Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Samstag, 23. September 2017

Berchinale - Ausflug nach Berching



Der gleiche Platz vor Sonnenuntergang




Gestern war ich das erste mal in Berching, einem bezaubernden Ort westlich von Dietfurt, auch Kleinod des Mittelalters genannt. Indirekter Anlass war die Eröffnung der dreitätigen Aktion "Mittelalter trifft auf Lichtkunst" (Daten am Ende des Artikels)

Damit verbunden ist auch dieses Jahr die  Gemeinschaftsausstellung "Hotel Arcadia", bei der auch mein Sohn Fabian und seine Lebensgefährtin Anna Graf mit einer Installation beitrugen, sowie einige andere ehemalige oder noch-Regensburger Studenten ( Daten zur Ausstellung ebenfalls am Ende des Artikels)


Galerienabend in Regensburg am 23.09.2017 - 18.00 bis 23.00 Uhr



Heute ist der diesjährige Galerienabend in Regensburg, und das Wetter ist uns offenbar gnädig. Leicht überschattet ist dieser Abend vom Tod der Galeristin Brigitte Berndt (Schmuckgalerie Untere Bachgasse). Ansonsten freuen wir uns auf die Galerien - eine Karte und eine Liste der Galerien findet man auf
In der Panamerican-Arte Galerie gibt es zeitgleich zum Abend eine Vernissage der Künstlerin Asia Freeman (Ausstellungseröffnung um 18.00 Uhr mit Ansprache von Maltz-Schwarzfischer, Musik Gaby Wahlbrink -ich berichtete), im Erdel-Artspace (also der Erdel-Galerie am Fischmarkt) gibt es wieder Bilder von Zhao Bin, beim Kunstverein GRAZ in der Schäffnerstraße kann man den aktuell gastierenden "Artist in Residence" besuchen (diesmal die  südkoreanische Künstlerin Lee Jeong-Eun, Rauminstallationen und Videos), in der Galerie Lesmeister in der Obermünsterstraße gibt es ebenfalls eine Vernissage mit Giulia dall’Olios (Musik: die - in Wirklichkeit viel wertvollere - 2Cent Band, Jana Veznikova und Hannes Wagner. ).


Samstag, 16. September 2017

Eröffnung der DEZ-Jubiläumswochen mit Motorradshow

Das DEZ wird 50 und feiert seit Donnerstag ein 3 wöchiges Jubiläum. Gestern  traten  die Geschwister Weisheit mit diversen Aktionen auf, unter anderem einer Hochmast-Motorradshow auf dem westlichen Parkplatz.




Mittwoch, 13. September 2017

Panorama Steinerne Brücke vor Renovierung


Bei der Renovierung der Steinernen Brücke läuft der Endspurt, heißt es in der Zeitung. Wer einen Zeitsprung machen und sich die Brücke im alten Zustand ansehen will, findet hier eine interaktive Möglichkeit am PC:

https://www.360cities.net/image/regensburg-old-stone-bridge-bavaria?utm_source=google_earth&utm_medium=all_images

Nein, diese Bilder stammen  nicht von mir. Ich hätte schon Fotos, die für ein Panorama geeignet wären -  vor allem vom Beschlächt aus. Aber daraus müsste ich erst ein Kugel-Panorama-Bild erstellen, das dann solche Rundschwenks erlaubt.

Irgendwann mal, vielleicht. Wie heißt es so schön: wenn ich in der Rente bin ...

Dieter Drexl stellt in Regensburg aus - am 21.09. in der Gesandtenstraße


Lightlevels
Bilder von Dieter Drexl
Vernissage Donnerstag, den 21. September 19 Uhr
 
Ausstellung vom 22.09. bis 30.12.2017
Schmuckgalerie Martin Wittwer Gesandtenstraße 16




Der Künstler Dieter Drexl hat früher in Regensburg gelebt und ist vor ein paar Jahren leider in den Bayerischen Wald gezogen. Zu weit weg, um mal schnell eine Ausstellung zu besuchen, und seine faszinierenden Werke zu sehen. Da freut es mich, dass er mal wieder in Regensburg ausstellt. Nur ein paar Bilder, mehr Platz ist nicht in der Schmuck-Galerie. Aber die Vernissage wird Spaß machen. Und die Bilder haben diesmal das Thema Licht, es sind leuchtende Bilder, das ist genau das Thema, das mich schon von jeher fasziniert, ob in der Malerei oder in der Fotografie.

Montag, 11. September 2017

Asia Freeman - Vernissage am 23.09. beim Galerienabend

Asia Braulia Freeman
Ausstellung "Last Frontier"
23.09. – 18.11.2017 
 
PanamericanArte Galerie
Vernissage am 23.09.2017  (Galerienabend)


  • Eröffnung: Gertrud Maltz-Schwarzfischer
  • Musik: Gaby Wahlbrink
  • die Künstlerin ist anwesend
 
von Asia Freeman, Öl und Wasser auf Leinwand, 91x91



Mit Asia Freeman aus Homer hat die PanAmericanArte Galerie zum Galerienabend am Sa. den 23.09.17, die wohl aktivste und erfolgreichste Künstlerin des US-amerikanischen „Last Frontier“- Staates Alaska, zu Gast.

Asia Braulia Freeman kommt eigens zur Eröffnung ihrer Ausstellung „Last Frontier“ nach Regensburg.


Sonntag, 10. September 2017

Regensburger Pegida-Kundgebung ging gnadenlos unter





"Am Samstag, 09.09.2017, fanden in der Regensburger Innenstadt eine Demonstration der islamkritischen PEGIDA München e.V. sowie zwei Protestkundgebungen verschiedener "Bündnisse gegen Rechts“ statt, heißt es trocken im Polizeibericht.

