Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 28. August 2014

Kabarettist Harry G alias Markus Stoll aus Regensburg

Ja, er ist jetzt ein richtiger Kabarettist, wie die SZ ihm bescheinigt. Dem Regensburger Markus Stoll, der sich auf youtube-Clips als Harry G bezeichnet und nicht nur über Isarpreißn herzieht, sondern auch über Radlfahrer und Schicki-Micky-Typen. Und zwar astrein.


Mit diesen youtube-Clips wurde er ein Insider-Star . Dass er aber auch ein abendfüllendes Programm auf die Beine stellen kann, hätten nur wenig vermutet. Aber - er hat es bewiesen. Mit einem 90-Minuten-Programm. Im Schlachthof. Und das Programm ist innerhalb von 20 Minuten restlos ausverkauft, schrieb die Süddeutsche Zeitung gestern in einem Bericht. Deshalb wurde von den geplanten 2 Auftritten auf 6 Auftritte aufgestockt.





https://www.harry-g.com





Das  wohl bekannteste Satire-Stück handelt über die sogenannten "Isarpreißn" und führte zu zahlreichen Artikeln in den Medien. Es war sein zweites Video.





Harry G bringst's auf den Punkt - innerhalb von je zwei Minuten

In seinen Video-Clips hat er einen eigenen Stil entwickelt. Klassisches Kabarett-Geschimpfe, herrlich geschnitten mit Parodie-Schnipseln und nach einem bestimmten Schema.

 29 solcher Kurzfilme gibt es mittlerweile. Über vegane Teehäuser, Trachten-Unsitten und untalentierte Weißwurst-Zuzler, Oktoberfest, Dirndl-Kult,  Skifahren, Maibau, Silvester, Harry G. über's Waldfest und den Tegernsee, über Weißbier, über die Isar-Auen (eine Liste habe ich weiter unten zusammengestellt)


Im Hinterzimmer des veganen Teehauses "Tushita" - hier wohnte er bis vor kurzem noch nebenan - sammelt er angeblich seine Geschichten, indem er Menschen beobachtet.

.

Viel Infos über ihn persönlich sind nicht zu finden, im Internet. Der gestrige SZ-Artikel
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/youtube-grantler-harry-g-angriff-auf-die-isarpreissn-1.2105168-2  
war der informativste.  Dort erzhält Markus Stoll von seinem stets zu Späßen aufgelegtem Vater und dessen Streichen. Davon, dass er nach der Uni bei einem Investment-Fond arbeitete, anschließend eine Social-Media-Marketing-Firma mit einem Freund gründete, und schon damals im Freundeskreis erste Videoclips drehte.

Allerdings gab es schon ein früheres Interview, mit München TV, vom Oktober 2014. Das ist als Video-Aufzeichnung im Internet abrufbar:

Stadtgespräch: Harry G. – Ein bayerischer Grantler
Der bayerische Comedian Harry G. zu Gast bei Jörg van Hooven. 9. Oktober 2013 09:08
http://www.muenchen.tv/mediathek/video/stadtgespraech-harry-g-ein-bayerischer-grantler/
Dort, in diesem sehr ausführlichen Inverview,  erzählt er, dass er mit dem Clip über das  Waldfest am Tegernsee startete, dann kam das Video über die Isarpreißn und wie er eine Lawine lostrat.

YOUTUBE-VIDEOS VON HARRY G