Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Sonntag, 22. Mai 2016

Zwei Storchenjunge im Regenstaufer Storchennest



Schon zwei Storch-Küken im Nest. Soweit ich das erkennen kann. Gestern abend in den letzten Strahlen der schwindenden Abendsonne fotografiert.




Samstag, 21. Mai 2016

Storch auf Futtersuche


Angeblich lösen sich die Störche beim Brüten ab.also weiß ich nicht, ob ich Männchen oder Weibchen gefilmt habe. Jedenfalls suchte der - gerade nicht brütende - Storch auf der Diesenbacher Seite seine Wiese nach Futter ab. Da scheint nicht viel gewesen zu sein. Ich wartete immer auf den Moment, dass er sich was auf-pickt. Aber irgendwann musste ich Schluss machen und weiter fahren.

https://youtu.be/r1ADMXAU4wI
...


Freitag, 20. Mai 2016

Vortragsserie Starke Frauen, die die Welt verändern: Berta von Suttner

Mi 25.05.16, 18:00 Uhr: 


Bertha von Suttner

Berta von Suttner - sie wollte die Welt für die Frauen verbessern

Sie war eine österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin und wurde 1905 als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sie begann 1877 mit ihrer journalistischen Tätigkeit und hatte mit Kurzgeschichten und Essays in österreichischen Zeitungen großen Erfolg.

Ab 1885 legte sie ihren Fokus auf eine friedlichere Gesellschaft und verschrieb sich dem Thema Pazifismus.

So schrieb sie 1886 das Buch High Life, in dem sie den Respekt vor dem Menschen und seiner freien Entscheidungskraft thematisierte. Im Herbst des Jahres 1889, mit 46 Jahren, veröffentlichte sie den pazifistischen Roman Die Waffen nieder!, der großes Aufsehen erregte und Bertha von Suttner zu einer der prominentesten Vertreterinnen der Friedensbewegung machte.
Preis: 5,00 €, zuzügl. Getränke

Anmeldung: erwünscht bei FAMILIENBILDUNG, Tel. 597-2253 oder:

http://www.keb-regensburg-stadt.de/familienbildung-und-mehr/veranstaltung/79-58795-Berta-von-Suttner/

Alle Veranstaltungen dieser Reihe:

Letzte Impressionen vom Craft-Bier-Festival

I, Du & da Ander, beim Craftbier-Festival 2016,  6. Mai 2016, Regensburg

Die lezten Minuten der Konzerte beim Craft-Bier-Festival 2016, die habe ich hier erfasst. Ich spazierte gerade durch die Altstadt nach Hause, als ich am Neupfarrplatz vorbeikam. Die Musik klang gut, und ich beschloss ein paar Fotos zu schießen. Gerade noch rechtzeitig, denn bis ich einen Platz mit Aussicht hatte und die Kamera bereit war, war schon die letzte halbe Minute erreicht.

Später recherchierte ich: die Gruppe, die hier spielte, heißt "I, Du & da Ander", als Webseite habe ich nur diese facebook-Seite gefunden https://www.facebook.com/iduunddaander/

Craftbier-Festival, 6. Mai 2016, Regensburg, Neupfarrplatz mit Blick zum Dom

Übrigens: ich war angenehm überrascht, wie kultiviert und zivilisiert es auch noch zu dieser späten Stunde beim Craft-Beer-Festival zuging. Keine Grölereien, keine Besoffenen. Ich muss zugeben - ich hatte da im Vorfeld gewisse Vorurteile. Mehr dazu am Ende des Artikels. Zunächst noch die Fotos:

Donnerstag, 19. Mai 2016

Nachgedacht über das Alter(n) - Mitmach-Projekt Vernissage am 12. Juni 2016

Nachgedacht über das Alter(n)
Texte von vielen, gesammelt und zusammengestellt von Eva Witt
Bilder von Christa Nothtroff

Ausstellung in der Kunststation Ihrlerstein
Eröffnung 12. 06. 2016

Vorgeschichte: 2013 gab es in der Kunststation St. Jakob in Ihrlerstein eine Ausstellung zum Thema „Nachgedacht über die Liebe“. 


Angeregt durch viele Gespräche und die positive Resonanz entstand der Gedanke zu einem neuen Mitmach-Projekt - diesmal über das Alter und das Älterwerden.

Wieder haben sich viele Menschen mit ihren ganz persönlichen Gedanken an diesem neuen Thema beteiligt und jeder Besucher ist eingeladen, bei diesem work-in-progress mitzumachen.

