Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 5. Juni 2017

Das Charity-Art-Group Jubiläumsbroschüre ist da

Die Benefizgruppe "Regensburger Charity Art Group" hat ihr 10 jähriges Jubiläum, und seit Monaten arbeiten wir an einem entsprechenden Druckwerk. Jetzt  ist es fertig. Rita Dendorfer hat die ersten Exemplare anlässlich ihrer Vernissage letzte Woche verteilt.







Ein hervorragender Druck aus dem Hause Niedermayr, das sogar die Kosten dafür gesponsort hat, und das die vielen Kunst-Abbildungen unverfälscht wiedergibt. Wer sich mal mit dem Thema Ausstellungskatalog oder Kunstdruck befasst hat, weiß, welche Herausforderung der Druck von Künstlerbildern für die Druckerein ist. Für die Galeristen, Kuratoren und Künstler sowieso.

Die Broschüre enthält auch Informationen über die Entstehungsgeschichte, was sogar für mich informativ war. Schließlich bin ich  kein Gründungsmitglied, sondern stieß erst später dazu. Die Jahre davor hatte ich den Verein nur beobachtet und über seine Tätigkeiten  berichtet.

Da die Benefizveranstaltungen von Anfang (aber nicht ausschließlich) das Thomas-Wiser-Haus in Regenstauf förderten, war ich, als Gründungsmitglied des noch älteren Thomas-Wiser-Fördervereins, doppelt neugierig: einerseits interessiere ich mich für Kunst, andererseits für soziale Zwecke.

Genau das war auch das Ziel des Vereins, der aus Künstlern besteht und dessen ursprüngliches Motto lautete:

 "Wir helfen Kindern in und um Regensburg mit Aktionen und Ausstellungen".  

Rita Dendorfer, betroffen von den Schicksalen der Thomas-Wiser-Haus-Kinder, stand nachdenklich neben einer leeren Spendenbox bei einer Hilfsaktion im Museumscafe, und hatte die Idee für den Verein. Sie nutzte ihre Fähigkeiten und hervorragenden Kontakte, und startete 2008 mit einer großen Aktion im Donaueinkaufzentrum.


Eine der tollsten Aktionen, schwärmen die damals beteiligten Mitglieder noch heute: der Charity-Kochabend unter Beteiligung vieler prominenter Personen

Ich habe die Aktionen vorsichtig-kritisch beobachtet und war dann schnell genauso begeistert, wie der Leiter des Thomas-Wiser-Hauses, Karl-Heinz Weiß: das war echtes soziales Engagement, gute Kunst, gut organisiert, und  ein paar Jahre später wurde ich selbst Mitglied.






Der Verein


Der Verein fördert mittlerweile nicht nur Kinder - gemäß Vereinssatzung wird generell Jugend und Altenhilfe gefördert.


Der Vereinszweck wird durch Ausstellungen und Veranstaltungen (z.B. Kochveranstaltung, Tombolas, Kuchenverkauf) erreicht. Räumlicher Wirkungskreis sind vor allem Stadt und Landkreis Regensburg. Die Erlöse fließen vordefiniert entweder an soziale Inititativen und Institutionen (Blindeninstitut, Thomas-Wiser-Haus, Drugstop etc) oder an einzelne Personen (z.B. in 2016 die Familie des krebskranken 2jährigen Andres, vertreten durch Armin Wolf).


Die Ausstellungen (z.B. im DEZ, beim Hauner oder bei Haubensak) dauern typischerweise 3 Wochen und werden verbunden mit Tombola und anderen Aktionen.

Ablauf der Förderung am Beispiel einer typischen Ausstellung

Die Broschüre ist bei der anstehenden, diesjährigen DEZ-Ausstellung erhältlich oder direkt bei der Galerie ALTO, Rita Dendorfer, Auf den Höhen 5, Lappersdorf, Tel. 0941 6021605

Links:


 Weitere Links: