Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 11. Januar 2018

Werkschau von Mariana Steiner - Vernissage am 2.2.2018

Mein ganz persönlicher Tipp:


Mariana Steiner
Werkschau: "Wegweisende Anspielung"


 Vernissage am Fr. 2.2.18 um 19:00 Uhr

Musik: Cornelie Bergius und Johannes Klier

PanAmericanArte Galerie


Ausstellungsdauer: 03.02.17 - 10.03.2018
Do./Fr. 14:00-19:00 Uhr, Sa. 11:00 - 17:00 Uhr
Galerie: Watmarkt 6 Regensburg


Hands Pack (Friends)
von Mariana Steiner

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass wir hier in Regensburg eine ganz besondere Künstlerin haben: Mariana Steiner. Sie ist nicht einfach nur die Mitinitiatorin des PanamericanArte-Projekts, als der sie einem größeren Publikum bekannt wurde, sondern eine vielseitig begabte Künstlerin.

Alleine ihre  Arbeit mit Blinden am Regensburger Blindeninstitut - im ersten Moment reichlich paradox klingend - ist ein höchst faszinierendes Thema, für das sich eine Unterhaltung mit ihr lohnt.

Und ein Teil der Bilder, die sie in ihrer Werkschau zeigt, hat auch mit dem Thema zu tun.

Mittwoch, 10. Januar 2018

Buchvorstellung - Die Schleppschifffahrt auf der Donau

Link zum Pustet-Shop (einfach hier klicken)

Zu Weihnachten erhielt ich als Geschenk das brandneue Buch von Klaus Heilmeier über die Geschichte der Schiffahrt auf der Donau: "Raddampfer, Motorschiffe und Schleppzüge".

Ich war schon vorher interessiert an dem Buch, denn ein MZ-Artikel mit der Überschrift "Senesationsfund: das erste Foto der Stadt" vom 21.12.2017 hatte das Buch vorgestellt. Und war nicht nur wgen alter Regensburg-Fotos neugierig auf das Buch, sondern auch wegen der Geschichte der Flussfahrt - darüber hatte ich bereits früher recherchiert und berichtet.

Das sehr umfangreiche Buch und relativ großformatige Buch war deshalb eine angenehme Überraschung. Und das Buch ist empfehlenswert, wenn man sich für das Themengebiet interessiert.


Freitag, 5. Januar 2018

Einen Moment bitte! Oder zwei? Wunderschöner Bildband über Bayern-Böhmen

Beim Stöbern im Buchladen habe ich heute eine Perle entdeckt: ein wunderschönes, inhaltlich interessantes und fotografisch gelungenes Buch über das bayerisch-böhmische Grenzgebiet. Gemessen am Preis-Leistungsverhältnis ist das Buch mit seinen 22,- Euro außderdem günstig.

Titel: Einen Moment bitte! Oder zwei?: Begegnungen über die bayerisch-böhmische Grenze. Mit Texten und Fotografien von Johannes M. Haslinger, Herbert Pöhnl und Bernhard Setzwein (Bayerische Geschichte)
          Amazon-Bildeinbindung:
.


Montag, 1. Januar 2018

Frühlingshafter Jahreswechsel in Regensburg

Unglaubliche Temperaturen um 12 Grad  bewirkten ein Gefühl des Frühlings am Silvestertag.

Die milden Temperaturen setzten sich am Neujahrstag fort. Hinzu kamen blauer Himmel und eine extrem glasklare Sicht, was ein zauberhaftes Licht auf die Regensburger Szenerie warf - und mir einen Anflug von Optimismus für das neue Jahr bescherte.



Spaziergänger am Unteren Wöhrd - 31.12.2017





Blick von der Steinernen Brücke auf den Beschlächt - 1. Januar 2018