Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Sonntag, 5. September 2021

Heiner Riepel im artspace Erdel - Impressionen von der Vernissage

Am Donnerstag abend wurde die Ausstellung "malen-drucken-schreiben" von Heiner Riepl im artspace Erdel eröffnet. Erwartungsgemäß war die Vernissage gut besucht und man sah viel Prominenz. Das ist nicht verwunderlich. Herr Riepl hatte sich in den letzten Jahrzehnten durch sein vielfältiges Engagement in BBK und anderen Vereinen, im Gutachterausschuss des bayerischen Ministeriums und vor allem als langjähriger  Leiter des Oberpfälzer Künstlerhauses in Schwandorf einen Namen gemacht. 

Andererseits hat er diese Funktion schon vor Jahren abgegeben - das zeigt, dass die zahlreichen Besucher ihn sehr wohl als Künstler schätzen. 

Zu sehen waren nicht nur die - bei Kunstinteressierten bekannten - Gemälde mit dem selbst entwickelten Stil der "konkreten Malerei", sondern auch seine Radierungen und sonstigen Grafiken. Denn auch auf dem Gebiet der Drucktechnik ist der Künstler tätig. Heiner Riepl hat sogar ein eigenes druckgrafisches Verfahren entwickelt, die doppelte Aquatinta (siehe Video am Ende des Artikels). 

Die Werke wurden verteilt gezeigt: hauptsächlich in der Galerie am Fischmarkt (artspace Erdel), aber auch im Schaulager, zwei Häuser weiter. Herr Erdel und seine Mitstreiterin Antonia Kienberger wechselten sich mit der Betreuung der Besucher ab.

Im Schaulager wird es übrigens ab 9. September eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Motto "Sommer der Fantasie" geben (https://www.regensburger-tagebuch.de/2021/08/erdel-schaulager-ab-9-september-sommer.html).


Ansprache von Dr. Erdel zur Eröffnung der Ausstellung "malen - drucken - schreiben"


Für den Gang zum Schaulager konnten wir das herrliche Donau-Ufer benutzen.







Im Schaulager gibt es überwiegend die Grafiken  zu sehen. Über die vom Künstler entwickelte Radierungstechnik der "doppelten Aquatinta" wurde von der Galerie ein Film produziert, der als Loop im Foyer der Hauptgalerie lief, aber auch auf youtube angesehen werden kann:

https://www.youtube.com/watch?v=m1YaBskjHUs

.


Bilderalbum:


Zum Künstler



Ausstellungsort:

artspace Erdel, Am Fischmarkt,

Besichtigungszeiten:

Donnerstags und Freitags von 11-17 Uhr
sowie Samstags von 11-15 Uhr im artspace der Galerie Erdel, Fischmarkt 3, Regensburg geöffnet.
Ferner - im Rahmen des Regensburger Galerienabends am 18. September 2021: 18-23 Uhr.

Individuelle Termine nach Absprache gerne möglich.
Ansprechpartner: Dr. Wolf Erdel, Tel.: 0941 – 70 21 94, E-Mail: wolf@erdel.de
www.erdel.de