Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Montag, 23. August 2021

Asphaltkapelle in Etsdorf - nächstes Konzert am 12.09.2021

Vor ein paar Wochen habe ich über den Künstler Wilhelm Koch berichtet, der in Amberg das Luftmuseum kreiert hat. 

Von ihm stammt auch die höchst interessante Asphaltkapelle, die sich am Waldrand von Etsdorf befindet. Diese faszinierende Kapelle - eigentlich eine Skulptur -  hat sich zu einem Ort für künstlerische und musikalische Veranstaltungen entwickelt hat.

Die Kapelle ist eine 2001 entstandene, 2x5x3 m große begehbare Skulptur, die fast komplett aus Asphaltwänden besteht, beleuchtet von drei mundgeblasenen Glasscheiben in Farben rot, gelb, grün. 

Der schwarze Gussasphalt nimmt Bezug zum schwarzen Innenraum der Gnadenkapelle mit der schwarzen Madonna in Altötting, heißt es auf der Webseite.  Das Überraschende: trotz dieser einfarbigen Wände ergeben sich fantastische, farbig schillernde Effekte im Innenraum. Und das nicht nur, wenn der Raum zu Weihnachten mit Christbaumkugeln behängt wird (etwas, was sich überregional stark herumgesprochen hat), sondern auch so, wie die Bilder und Videos auf folgenden Seiten zeigen:



Beispielhaft herausgesucht habe ich das Spontankonzert von Heinz Grobmeier (der wohl den wenigsten Lesern vorgestellt werden muss) zum Neujahr 2020



Weitere Konzerte sind hier dokumentiert: https://www.asphaltkapelle.de/filme


Die Kapelle wurde zuerst 2001 im Rahmen der ostbayerischen Kulturtage in Altötting aufgestellt, dann 2002 in Etsdorf (nähe Amberg) neu errichtet. 

Seit 2002 findet jedes Jahr im Mai das Asphaltkapellenfest statt, ab 2009 entstand  der "Kreuze Weg" mit Künstlerkreuzen auf dem Weg zur Asphaltkapelle und seit  2014 findet die Konzertreihe "1:12-Konzerte" statt. Diese "Solo für Zwölf" genannte Serie sieht vor: '"ein oder zwei Musiker/-innen singen/spielen für bis zu 12 Zuhörer in der Asphaltkapelle" und das ganze wird filmisch dokumentiert. Allerdings gab es wohl schon ab 2008 musikalische Veranstaltungen in der Kapelle.

Wieviel Musiker da Platz haben, zeigt ein Film aus 2010:




Nächstes Konzert:

Frank Wendebergs KlangLichtSpiel, 
12. September 2021


Das Konzert wird wegen Corona vor der Kapelle stattfinden.


Der Kreuze-Weg

Interessant ist auch noch der "Kreuze-Weg" mit von Künstlern gestalteten Kreuzen. 

Dieser Kreuze-Weg entstand ab 2009 auf dem Weg zur Kapelle. Jährlich kamen ein oder zwei Kreuze hinzu. Wilhelm Koch und die Freunde der Glyptothek Etsdorf e.V. konnten 16 Künstler gewinnen; das letzte stammt von Bruno Wank und wurde im Mai 2021 aufgestellt.