Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Dienstag, 10. Mai 2016

Wenns dem Storch im Gefieder juckt

Eine Bildergeschichte.

(Gleichzeitig erster Einsatz des neuen Canon-Objektivs, das meinen Geldbeutel in einen Zwiebellederbeutel verwandelt hat)


Nicht schon wieder ...




... das juckt!

Aarrrgh. Da!

Ja, das tut gut. Ich habe einen magischen Schnabel.

Sooo. Endlich.

Hm ...t!  Da ist doch ...

... IMMER noch was!

... in meinem Gefieder, Himmel!

Schon besser, aber ...

hier noch ein kleiner Floh ..

... und noch ein Floh für Omi ...

... und einer für Opi ...

So. Jetzt fühl ich mich wohl.