Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Donnerstag, 1. Juli 2021

Stadttheater: Rheingold im Hafen - viele Plätze freigeworden

Wegen Erweiterung von 500 auf 1500 Besucher sind überraschend Buchungsmöglichkeiten für die Rheingold-Aufführung im Westhafen frei geworden. Ich habe heute im Online-Buchungssystem nachgesehen: für den 3.7. sind noch etliche Plätze frei, für den 4.7. noch viel mehr.

Am 3.7. dürfte das Wetter sehr gut sein. Am 4.7. (für diesen Tag hatte wir schon vor Wochen reserviert) sieht es ein wenig kribbelig aus: es ist zwar tagsüber 25 Grad warm und abends milde 20 Grad, aber es könnte abends das regnen anfangen. 

Allerdings scheint sich die Wettervorhersage mit jedem Aufruf ein wenig zu verbessern.


Webseite zum Informieren und/oder Buchen:

https://www.theater-regensburg.de/spielplan/details/das-rheingold-im-hafen-1/


Das Rheingold‹ im Hafen


Oper von Richard Wagner (1813 – 1883)

Dichtung vom Komponisten

in der Bearbeitung für Soli und mittelgroßes Orchester von Eberhard Kloke

Szenische Open-Air-Aufführung im bayernhafen Regensburg, Westhafen


gekürzt auf eine Spieldauer von 90 Minuten

Musikalische Leitung Chin-Chao Lin
Inszenierung Andreas Baesler
Bühne Harald Thor
Kostüme Tanja Hofmann
Videodesign und Mapping Clemens Rudolph
Licht Martin Stevens
Dramaturgie Julia Anslik
Zur Besetzung
Spielstätte Westhafen


Premiere 03.07.2021


Bereits bei der TOSCA-Aufführung im vorletzten Jahr (die ich leider nicht besuchen konnte) zeigte sich, wie beeindruckend die Hafen-Kulisse für Theater-Aufführungen ist. Ich habe jedenfalls im Bekanntenkreis nur Gutes gehört.

Hier ist ein youtube-Video von der Tosca-Aufführung:



Nachtrag: wir standen schon alle am Gelände, als die ersten Wolkenfronten kamen und die Aufführung abgesagt wurde.