: 507-2004
E-Mail: bruehl.jana@regensburg.de


Apropos: Deggingerhaus und Kultur-Wirtschaftlichkeits-Konflikt

Nochmals zur Klarstellung: das Kreativzentrum im Degginger hat nicht den Hauptzweck, die Kultur zu fördern, sondern die Wirtschaftlichkeit der Kulturschaffenden und sonst Kreativen (die Begriffe decken sich nicht ganz). Der Kulturberatungstag im Degginger ist somit eine Schnittstelle zwischen diesen beiden Interessensgebieten.

Freitag, 5. Februar 2016

Benefizaktion - Valentinade 2016 im Haubensak

Und hier die nächste Benefizaktion der Regensburger-Charity-Art-Group,  die schon traditionelle "Valentinade"

Kunst-Aktion "Valentinade 2016"

Ausstellung: 1. Februar bis 20. Februar 2016
Aktionstage: 12. und 13. Februar 2016






Bilder in verschiedenen Techniken
sowie Skulpturen und Kalligrafie

Beachte die Aktionstage 12.02. und 13.02.2016

Vorführungen, Kinder-Schminken, Benefiz-Tombola


Herrn Oberbürgermeister Joachim Wolbergs -Schirmherr der Wohltätigkeitsveranstaltung
hatte am 02.02.2016 die  Kunst-Aktion eröffnet



Montag, 1. Februar 2016

Sammlung Fotos Bahn und Bahnhof

2000 Bilder im Picasa-Webalbum. Vorübergehend öffentlich gestellt. Fotos sind zum Teil unbearbeitet und haben oft nur dokumentatorischen Charakter (Stadtentwicklung).