Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Sonntag, 1. Juli 2012

Schlossgarten-Sommerfest - Impressionen vom Samstag

Das Schlossgartenfest dauert an, von Freitag bis Sonntag. Nachfolgende Bilder stammen von gestern, also Samstag abend. Wenn das heute auch so schön wird, dann kann ich das Ganze nur empfehlen.
 


Für 6,- Euro Eintritt bekommt man hier wirklich viel geboten, vor allem gute Stimmung und wirklich gute Musik. Ich bin da ja nicht leicht zufrieden zu stellen, aber egal wann ich wo hinkam, die Musik war hervorragend.



Die Möglichkeit zum Tanzen und die ausgewählte Musik ist ebenfalls top und war ein guter Kompromiss für Jung und Alt. Was ich ebenfalls loben möchte: die Essenspreise waren fair, das konnte man sich auch als Student oder als Familienoberhaupt leisten (anders als so manche Veranstaltung im Stadtpark).



Die Integration der Kunst und Kunsthandwerker sowie der Gartenproduktanbieter war ebenfalls gut für die Mischung, da so wirklich für jedermann etwas dabei war.

Interessante Background-Info: die letzten Jahre gab es im Schlossgarten die Veranstaltung "Phantasie und Garten", die aber keine opitmalen Besucherzahlen brachte. Das was geboten war, ist einfach zu wenig; nach einem Rundgang verließen viele den Garten - ich auch. Darum entschloss man sich, das Ganze zu einem Sommerfest auszubauen und das Phantasie-und-Garten-Projekt zu integrieren. Das ist m. E. gelungen.





Mein Plan ist nach wie vor, heute nachmittag zum Auftritt von Mauricio Mendes zu erscheinen (hinten beim Malturm), ich hatte mich aber gestern abends spontan zu einem zusätzlichen Besuch entschlossen, um Freunde zu treffen. Ich war wirklich angenehm überrascht, und bin bis nach Mitternacht geblieben.


Leider hatte ich nur eine provisiorische Kameraausrüstung dabei, und war nicht auf Nachtfotos eingestellt. Es fehlte an Stativ und an Spezialobjektiv. Daher sind viele der Fotos relativ unscharf oder verrauscht.

Alle Fotos ab hier in zeitlicher Reihenfolge ab 21.00 Uhr:

























































Hinten beim Malturm, also am Südwestflügel des Schlosses, gibt  es eine zweite Bühne.