Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Sonntag, 1. August 2021

Vernissage im Luftmuseum Amberg

Vernissage am Eingang des Luftmuseums; 30.07.21

Das Wunderbare an Kunst-Events ist, dass man nicht nur immer wieder mit interessanter Kunst überrascht wird, sondern auch sympathische Leute kennen lernt - seien es Künstler selbst, Besucher oder Galeristen. Inklusive Kunstmuseumsbetreiber.

Das hat sich vor zwei Tagen im Amberg bestätigt. Dort wollte ich eigentlich nur mal das "Luftmuseum" besuchen, von dem mir schon seit zwei Jahrzehnten so viele Bekannte vorschwärmen. 

Nach einer Autopanne, bei der ich bei Sommerhitze eineinhalb Stunden auf den Pannendienst warten musste, kam ich um etwa 17 Uhr schnaufend in Amberg im Museum an. Wohl wissend, dass ich nur noch eine Stunde offizielle Besuchszeit habe, aber ich wollte das nun mal durchziehen. 

Der Kassier beruhigte mich: heute sei eine Vernissage um 19.00 Uhr, deshalb könne ich mir Zeit lassen. Welch angenehme Überraschung.

Tatsächlich wurden am späteren Abend  mit der Vernissage gleichzeitig drei neue Sonderausstellungen eröffnet:

Stefan Stock - Motion of the Air  (bis 24.10.2021)

Iskender Yediler  - YedilAIR (bis 24.10.2021)

Flora Lottner - Lüftlmalerei zwischen Heimatkunst und Kitsch 

Einige Räume waren wegen der letzten Vorbereitungen noch gesperrt, als ich das Museum besichtigte. Wegen dieser Einschränkung benötigte ich zunächst nur eine dreiviertel Stunde für den Rundgang in den drei Etagen, aber bereits da wusste ich, dass sich der Ausflug gelohnt hatte. 

Dann ging ich essen, und zwar in der wunderbaren Gaststätte nebenan, wo ich eine üppige und leckere Speise erhielt, und spazierte dann wieder rüber zum Eingang, wo sich langsam Besucher und Journalisten versammelten. 



Vor diesem Eingang wurden  die drei Künstler vorgestellt werden, bevor man das Museum betreten und die entsprechenden Räume besichtigen konnte. Der Eintritt ist bei Vernissagen frei, zugänglich waren aber dann nur die Räume mit den entsprechenden Sonderausstellungen.

Von links nach rechts: Wilhelm Koch, Stefan Stock, Flora Lottner, Iskender Yediler

Neben der freundlichen Geschäftsführerin Frau Foitzik lernte ich nun auch endlich den Gründer und Leiter kennen, von dem ich schon so viel gelesen hatte: den Künstler  und Dipl. Kommunikations-Designer Wilhelm Koch. 

Außerdem machte ich Bekanntschaft mit Stefan Stock, einen der ausstellenden Künstler. Dessen Werke hatten mich schon im Juni in der Städtischen Galerie gefesselt, als ich die "Große Ostbayerische Kunstausstellung" besuchte, und ich freute mich, ihn persönlich kennen zu lernen und neue Werke von ihm zu sehen. 

Von seinen elektronisch-mechanischen "Lichtinstallationen" hatte er einige herausgepickt, die mit Luft oder Pneumatik zu tun hatten und somit zum Luftmuseum passten. Die faszinierende Installation "Boyles Bubbles", benannt nach dem Naturforscher Boyle, ist in der gotischen Hauskapelle mit den bunt verglasten Kirchenfenstern ideal platziert und lädt überdies - unabhängig vom Ort - zu meditativem Betrachten ein.

Boyles Bubbles - nach Robert Boyle benannt


Im Laufe des Abends versammelten sich die Gäste wieder im Eingangsbereich und ratschten gemütlich; für Durstige gab es Wasser oder Wein gegen Spende. 