So kam es zu der aktuellen Ausstelung: „Nachgedacht über das Alter(n)“

Regensburg Rabenstein1 - YouTube

Ein Video mit einem 3D-Modell-Rekonstruktion der Hinrichtungsstätte vor den Toren des Jakobstors

Regensburg Rabenstein1 - YouTube
Veröffentlicht am 04.03.2016   von "Geschichtsfreund69" mit folgendem Beleittext:


Mein Rekonstruktionsvorschlag für den sogenannten Rabenstein der Stadt Regensburg. Dies war neben dem Galgen die zweite Richtstätte der Stadt. Hier wurden Verurteilte mit dem Schwert geköpft oder mit dem Rad gerichtet. Das Aussehen des Bauwerks ist auf mehreren Landkarten und Stichen überliefert. Der Rabenstein wurde 1503 errichtet, 1591 neu gebaut und 1806 komplett beseitigt. Heute steht an der Stelle in der Dechbettener Straße vor dem Jakobstor ein Gebäude. http://bernhardweigl-buecher.npage.de

Mittwoch, 18. Mai 2016

Doppel-Lesung im GRAZ: Meimberg und Huber (Pokerbeats) mit anschließendem Fußball-public-viewing


Flyer Pokerbeats

Zwei wie Pech und Schwafel
Marie Meimberg und Christian „Pokerbeats“ Huber lesen im KunstvereinGRAZ
 
Samstag, den 21.5.16 18:30 Uhr
Sie sind nicht nur Autoren von Zeitgeist-Kurzgeschichten: Marie Meimberg und Christian Huber repräsentieren auch die Schnittstelle eines digitalen Lebens mit dem Alltag. Ihr Erfolg auf YouTube bzw. Twitter ist die eine Seite ihres  popkulturellen Schaffens. Die andere Seite enthüllen sie in dieser Lesung.

Nach der Lesung: Gemeinsames und öffentliches Schauen des Pokalfinales Bayern gegen Dortmund (Beginn: 20 Uhr - Einstieg je nach Dauer der Lesung kurz verzögert). Eine interessante Kombination, die auf Wunsch der Autoren organisiert wurde.
In den Pausen und im Anschluss gibt es Buchverkauf, Musik und Getränk.
Eintritt Lesung: 6.- € / 4.- € für Fördermitglieder
Beginn der Lesung bzw. Einlass ist 18.30 Uhr. 
Es gibt nur Abendkasse - First come first serve. 

Regensburger Domorgel

.
.

Veröffentlicht am 14.09.2015 auf youtube
von Nürnbergerglockenfreund Justin Serfort


Es spielt die neue Regensburger Domorgel nach dem Schlusssegen der Hl. Sonntagsmesse , die jeden Sonntag um 12:00 Uhr ist.

Die Orgel ist von der Firma Rieger und stammt aus dem Jahr 2009.

Sie besitzt 4 Manuale , 80 Register und 5871 Pfeifen. Sie hängt an Stahlseilen in der Kirche im Nordquerhaus des Domes.

Über einen 4 manualigen Hauptspieltisch im Chor des Domes können die kleine alte Chororgel und die neue große Domorgel gespielt werden.

Aufnahme stammt vom 13.09.2015 um ca. 13:02 Uhr


Dienstag, 17. Mai 2016

Bauarbeiten an der Feuerwache beginnen

Und es geht los. Die Umbauarbeiten an der Feuerwache in der Greflingerstraße.


Glücklicherweise hatte ich vor kurzem noch Gelegenheit, die Feuerwache rundherum fotografisch zu dokumentieren, und zwar mit der "richtigen" Kamera. Davor hatte ich schon eine Fotoserie mit dem Tablet erstellt.

Der Link zum Google-Album mit den neuen Fotos:

https://picasaweb.google.com/108520865884916621516/6285749701381862433?authuser=0&authkey=Gv1sRgCJLbi7qG2MzaDg&feat=directlink


Tipp: Ausstellung Staatliche Bibliothek zum Kriegesgefangenenlagen im 1. Weltkrieg

http://www.europeana1914-1918.eu/de/contributions/2234#prettyPhoto

Ausstellung:
Ein von der Stadt Regensburg gefördertes Forschungsprojekt der Universität Regensburg und der Staatlichen Bibliothek Regensburg
 
3. Mai bis 31. August 2016
Ort: Staatliche Bibliothek Regensburg