Regensburger Tagebuch

Notizen von der nördlichsten Stadt Italiens

Dienstag, 12. Oktober 2021

Finissage im Neuen Kunstverein zur Ausstellung von Myriam Thyes

Im Neuen Kunstverein gibt es seit dem 18. September eine Ausstellung der Künstlerin Myriam Thyes, die mit einer Finissage am 17.10. endet.  Gezeigt werden ein Video und eine Foto Serie. Wenn man die Webseite von Myriam Thyes studiert, könnte das wirklich interessant sein.

Wieso habe ich eigentlich vergessen, auf diese Ausstellung und vor allem auf die aufwändige Vernissage hinzuweisen? Ach ja - das fiel mit dem Galerienabend zusammen. Und so zeigt sich: das Verlegen von Vernissagen auf den Galerienabend ist nicht nur den Besuchern gegenüber unfair, sondern kann auch zu Pannen in der Pressearbeit führen. 

Aber es reicht für einen Hinweis auf die letzten Tage und die Finissage


Myriam Thyes 
"Close up"
Videokunst und Fotografie
18. Sept bis 17. Okt 2021
Finissage am Sonntag, 17.10. um 14 Uhr.

Die Künstlerin wird  anwesend sein


Aus der Pressemitteilung:

Im Kunstverein Regensburg zeigt Myriam Thyes ein Video und eine Foto-Serie (Smart Pantheon und Smart Tunnel), die ein alltägliches Geschehen in den Blick nehmen: Hände unterschiedlicher Menschen bedienen ihre Smartphones.

Deren Bildschirme zeigen keine Apps – sondern wiederum die Sinnlichkeit bewegter Hände. 

Smartphones sind die Amulette unserer Zeit, an die wir uns klammern und die uns den Weg weisen. Die Fotomontagen und das Video verschachteln die Ansichten so in einander, dass ein visueller Sog entsteht. - 

Ebenfalls in Nahsicht sehen wir eine andere, beinahe alltägliche Handlung in der Foto-Serie Dekonstruktives Puppenspiel: Zwei Verkäuferinnen ziehen eine männliche Modepuppe um, wofür sie sie zerlegen müssen, und haben sichtlich Spaß daran. 

Die Fotografien zeigen konstruktivistisch und surrealistisch anmutende Bildausschnitte des Geschehens, in dem die Puppe „dekonstruiert“ wird. 

Die Künstlerin aus der Schweiz lebt in Düsseldorf und Zürich. Sie hat 1986-92 an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei und Videokunst studiert und das Studium mit dem Meisterschüler-Titel abgeschlossen. Seither nimmt Thyes international an Ausstellungen und Festivals teil. Sie hat mit Stipendien u.a. in Paris, Glasgow und Graz gearbeitet. Mehrere ihrer Projekte wurden gefördert oder ausgezeichnet. Sie wird vertreten durch die Stiftung imai – inter media art institute. 

Webseite: www.thyes.com