Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Mittwoch, 30. Dezember 2020

Rückblick: Regensburg in 2020 -Teil 2

 Fortsetzung von Teil 1

Es gilt seit 20. März die allgemeine Ausgangsbeschränkung, die allerdings Spazierengehen erlaubt.

19.04.2020 Seltsame Stimmung an der Donaulände



19.04.2020 Auch am Marc-Aurel-Ufer wenig los




19.04.2020 - Der Garten mag noch so schön sein - ich vermisse den Kontakt mit Menschen

...Ab 20. April durften Baumärkte wieder öffnen, in den Tagen danach schrittweise auch andere Geschäfte, abhängig von der Fläche und der Branche.

22.04. - Handwerkerausfall durch Lockdown zwingt uns, alles selbst zu machen - mit monatelanger Verzögerung der Renovierungsarbeiten

25.04.2020. Bereitstehende Steine für den Umbau Schwanenplatz

25.04.2020 Vorbildliches Verhalten am Schwanenplatz

25.04.2020 Leerer Domplatz

25.04.2020 Nur am Bismarckplatz ist immer was los


25.04.2020 Aufräumen am Ernst Reuter Platz

27.04.2020 Leerer Kindergarten in Regenstauf

02.05.2020 Whiteboard für homeschooling gekauft.
Wurde falsch geliefert. Es wird nochmal drei Wochen dauern.


Ab 8. Mai sind die bayerischen Ausgangsbeschränkungen ganz weggefallen.


09.05.2020 - Wanderbieraktion in Eichhofen

Kunstaktion "Wanderbier" in Eichhofen


09.05. Spaziergang rüber zu "Loch"; am Berghang die Burgruine



Betreiber der Brauerei: Ehepaar Schönharting


Lockerungen im Mai: ab 11.5. durften normale Geschäfte öffnen, ab 18. Mai öffneten Außenbereiche von Gaststätten (bis 20:00 Uhr) und am 25. Mai Speiselokale im Innenbereich (bis 22:00 Uhr).


17.05. Ich arbeite an einem Artikel über die 30er-Zone in der Weißenburgstraße,
der erstaunliche Auswirkungen entwickelt wird

17.05.2020 Ausflug nach Adlmannstein

Das Schaulager der Kunstpartner Galerie ist fertig gestellt

17.05. Adlmannstein, Blick zur Kunstpartnergalerie und zum Schaulager

Idylle in Adlmannstein


17.05. In diesem Eckhaus wohnten früher meine Großeltern

20.05. - Im Gegensatz zur Altstadt sieht man viele Leute am Donauufer

Auf der Brücke selbst ist es relativ leer. Das Bruckmandl wäre
in einer solchen milden Mai-Nacht normalerweise nicht so alleine


20.05.2020 Auch in der Altstadt kaum was los



20.05.2020 Blick in's Art Affair zur aktuellen Ausstellung

20.05.2020 - "Nur am Bismarckplatz ist immer was los".
Könnte ein geflügeltes Wort werden.

21.05.2020 Ernst-Reuter-Platz

21.05.2020 Mein erster Versuch, wieder in einem Lokal zu essen.
Hier im Außenbereich am Haidplatz. 


Die Innenbereiche  von Lokalen waren ab 25. Mai wieder geöffnet.

27.05.2020 - Besuch im Restaurant Leerer Beutel

Winfried Freisleben

Die Jilg-Ausstellung wurde verlängert

Das Restaurant erfand neue Gerichte und Varianten als Reaktion
auf den coronabedingten Umsatzausfall

30.05. Bodega macht jetzt auch mittags auf

01.06. Ernst-Reuter-Platz fertig geräumt

01.06.2020 Ich benutze das Wetter, um endlich mal das Peterskirchlein zu dokumentieren





01.06. Ab und zu esse ich hier zu mittag


Ab 8. Juni gab es schrittweise Lockerungen bei Veranstaltungen im kulturellen Bereich.


13.06. Umbau Schäfferstraße:
Blick in ehemalige Stadler-Verkaufsstelle


Und hier in der Schäfferstraße ist die eigentliche Baustelle, die man durch das Schaufenster des ehemaligen Stadler-Ladens sehen konnte


04.07. Was tut sich Neues im Nibelungenareal?


05.07. Im Atelier: Aufräumen zwecklos

05.07. Allerletzte Vorbereitungen meiner (auf Juli verschobenen) Ausstellung im Leeren Beutel. Welche Rahmen, welche Passepartouts?

Jedes einzelne Bild wird vorsichtig verpackt

06.07. Die Bilder wurden gehängt, die Ausstellung ist eröffnet - aber ohne Vernissage



13.07. Alle Jahre wieder: Königslilien


Es folgt hier  Teil 3