Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 29. September 2016

Neue Fraktal-Art-Bilder - Sterne lügen nicht





Für die Verfilmung des Liedes "Sterne lügen nicht" (Os astros nao mentem )von  Mauricio Mendes möchte ich ein neues Video erstellen. Eines, das einzelne Sequenzen mit Sternen enthält.

Meine Idee war, eine Serie von Fraktal-Bildern mit Sternen und. Galaxien zu erstellen, möglichst kombiniert mit herzförmigen Strukturen. Für ein Liebes-Video darf man schon ein wenig an die Grenze zum Kitsch gehen.

Die Idee habe ich mittlerweile umgesetzt und entsprechende Bilder erstellt. Gearbeitet habe ich mit jwildfire, von dem ich wusste, dass es zwei mathematische Funktionen enthält, mit dem die gewünschten Effekte zu erzielen sind. Nach entsprechenden Experimenten mit den Kombinationsmöglichkeiten und den Parametern hatte ich die gewünschten Entwürfe.

Kein einziges der Bilder ist zufallsgeneriert - ich habe an jedem Bild so lange die Parameter und Farben geändert, bis ein passables Ergebnis herauskam.

Eines der Bilder habe ich mit einem Bild aus der Session mit dem Fotomodell "Luzie" aus dem Jahre 2012 kombiniert.   Ich möchte es als Eingangsbild für die Video-Slideshow benutzen.


 Im Moment bin ich noch dabei, die Fraktalbilder in ihrer endgültigen Form zu generieren. Hier sind einige der schon fertigen Ergebnisse, die ich möglicherweise im Video verwende.



Link zum kompletten Bilderalbum: https://goo.gl/photos/aBVKiJvf6ZV2v8k8A




















Folgendes Bild enstand parallel zu dem Video-Projekt: ich will es nicht im Video verwenden, sondern drucken lassen und gelegentlich ausstellen. Es hat den Titel "oder doch?"