Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Samstag, 6. August 2016

Die Regensburger Wachten

Seit dem 12.Jahrhundert war das Regensburger Stadtgebiet in Bezirke, sogenannte Wachten, eingeteilt. Jeder Bezirk hatte einen Wachtmeister mit weitreichenden militärischen und polizeilichen Vollmachten. Einmal im Jahr gab es eine Bürgerversammlung jeder Wacht, das Wachtgeding. Dort wurde ihnen unter Vorsitz des Wachtmeister ihre Pflichten und Freiheiten verlesen und sie schwuren den Treueid. Jede Wacht hatte eine bürgerliche Infanteriekompanie, die sich bei Tumulten oder Feuer an vorbestimmten Plätzen zu versammeln hatte.



Auszug aus "Regensburg in seiner Vergangenheit und Gegenwart" von Graf Hugo von Walderdorff, erschienen 1869 im Pustet Verlag.

Beginn Buchauszug:
Gegenwärtig wird die Stadt in 8 Distrikte oder Wachten innerhalb der Stadtmauern, wozu noch 1 Felddistrikt, die Häuser ausserhalb der Stadt begreifend, und Kumpmühl kommt, eingetheilt. Stadtamhof ist eine selbständige Stadt.
Die Eintheilung nach Wachten reicht weit in das Mittelalter zurück; statt der alten Namen wird jetzt gewöhlich die Bezeichnung nach "Litera" (A-K) gebraucht.

Den alten Stadttheilen entspricht diese Eintheilung wie folgt:

Westnervorstadt
  • Westner-Wacht (Lit A)

Neustadt
  • Scherer-Wacht (B), 
  • Wildwercher-Wacht (C) , 
  • Donau-Wacht (mit dem obern Wehrt) (D). 
Diese 4 Wachten (Westnervorstadt und Neustadt) bilden die obere Stadt
Altstadt (Römer-Castell)

  • Wahlen- (Waler-) Wacht, Lit E
  • Wittwanger Wacht (mit dem Cathar.-Spital in Stadtamhof) (F)
  • Pauluser-Wacht (G)
Ostenvorstadt
  • Ostner-Wacht (mit dem untern Wehrt) (H)
Diese 4 Wachten (Altstadt und Ostenvorstadt) bilden die untere Stadt.
Endlich der Felddistrikt (Lit I.) und Kumpfmühl (Lit. K.)
Ende des Auszugs

Hier ist mein Versuch einer Umsetzung in eine Tabelle

 
Obere Stadt Untere Stadt Außerhalb
Westnervorstadt
  • Westner-Wacht (A)
Ostenvorstadt
  • Ostner-Wacht (mit dem unteren Wöhrd) (H)


  • Felddistrikt (Lit I.)
  • Kumpfmühl (Lit. K.)
Neustadt
  • Scherer-Wacht (B)
  • Wildwercher-Wacht (C)
  • Donau-Wacht (mit oberem Wöhrd) (D)
Altstadt (Römer-Castell)
  • Wahlen- (Waler-) Wacht, (E)
  • Wittwanger Wacht (mit dem Katharinenspital in Stadtamhof) (F)
  • Pauluser-Wacht (G)






Linktipps:

Ein äußerst interessanter Aufsatz von Ulrike Sturm auf reinis-welten erklärt die einzelnen Wachten genauer und geht auf die Stadtbildentwicklung von Regensburg ein

Im Buch von Karl Bauer findet man (weit weniger ausführliche) Beschreibungen zu den Wachten auf S. 16 ff im Kapitel "Straßen und Häuser.

Und schließlich gibt es noch einen kostenlos herunterladbares Straßenverzeichnis, sortiert nach den historischen Wachten, auf den Seiten der Stadt Regensburg: