Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 21. August 2017

Die Steinerne Brücke in 3D - für meine Leser schon jetzt

Mit Sonar und Laser an der Steinernen - so lautet ein interessanter Artikel in der heutigen MZ. Eine finnische Firma untersucht mit neuerer Technik die Pfeiler der Steinernen Brücke. Am Computer wird dann daraus ein 3D-Modell erzeugt. Die Pfeiler müssen nämlich alle sechs Jahre untersucht werden. Bis die 3D-Bilder fertig sind, ist ein aufwändiges Prozedere notwendig.

Meinen Lesern biete ich aber jetzt schon einen Blick auf die 3d-Ansicht der Pfeiler - wenn auch ohne eventuelle Schäden. Hier ist ein 3D-Modell der Steinernen Brücke, das Sie drehen und zoomen können, wie Sie wollen.

Die Steinerne Brücke von unten


Hier eine Direkteinbindung des drehbaren und zoombaren Modells auf dieser Webseite:

Baufortschritt am Doernberg-Gelände

Auf der Heimfahrt von einem Sonntagsausflug halte ich beim Doernberg an, der ehemaligen Ladehofstraße und dem ehemaligen Schenker-Gelände. Die Sonne gibt noch genug Kraft für Fotos, und so dokumentiere ich ein wenig den Baufortschritt.

Die ersten Rohbauten entwickeln sich

Entspannung in der Walba


Ein Sonntag mit sehr gemischten Wetter. Der Besuch in einem Regensburger Garten war nicht so der Hit - kühl, was Wetter und Bedienung betraf. Beim Spazierenfahren an der Donau fand ich dann doch noch den idealen Ort, um mich zu erholen, mir die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen, und auch noch den Magen zu füllen: die Walba.

Sonntag, 20. August 2017

Liebesnest für Insekten


Beim Spazierengehen mit Yorki in Zeitlarn fiel mir auf, dass auf einer bestimmten Blumenart ein "gar heftiges" Treiben zu beobachten ist. Offenbar sind das Liebesnester für bestimmte Insektenarten.


Walhalla-Artikel aus dem Jahre 2010 rekonstruiert.

Back to keyboard! Ich bin wieder da. Über sechs Wochen lang opferte ich jede Minute meiner Freizeit für ein juristisches Gutachten zu einer Verfassungsbeschwerde. Darum war es hier im Tagebuch so ruhig.  Jetzt muss ich  liegengebliebene Sachen abarbeiten. Aber trotzdem kann ich langsam wieder anfangen zu schreiben.


Die erste Aktion war die Wiederherstellung eines deaktivierten Artikels aus dem Jahre 2010. Damals besuchte ich mit Gerlinde Munoz und gemeinsamen spanischen Freunden die Walhalla. Den Bilderbericht hatte ich als Dia-Show eingebunden. Vor zwei Jahren musste ich den Artikel deaktivieren, weil  die Diashow-Funktion nicht mehr funktionierte, und ich vergaß den Artikel.

Weil ich schon die ganze Zeit schon etwas über die Walhalla schreiben wollte, fiel mir heute auf, dass dieser Artikel nicht mehr online war. Ich habe ihn rekonstruiert und ihn diesmal gleich richtig eingeordnet: nämlich in den Monat August 2010.

Hier ist er:



Besuch auf der Walhalla (16.08.2010)
 http://www.regensburger-tagebuch.de/2010/08/besuch-auf-der-walhalla.html


Freunde und Fans von Gerlinde Munoz können sich freuen, weil sie dort ein paar Fotos von ihr entdecken werden.


Die eigentlich geplanten Artikel über die Walhalla folgen noch. Hier als Vorgeschmack eine künstlerische Version zum Thema - die Walhalla aus zwei ungwohnten Perspektiven, zu einem Bild montiert.