Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Freitag, 16. September 2016

Gastbeitrag: Freiwillige im "Home of Good Hope"

Gastbeitrag Barbara Bitschnau,
vom Regensburger Verein "Friends 4 Friends e.V."


Neue Volunteers für's HoGH

Volunteers brauchen wir immer und einer zu werden ist gar nicht so schwer - vor allem dann nicht, wenn der Zufall seinen Lauf nimmt:

Der eine oder andere weiß vermutlich, dass Andy, die erste Vorsitzende unseres Vereins, hauptberuflich Vorträge, u.a. über Afrika hält. Gerne auch an Schulen. Da sitzen natürlich vor allem Schüler und Schülerinnen im Saal, aber natürlich auch diverse Lehrer, um die jungen Leute im Zaum zu halten.

Eine Lehrerin war anscheinend derart von unserem Straßenkinderprojekt angetan und angesichts der Lebenssituation der Kinder so betroffen, dass sie ganz spontan den kompletten Inhalt ihrer Geldbörse gespendet hat.

Damit nicht genug. Kurze Zeit später hatte Andy eine junge Frau am Telefon – mit dem gleichen Nachnamen wie die spendenfreudige Lehrerin; es war ihre Tochter, die auf der Suche nach einem Projekt war, wo sie und ihr Freund Florian sich einbringen können. Man unterhält sich, man versteht sich.

Das passende Projekt war bald gefunden und deswegen sind die zwei wenige Wochen später ins Home of Good Hope gereist. Seit einer Woche sind die beiden Helferlein nun dort und können sich vor Eindrücken und Aufgaben kaum retten... aber hört selbst:






Vielen Dank an Mareen und Florian für diesen lebendigen Eindruck in ihre tägliche Arbeit!