Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 17. Februar 2022

Elvira Bach im Art Affair - Vernissage am 25.02.2022

Elvira Bach - Eine Retrospektive
Art Affair
25.02.2022 bis 02.04.2022

Eröffnung am 25.02. um 19 Uhr
Die Künstlerin ist anwesend

Die Teilnahme an der documenta 7 im Jahr 1982 markierte für Elvira Bach den Durchbruch und den Beginn ihrer internationalen Karriere. 40 Jahre später gehört Elvira Bach noch immer zu den großen Malerinnen der Gegenwart.

Vom 25. Februar bis zum 2. April 2022 präsentiert Galerist Karl-Friedrich Krause in seiner Galerie Art Affair in Regensburg eine persönlich kuratierte Einzelausstellung mit großformatiger Malerei aus dem Atelier der Künstlerin.

Die Eröffnung der Ausstellung "Elvira Bach - Eine Retrospektive" beginnt am 25.02.2022 um 19 Uhr. Elvira Bach ist anwesend. Um Anmeldung wird gebeten: Mail info@art-affair.net

Öffnungszeiten Galerie Art Affair, Neue Waag Gasse 2, 93047 Regensburg
Di - Fr: 11 - 13 und 14 - 19 Uhr
Sa: 11 - 18 Uhr
Und nach Vereinbarung: 0941 - 59 99 59 1


SAT1-Beitrag zur einer Ausstellung im Jahre 2016:



Elvira Bach und "Die Jungen Wilden"

In den 1980er Jahren feierte die Malerei in der BRD ihr großes Revival. Frei von der Theorielastigkeit der 1970er Jahre, frei in der Form, lebensfroh im Ausdruck gewann die expressive, großformatige Malerei mit kräftigen Farben und starkem Pinselstrich schnell große Aufmerksamkeit in der Kunstwelt und eroberte den Markt. Zu dieser Bewegung gehörten neben Elvira Bach Rainer Fetting, Bernd Zimmer und Helmut Middendorf.

 

Elvira Bach studierte an der Hochschule der Künste in Berlin und fand früh zu ihrem unverwechselbaren Stil. In ihrer subjektiven Malerei von farbintensiven, expressiven Frauenbildern setzt sie der starken und selbstbewussten Weiblichkeit ein Denkmal. Sie spielt in ihrer Kunst mit erotisch besetzten Symbolen wie hohen Absätzen, Zigaretten und Rotwein, unterläuft Erwartungen, indem sie Frauenbilder reduziert oder Klischees überspitzt. Vielfach finden sich auch Selbstbezüge in ihren Arbeiten. Ihre zahlreichen Reisen nach Afrika beeinflussten ihre malerische Formensprache und Farbgebung. Unabhängig vom Sujet ist Elvira Bachs Malerei purer Ausdruck der Lebensfreude und der Fülle, eine Hommage an die Schönheit des Lebens.

In all ihrem Tun ist Elvira Bach konsequent. Ihre Karriere als Künstlerin auf international hohem Niveau gestaltet Elvira Bach nun schon seit 40 bzw. 50 Jahren. Sie war die erste Frau, die überhaupt erst als Künstlerin zur documenta eingeladen wurde, ihr widmete das MoMA in New York eine Ausstellung, sie behauptete sich in einer Männerdomäne und schaffte das Kunstwerk Mutter und zugleich erfolgreiche Malerin sein. Vor allen Dingen ist Elvira Bach aber eins: Eigenständig! Im Leben und im Werk oder wie sie es selbst formuliert: „Ich bin ein Alleingang.“