Um 19.00 Uhr sollte die Pegida-Kundgebung gegenüber der Post stattfinden. Um 17.30 gab es eine Gegenkundgebung am Westportal des Doms. Dort versammelten sich protestierende Leute, hörten dort der Lokalpolitikern und anderen Rednern zu, zogen dann um 19.00 Uhr vor zum Südportal und sorgten mit Trillerpfeifen und Pfeifkonzerten eine Stunde lang dafür, dass man von der Pegidakundgebung praktisch nichts hörte. 1000 Leute gegen 35 Leute, um es zahlenmäßig auszudrücken.


Sonntag, 3. September 2017

Abriss der letzten Zuckerfabrikgebäude

Seit 1. Juli ist Schluss mit der Zuckerfabrik. Jetzt werden die letzten Gebäude abgerissen. Das rote Backsteingebäude ist schon weg.

Von Südwesten


Das Restgebäude von Norden, 01.09.2017
Verbleibender Gebäudekomplex, 2007 - 2017 (Aufnahme ca Juni 2016)


Die (zweite) Regensburger Zuckerfabrik existierte von 1899 - 2017. So müsste es meines Erachtens heißen. Nicht von 1899 - 2007, wie es in der Seite von suedzucker.de zur Firmengeschichte heißt.

Zwar wurde 2007 die Fabrikation im Wesentlichen eingestellt - in einem Teil der Gebäude wurde aber weiter gearbeitet. Zuletzt arbeiteten 14 Personen in dem Backsteingebäude. Es wurde Gelierzucker und hochkomplizierter Compri Zucker produziert, der offenbar in der Pharmaindustrie benötigt wird (das geht über Puderzucker, der dann zu Körnern verklumpt wird. Eine Technik, die hier entwickelt wurde, und in der die Firma Südzucker immer noch weltweit führend ist).

Ab 01.07.2017 war dann auch damit Schluss. Die verbleibenden Gebäude, in die die Journalisten noch vor einem Jahr keinen Blick werfen durften, werden jetzt abgerissen.

Das Sterben dauerte 10 Jahre

Das Ende der Zuckerfabrik Regensburg (die Südzucker existiert natürlich noch weiter, mit Werken an anderen Standorten) zog sich jetzt insgesamt  10 Jahre hin.

Baubeginn Stobäusplatz

Jetzt wird es ernst. Seit ein paar Wochen wird am Stobäusplatz gebaut. 

Los ging es eigentlich schon 2015 - da wurde gerodet. Dann passierte nichts mehr. Dann wurde 2016 nochmal gerodet und die Grube für die Tiefgarage ausgehoben. Dann gab es erneut Stillstand. Schuld waren laut einem MZ-Bericht Probleme, für einen Teil des Komplexes einen verfügbaren Bauträger zu finden. 

Ab Mai waren dann die Bauträger gefunden. Auf der Webseite der Projektgesellschaft - www.stobaeusplatz.de - wurde im Mai der Bau ab August angekündigt. Zuerst wurden Baucontainer aufgestellt, dann begann man im August mit den Arbeiten. 




Zur Geschichte des Platzes: 

1968 bis 1992 war hier übrigens das Bayerische Rote Kreuz, und zwar in Teilen des ansonsten leerstehenden ehemaligen Krankenhausgebäude, dem Greflinger Krankenhaus, wiederum davor ein Garnisonskrankenhaus (1889 erbaut, durch den Versailler Vertrag demilitarisiert). Das Gebäude wurde 1997 abgerissen. Manche werden es in Erinnerung haben, weil sie dort ihre für den Führerschein notwendigen Kurse beim Roten Kreuz machten.


Samstag, 2. September 2017

Am Wegesrand - das Schöllkraut


Die verschiedenen Stadien des Schöllkrauts in einem Bild

Das Schöllkraut - Chelidonium majus.

Ein seit 2000 Jahren beschriebenes Heilkraut, vor allem beliebt im Einsatz gegen Warzen. Andere Namen sind: Marienkraut, Geschwulstkraut, Goldkraut, Warzenkraut, Teufelsmilchkraut, Gottesgabe

Es ist mir nie aufgefallen. Beim Fotografieren von "Blumen am Wegesrand" war es bisher ein undankbares Motiv: gelbe Blüten lassen sich nur schwer fotografieren. Und die Blüten sind auch im Makrobereich eher langweilig.

Aber bei einem Streifzug mit Kamera an der Bahnböschung entlang fielen mir erstmals die merkwürdigen Samenkapseln auf. Und ich musste erst zuhause im Internet recherchieren, bis ich herausfand, zu welchen Blüten  diese Kapseln gehören.

Montag, 21. August 2017

Die Steinerne Brücke in 3D - für meine Leser schon jetzt

Mit Sonar und Laser an der Steinernen - so lautet ein interessanter Artikel in der heutigen MZ. Eine finnische Firma untersucht mit neuerer Technik die Pfeiler der Steinernen Brücke. Am Computer wird dann daraus ein 3D-Modell erzeugt. Die Pfeiler müssen nämlich alle sechs Jahre untersucht werden. Bis die 3D-Bilder fertig sind, ist ein aufwändiges Prozedere notwendig.

Meinen Lesern biete ich aber jetzt schon einen Blick auf die 3d-Ansicht der Pfeiler - wenn auch ohne eventuelle Schäden. Hier ist ein 3D-Modell der Steinernen Brücke, das Sie drehen und zoomen können, wie Sie wollen.

Die Steinerne Brücke von unten


Hier eine Direkteinbindung des drehbaren und zoombaren Modells auf dieser Webseite: