Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Mittwoch, 2. November 2011

Regensburger Tanztage 2011

Die REGENSBURGER TANZTAGE beginnen wieder. Zum 14. Mal, um genau zu sein, und zwar in der Zeit vom 4. bis 27. November


(c) Chia Yin Ling

Die Tanztage haben sich in den letzten Jahren zu einer begeisternden Veranstaltungsreihe mit  wachsenden Besucherzahlen und großer Ausstrahlung entwickelt. Selbst Theatermuffel haben ihre Begeisterung für den modernen Ausdruckstanz entdeckt. Besonders bekannt: die hochkarätig besetzte Aids-Tanzgala, Gänshaut vorprogrammiert (auch für Männer!). Das ist kein Pressetext, sondern meine persönliche Erfahrung.

Worauf können wir uns diesmal freuen? Auf mehr als 20 Produktionen und Projekte aus vier Kontinenten, auf abendfüllende Produktionen, Soli und Kurzstücke. Es gibt laut Veranstalter viele Erstaufführungen und Premieren, versprochen werden international gefeierte Künstler, Nachwuchschoreografen und viele junge Tanztalente. Begleitet wird das Ganze mit einem Tanzfilmprogramm, einer Fotoausstellung (Lankes) und der  zum Festival passenden Global Fusion Worldmusic-Party.

Und nicht zu vergessen: berührende Vorstellungen. Als Beispiel habe ich Chia Yin Ling herausgepickt, die ich schon öfters in Regensburg tanzen sah,  und die manche  vielleicht auch von einem Auftritt im Turmtheater kennen, zusammen mit Sara Leimgruber im Jahre 2009 („Zwischen den Zeilen“ mit Sara Leimgruber und Chia-Yin Ling).  Ich habe Chia-Yin Ling kontaktiert und gefragt, ob sie Fotos für mich habe und ein paar Infos, die nicht im Pressetext stehen. Hat sie getan, weshalb ich meinen regensburger-tagebuch-Lesern entsprechende Bilder präsentieren kann.


Chia Yin Ling

SO 6.11. 20.00 Uhr, Theater an der Universität:
"Pais Natal, Heimat, Home"
mit CHIA-YIN LING (Taiwan) – NYLEA MATA CASTILLA (Spanien) Heimat

Besonderheiten:  der Tanz erfolgt zu  life Musik - das erste Mal übrigens bei den Tanztagen.
Die Partnerin Nylea Mata Castilla arbeitet mit zwei Regensburger Musikern, die Musik wird voller Rhythmus und mit spanischem Charakter sein.
Chia Yin Ling hat den in der franzoesischen Improvisationsszene sehr bekannten Cellisten Hugues Vincent eingeladen, ferner den japanischen Schlagzeuger Naoto Yamagishi.



Was bieten die Tanztage 2011 ansonsten besonderes?


In diesem Jahr gibt es noch ein paar Konstanten, die  beim nächsten Festival nicht mehr sicher sind. So wird im nächsten Jahr die bisher befruchtende Kooperation mit der donumenta ungewiss aussehen. Außerdem ist die Zusammenarbeit mit dem Theater Regensburg unklar, denn im September 2012 steht der Intendantenwechsel an. Ob und inwieweit sich die Ballettcompagnie in welcher Zusammensetzung und mit welchem Ballettdirektor nächstes Jahr beteiligen wird, ist ungewiss.

Die Termine für die Tanzveranstaltungen:

  • FR 4.11. 20.00 Uhr - Universität DALIJA ACIN (Serbien) Handle with great care
  • SA 5.11. 22.00 Uhr - Alte Mälzerei JALLA WORLDMUSIC CLUB Festival-Party
  • SO 6.11. 20.00 Uhr - Universität CHIA-YIN LING (Taiwan) – NYLEA MATA CASTILLA (Spanien) Heimat (mein Tipp!)
  • MO 7.11. bis MI 16.11. - Filmgalerie PINAmania – TANZFILM-HOMMAGE AN PINA BAUSCH
  • SO 13.11. 20.00 Uhr - Alte Mälzerei TANZSZENE BAYERN – Publikumslieblinge KATRIN HOFREITER – IVONNE KALTER – HELEN ASCHAUER DARIA REIMANN/DANIELLE VARALLO – MARIE PREUSSLER/HANNES HÄRTL BERENIKA KMIEC/EVA EGER/FRANK SPÄTH/RAINMARK ESCRIVA
  • SA 19.11. 20.00 Uhr - Universität DEJA DONNE (Italien) & EN-KNAP GROUP (Slowenien) Not Made For Flying
  • MO 21.11. 20.00 Uhr - Universität SOLO TANZNACHT – Internationale Preisträger MAJA ROEST (Belgien) – IOULIA PLOTNIKOVA (Russland/Frankreich) MOO KIM (Südkorea) – YOSUKE MINO (Japan/Kanada) – AHMED SOURA (Burkina Faso)
  • SA 26.11. 19.30 Uhr - Velodrom INTERNATIONALE AIDS-TANZGALA
  • SO 27.11. 19.30 Uhr - Velodrom BALLETT REGENSBURG/Anh Ngoc Nguyen (Vietnam) – IMPERFECT DANCERS BALLETTO 90 (Italien)



Begleitende Veranstaltungen:


  • JALLA WORLDMUSIC CLUB
    DIE FESTIVAL-PARTY: ARABIC-BEATS, LATIN-STYLE, AFRO-CLUB, ASIAN-VIBES UND BALKAN GROOVE MIT DEM GLOBAL FUSION SOUNDSYSTEM


Fernab aller konventionellen Party-Konzepte und passend zum interkulturellen Charakter des Festivals bietet der JALLA WORLDMUSIC CLUB mit DJ Rupen & DJ Dimitri die besondere Mischung von Weltmusik und Clubkultur, wie sie aktuell in allen Großstädten Europas angesagt ist.

Begeisterte Musikfans lassen sich mitreißen und tanzen zu Ethnoklängen mit Clubcharakter: treibende Balkan-Beats, griechische Pop-Perlen, ausgewählter Arabic-Pop, Afrohouse und grooviger Latin, gepaart mit zeitgenössischem Clubsound, HipHop und Dancehall. Die Musikauswahl der Jalla-DJs bringt die Tanzflächen zum Kochen und macht die Veranstaltung zu einer der außergewöhnlichsten Clubnächte der Stadt. Im Jalla Club tanzen alle. Jeder der mitfeiern will, ist willkommen.
SA 5.11. | 22 Uhr | Theatersaal Alte Mälzerei | 6 Euro

  • Fotoausstellung: ANGEHALTENE ZEIT. Tanzfotografien von Hubert Lankes

Nach Martha Graham kann der Tanz nur in anderen Medien gesammelt werden. Neben Film und Video ist die Tanzfotografie das wichtigste Aufzeichnungsmittel. Ihr Bild ist gefrorene Bewegung, eine Skulptur aus menschlicher Haltung und Licht. Mit der Theaterfotografie hat sie das Bühnenlicht gemeinsam. Mit dem Bildjournalismus verbindet sie die Konzentration auf den Moment im Stillpunkt einer Bewegung. Mit der Modefotografie sind viele Haltungen gemeinsam.


Ausstellung während der REGENSBURGER TANZTAGE im Kulturzentrum Alte Mälzerei.