Zum Luftmuseum

Das Luftmuseum wurde vom im Juni 2006 eröffnet. Die Stadtbau Amberg stellt das historische Gebäude mietfrei zur Verfügung - es handelt sich um ein aus dem 14. Jahrhundert stammendes Gebäude namens Engelsburg und bietet mit drei Stockwerken insgesamt 650 qm Ausstellungsfläche. Gründer und Leiter ist der Künstler Wilhelm Koch, der auch mit dem Tempel-Museum Etsdorf und seinem Glyphotek-Projekt Aufsehen erregte

Träger ist der Luftmuseum e.V.. Das Museum wird durch Vereinsbeiträge, Eintrittsgelder, Spenden und Lufthelfer finanziert und durch die Arbeit vieler Ehrenamtlicher ermöglicht.  Die Stadt Amberg unterstützt das Projekt 

Thema des Luftmuseums ist "Luft" - Luft hören, sehen, begreifen, erleben und verstehen, so heißt es in der Selbstdarstellung. 

In den vielen Sonder- und Dauerausstellungen sieht man meist künstlerische Arbeiten, die in irgendeinem Bezug zum Thema Luft stehen. Das sind oft kinetische Installationen, aber es können auch Bilder sein, etwa diejenigen Werke von Josh Dykgraaf, bei denen Stadtkompositionen im leeren Raum schweben. Manchmal ist man an die ars-electronica in Linz erinnert, wo es ebenfalls um (überwiegend künstlerische) Darstellung von Technik geht, hier aber spielt nicht die Technik, sondern die Luft selbst eine Rolle. Egal ob sie Töne erzeugt, Bewegung (also Maschinen, Roboter und Rohrpost) möglich macht, den Staubsauger definiert oder einfach künstlerische Bildhauerei mit einfachen Mitteln erlaubt. Die Liste von Dingen, die mit Luft zusammenhängen, lässt sich übrigens erstaunlich lange fortsetzen: Architektur, Federball, Ballons, Orgelmusik und und und.

Neben den Ausstellungen, in der Regel eine Kombination von Dauer- und Sonderausstellungen in einzelnen Räumen, gibt es Vorträge, Lesungen, Führungen und Konzerte (natürlich mit Blasinstrumenten, konventionelle wie kreative). Bis heute gab es mehr als 100 Wechselausstellungen.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Amberg und anderen ist Wilhelm Koch an vielen Aktionen beteiligt, die in Amberg zu beliebten Veranstaltungen wurden: die Amberger Luftnacht (zuletzt 2018), Die Luftboottreffen (mit Schlauchbooten und Blasinstrumentenmusik, zuletzt 2019), die Luftmuseumsfeste. Es gibt eine Zusammenstellung von youtube-Videos, in denen man eine Vorstellung von diesen Festivitäten gewinnen kann: https://www.luftmuseum.de/filme

Bei direkter Suche auf youtube findet man sogar mehr. Insgesamt nennt sich Amberg mittlerweile den "Luftkunstort Amberg", eine Wortspielerei auf Luftkurort. Es gibt sogar eine eigene Webseite, die zu erkunden sich lohnt: www.luftkunstort.de

Von den vielen Videos, in denen das Museum vorgestellt wird, finde ich die folgende Reportage aus 2013 am informativsten: https://www.youtube.com/watch?v=_2LeEuU3PWk


Links

https://www.luftmuseum.de/

http://www.luftkunstort.de/

http://www.koch-studio.com/ (dort Vita und Liste der Aktivitäten: http://www.koch-studio.com/info/)

Zu den drei Ausstellungen:

von Stock:

https://www.luftmuseum.de/ausstellungen/aktuell/detail?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=771&cHash=9b8f10c99bdebd0f5453bb4ff33a51f4

von Yediler:

https://www.luftmuseum.de/ausstellungen/aktuell/detail?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=772&cHash=c9b7da7f94f9f7bd289f9f33b82becc2

von Lottner:

https://www.luftmuseum.de/ausstellungen/aktuell/detail?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=813&cHash=6c5e2303e50dbbbd224bf0b5a021b85f