Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 4. Mai 2017

Neues von Amaro Ameise

Es gibt  eine neue Webseite von und über Amaro Ameise:


Sie enthält einen geschichtlichen Überblick über die letzten 12 Jahre. Was er aktuell 2017 macht, hat er in verschiedenen blogähnlichen Artikeln hier eingetragen:



Lesenswert ist der Eintrag vom 17.2.  (Titel "Der Sinn meiner Arbeit") anlässlich seine Säuberungsaktion in der Hermannstraße. Der Artikel gibt sehr gut wieder, welche Philosophie hinter den langjährigen Aktionen von Amaro Ameise steht. Denn da geht es nicht um den Petersweg und die dortige Bebauung, wie viele meinen, sondern um etwas anderes. Aber lest selbst - jede Zusammenfassung würde den Inhalt verfremden.


Ich selbst hatte das Bemühen von Amaro Ameise - nach einem längeren Gespräch mit ihm - in folgender Reportage im Jahre 2011 erläutert:
Der Artikel ist nach wie vor lesenswert, da er zum Nachdenken anregt. Wie können wir durch vorbildhaftes Tun das Verhalten der anderen verbessern? (und nebenher dafür sorgen, dass sich die Pfoten von Yorki und anderen Hunden nicht durch Glassplitter entzünden)

Auf der neuen Webseite fand ich  ein Video mit einem Kurzportrait, das auch auf youtube abrufbar ist (Stand 2016):



https://www.youtube.com/embed/k1o6gKxzC0g